Küchenschränke mit Folie bekleben

Wenn Ihre Küchenschränke nach Jahren irgendwann nicht mehr modern genug aussehen oder Macken, Schrammen und Kratzer bekommen haben, liegt es natürlich nahe an einen Neukauf zu denken. Aber eine neue Küchenzeile bzw. Kücheneinrichtung kostet meist eine ganze Menge Geld. Aber wenn am Küchenmobiliar im Laufe der Jahre der Zahn der Zeit genagt hat, die Möbel an sich aber sonst noch gut erhalten sind, macht ein Neukauf und Entsorgen der alten Küchenmöbel nicht unbedingt Sinn.
Eine wunderbare Lösung, wenn es nur um die Restauration der Fronten der Küchenmöbel geht, ist das Bekleben der Oberflächen mit passender Küchenfolie.
Unser Ratgeber „Küchenschränke mit Folie bekleben“ gibt Ihnen hierfür Tipps, Tricks und Informationen, auf was Sie hierbei achten sollten und wie Sie beim Bekleben vorgehen sollten. Damit ist das Anbringen der Küchen-Folien auch für den ungeübten Hobbyhandwerker eine kostengünstige Möglichkeit die altbackene Küche zu renovieren und auf Vordermann zu bringen.

Küchenschränke mit Folie bekleben

Küchenschränke mit Folie bekleben

Küchenschränke mit Folie bekleben

Wie eingangs erwähnt ist das Bekleben der Fronten des Küchenmobiliars mit Selbstklebefolie für Küchen eine günstige Variante, die Küche wieder optisch aufzupeppen und zu verschönern. Die wenigen Werkzeuge, welche Sie hierfür benötigen sind kostengünstig in jedem Baumarkt zu erwerben. Die speziellen Klebefolien können Sie, je nach Qualität und Hersteller auch verhältnismäßig preiswert kaufen. Natürlich gibt es auch sehr dicke und hochwertige Folien, die aufwendig bedruckt sind, die eher hochpreisig sind. Es gibt sie in allen erdenklichen Farben und bedruckt mit den verschiedensten Mustern. So wird sicher jeder für sein Budget die passenden selbstklebenden Küchenfolien finden, die optisch am besten zum Rest (Bodenfliesen, Tapeten etc.) der Küche passen. Mit dem Bekleben der alten Küchenmöbel wird die Küche wieder im neuen Glanz erstrahlen und (fast) wie neu aussehen.
Achten Sie aber beim Kauf der Folien unbedingt darauf, dass diese auch für Küchenmöbel geeignet sind. Da in der Küche, speziell am Backofen und Herd hohe Temperaturen herrschen, sollte die Folie hitzebeständig und am besten auch kratz- und stoßfest sein.

Folgendes Werkzeug und Gegenstände benötigen Sie um Küchenfolien zu verkleben

  • Selbstklebende Küchenfolie
  • Schraubendreher
  • Gummirolle
  • Cuttermesser
  • Stahllineal
  • Plastikspachtel
  • Weiches Mikrofasertuch

Vorbereitungen zum Bekleben der Küchenschränke treffen

Bevor Sie mit dem Bekleben der Schränke mit der Küchenfolie beginnen, müssen Sie einige wenige Vorbereitungen treffen.

