Gaming-Tastatur reinigen – so geht’s

Eine Gaming Tastatur wird beim Zocken nicht nur belastet, sondern auch verunreinigt. Oft sind Schmutz und Dreck auf den ersten Blick gar nicht ersichtlich, schaut man jedoch genauer hin, dann bergen die Tastaturen ein echtes Krankheitsrisiko. Forscher finden auf vielen Modellen bis zu 400 unterschiedliche Bakterienstämme, das sind mehr als auf einer Klobrille. 

Zudem können einzelne Tasten durch festgesetzten Schmutz sogar komplett ausfallen, sodass die Tastatur mit der Zeit unbrauchbar wird. Reinigen Sie diese daher regelmäßig und intensiv. Das Gerät alle paar Wochen mit einem Lappen abzuwischen reicht in der Regel nicht aus. Wir erklären Ihnen im Folgenden wie es richtig geht und worauf Sie bei der Reinigung Ihrer Gaming-Tastatur achten sollten. 

Gaming-Tastatur reinigen - so geht's

Gaming-Tastatur reinigen – so geht’s

Tastatur reinigen: Das sollten Sie vor der Säuberung beachten

Wenn Sie die perfekte Gaming-Tastatur gefunden haben, dann sollten Sie diese auch entsprechend pflegen. Achten Sie bereits beim Kauf auf entsprechende Eigenschaften, wie herausnehmbare Tasten, sodass Sie das Gerät später einfacher reinigen können und somit die Lebensdauer erhöhen. Grundsätzlich reicht eine Reinigung einmal im Monat aus, wenn Sie oder andere Personen im Haushalt erkrankt sind, dann sollte eine Reinigung auf täglicher Basis durchgeführt werden. 

Überprüfen Sie zunächst, welche Mechanik in der Tastatur verbaut ist und ob die Tasten herausnehmbar sind. Auch die Reinigungshinweise in der Anleitung helfen Ihnen bei der korrekten Säuberung. Wichtig ist auch, die Tastatur zunächst vom Strom zu nehmen oder entsprechende Batterien und Akkus zu entfernen, sodass ein Kurzschluss verhindert wird. Zudem sollten Sie nie mit dem Staubsauger direkt die Tastatur reinigen, da die Tasten ansonsten zerkratzen können. Auch mit Flüssigkeiten sollten Sie vorsichtig sein, da vor allem bei günstigen Modellen eine sehr empfindliche Technik verbaut ist. 

Wie gelingt eine tiefen reine Sauberkeit?

Wenn die entsprechenden Vorkehrungen getroffen wurden, können Sie folgende drei Schritte für eine hygienische und saubere Tastatur befolgen:

Losen Schmutz entfernen

Halten Sie einen Handstaubsauger bereit oder legen Sie Zeitungspapier auf dem Schreibtisch aus. Drehen Sie anschließend die Tastatur um und schütteln Sie diese so lange, bis sich der lose Dreck gelöst hat. Sie können auch ein Druckluftspray verwenden, um den Schmutz zu entfernen. 

Tasten gründlich reinigen

Mit Hilfe von Isopropylalkohol oder einem anderen Desinfektionsmittel können Sie Bakterien und weitere Verschmutzungen auf der Tastatur entfernen. Nutzen Sie dafür entweder ein Wattestäbchen und reinigen Sie damit die Zwischenräume der Tasten oder tränken Sie einen Lappen mit dem Alkohol und wischen Sie die Oberfläche der Tastatur ab. Anschließend sollten alle Tasten nochmal mit einem fusselfreien Tuch trocken gewischt werden. 

Komplette Reinigung aller Tasten

Wenn möglich, dann können Sie auch alle Tasten einzeln entfernen. Das gelingt am besten mit einem mitgelieferten Werkzeug oder einem stumpfen Buttermesser. Vor der Demontage sollten Sie jedoch unbedingt ein Foto des Layouts machen, damit später auch alle Tasten wieder an der richtigen Stelle montiert werden. Säubern Sie die Tasten unter Wasser oder geben Sie diese in einem Sack in die Spülmaschine. Anschließend sollten die Tasten so lange an der frischen Luft trocken, bis wirklich keine Feuchtigkeit mehr vorhanden ist.

Auch die blanke Tastatur kann mit einem Tuch oder Druckluftspray behandelt werden. Dabei sollten Sie jedoch vorsichtig sein und die Drucksensoren der Tasten nicht direkt berühren. Anschließend können alle Tasten wieder eingesetzt werden und die Tastatur strahlt vor Sauberkeit. 

Welche Spezialreiniger gibt es für die Tastatur?

Besonders hartnäckige Verschmutzungen lassen sich mit speziellen Mitteln entfernen: Neben einem Druckluftspray gibt es dafür auch Klebemassen, die aussehen wie ein großer Kaugummi und sich perfekt zur Reinigung der Tastatur einigen. Mit desinfizierter Klebemasse lassen sich nicht nur Schmutzpartikel, sondern auch Bakterien entfernen. Diese Masse ist in verschiedenen Arten und Größen verfügbar.

Zusätzlich gibt es spezielle Schwämme für Tastaturen, welche ausgesprochen feinporig sind und sich somit optimal für empfindliche Oberflächen eignen. Auch die dazugehörigen Desinfektionsmittel eignen sich, da diese deutlich schonender sind, als die aus der Drogerie. 

Achten Sie bereits beim Kauf auf eine hohe Qualität der Tastatur, da diese in der Regel so verbaut sind, dass sich erst gar kein Schmutz unter den Tasten absetzen kann. Greifen Sie ansonsten auf diesen Leitfaden zurück und reinigen Sie die Tastatur sensibel und organisiert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.