  • Zuerst sollten Sie die Küchenschränke komplett leer räumen. Am besten lagern Sie das Geschirr, Töpfe, Pfannen etc. in Pappkartons, Wäschekörben oder im Nachbarzimmer auf einer Decke zwischen.
  • Mit einem Schraubendreher (in der Regel mit einem Kreuzschlitz) schrauben Sie die Türen, Schubladen und Klappen von den Scharnieren und sonstigen Halterungen ab.
  • Um die Folien perfekt zu verkleben und anzubringen, müssen Sie jetzt noch die Haltegriffe und Türknäufe abschrauben. Diese sind in der Regel mit Kreuzschlitzschrauben von innen festgeschraubt.
  • Sorgen Sie nun dafür, dass die Fronten der Möbel bzw. Schranktüren sauber und vor allem fettfrei sind. Nehmen Sie hierfür ein sauberes Mikrofasertuch und ein wenig Spülmittel und warmes Wasser. Wischen Sie die Oberflächen sorgfältig bis in die Ecken ab. Nur auf einen sauberen und fettfreien Untergrund kann die Folie hinterher dauerhaft und sauber haften.
  • Nach dem Reinigen und Abwischen der Küchenfronten sollten Sie diese nun mit einem trockenen Mikrofasertuch oder frischem Geschirrtuch gut abtrocknen. Es darf keine Feuchtigkeit mehr vorhanden sein, wenn Sie mit dem Verkleben der Küchenfolien beginnen. Achten Sie nun auch noch darauf, dass kein Staub oder Krümel auf der gesäuberten Oberfläche vorhanden ist. Sonst schließen Sie diese beim Aufkleben der Folien ein und haben hinterher unter Umständen kleine „Pickelchen“ auf der Front.

Anleitung – So verkleben Sie die Küchenfolie auf die Fronten der Küchenmöbel

  • Legen Sie die Küchenfolie nun auf einen großen Tisch.
  • Nun legen Sie einer der Frontteile direkt mit der Vorderfront auf die Folie und geben noch grob gut 3-4 cm Rand drumherum drauf. Der Rand dient auch dazu, dass Sie mit der Folie neben der Front auch die Seitenteile der Türen bekleben können, also um die Ecken herum.
  • Zeichnen Sie nun mit einem Bleistift und dem Stahllineal die Seitenkanten an. Mit einer Schere oder Cuttermesser schneiden Sie die Folie nun zurecht.
  • Die Tür oder Schubladenfront legen Sie nun mit der Vorderseite nach oben ab.
  • Ab hier sollten Sie nach Möglichkeit mit 2 Personen arbeiten, damit Sie in den folgenden Schritten die Folie gleichmäßig und gerade auf die Front aufbringen können. Alleine geht es natürlich auch, ist aber für den ungeübten Handwerker deutlich schwieriger.
  • Bei der Folie ziehen Sie nun eine Ecke der Schutzfolie ab und kleben diese eine Ecke nun auf die Ecke der Tür bzw. Schublade auf. Ziehen Sie nun nach und nach die Schutzfolie ab und streichen die Küchenfolie vorsichtig auf und zwar so, dass keine Falten entstehen.
  • Sie werden nun sicher allerhand Luftblasen unter der Folie produziert haben. Mit einem Plastikspachtel oder Gummiroller fahren Sie nun über die Folie und holen damit die Lufteinschlüsse darunter heraus, bis die Folie schön glatt auf der Front klebt.
  • Sie schneiden nun die Ecken ein und ziehen die Folie dann über die Seitenkanten. Hier bedarf es sicher einiger Übung. Falls dieses anfangs noch nicht so gut klappt, müssen Sie eventuell die Folie noch mal abziehen und entsorgen und noch mal neu beginnen. Je nach Ecke bzw. Rundung bekommt man aber schnell ein Gefühl dafür, wie man am besten schneidet. Eines der Videos am Ende dieses Artikels zeigt Ihnen, wie Sie beim Einschneiden und Umkleben der Ecken und Kanten vorgehen sollten.
  • Mit einem scharfen Cuttermesser (mit scharfer Klinge) schneiden Sie nun die überstehende Folie an den Rändern und Ecken sauber ab.
  • Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, dann schrauben Sie die Griffe und Halterungen wieder an die Fronten an und bringen diese dann wieder an die Scharniere der Küchenschränke an.
  • So gehen Sie nun mit allen Türen und Schubladen vor.

Schon erscheint die Küche wieder in einer schicken und modernen Optik und wird Ihnen auch noch jahrelang treue Dienste leisten.

Interessante Videos zum Thema Küchenfronten mit Folie bekleben und verschönern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.