Wenn eine professionelle Entrümpelung nötig ist

Wir leben in einer Zeit, die einen gewissen Überfluss mit sich bringt. Alles ist in großen Mengen vorhanden, es gibt kaum einen Verzicht und so ist es nicht verwunderlich, dass sich im Laufe des Lebens viele Dinge ansammeln, die eigentlich gar nicht benötigt werden. Sie waren gegebenenfalls einmal interessant, sind nun aber nicht mehr von Nöten, landen im Keller oder auf dem Dachboden. Und so ist der Zeitpunkt irgendwann gekommen, an dem es gilt, die Wohnung, das Haus, die Garage, Nebengebäude oder gewerbliche Räume auszumisten.

Wenn eine professionelle Entrümpelung nötig ist

Wenn eine professionelle Entrümpelung nötig ist

Nicht selten ist sogar eine komplette Haushaltsauflösung notwendig, wenn der Besitzer der Utensilien verstorben ist oder durch einen Umzug oder eine Verkleinerung der Lebensverhältnisse dafür keine Verwendung mehr hat. In diesem Fall ist eine professionelle Entrümpelung empfehlenswert, die nicht nur einige wenige Gegenstände, sondern die gesamte Wohnung oder das gesamte Haus betrifft.

Der richtige Zeitpunkt für eine professionelle Entrümpelung?

Die Gründe für ein gründliches Ausmisten und Entrümpeln sind sehr vielschichtig. Und deshalb gibt es auch immer wieder verschiedene Zeitpunkte, an denen genau dieser Schritt lohnt.

Einerseits wird mehr Stauraum benötigt, um Platz für neue Dinge zu schaffen. Auf der anderen Seite gibt es vielleicht eine räumliche Veränderung. Man möchte mit dem Partner zusammenziehen, möchte umziehen, sein Hab und Gut neu aufstellen oder verkleinern. Auch eine vollständige Haushaltsauflösung ist ein Grund, um einmal gründlich zu entrümpeln. Nicht nur dann, wenn gegebenenfalls ein alter Mensch verstorben ist. Auch dann, wenn aufgrund eines Zusammenzugs oder einer deutlichen räumlichen Veränderung eine Haushaltsauflösung notwendig wird.

Kleine Entrümpelungen und ein kleines Aussortieren sowie Entsorgen diverser Dinge lassen sich immer in Eigenregie durchführen. Hier bedarf es nicht zwingend einer professionellen Entrümpelungsfirma, wie durch die Entrümpelungsfirma Rümpelmannschaft.

Je umfassender die Entrümpelung aber wird, umso wichtiger ist die professionelle Herangehensweise. Dann hilft es nicht mehr, wenn Freunde und Familie mit anpacken. Denn es gilt neben dem Entrümpeln auch immer die Entsorgung zu berücksichtigen. Und hier gibt es einige wichtige Dinge, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen.

Eine große Entrümpelung bringt viel Sperrmüll mit sich. Aber auch andere Gegenstände, die nicht in den Sperrmüll können und eventuell gesondert entsorgt werden müssen. Bei einer professionellen Entrümpelung über die Entrümpelungsfirma Rümpelmannschaft werden nicht nur das Haus, die Wohnung oder die gewerblichen Räume leergeräumt. Zur Entrümpelung gehört auch immer die professionelle Entsorgung der beseitigten Gegenstände.

Auf die richtige Planung kommt es an

Besonders bei einem sehr großzügigen Entrümpeln ist es wichtig, dass mit Struktur und einem richtigen Plan vorgegangen wird. Nur so ist ein reibungsloser Ablauf möglich.

Wichtig ist dabei nicht, ob privat entrümpelt wird oder ob eine Firma für die Entrümpelung beauftragt werden soll. Denn in beiden Fällen muss diese Struktur gegeben werden. Der Unterschied ist lediglich, dass bei einer professionellen Entrümpelung durch eine Firma die Planung von der Firma übernommen wird. Der Auftraggeber muss sich nicht darum kümmern und lediglich einen Termin für die Entrümpelung vereinbaren. Alles weitere übernimmt die Firma, die von der Planung über die Durchführung und den Abschluss in Form der Entsorgung jeden einzelnen Arbeitsablauf genau taktet, plant und durchführt.

Soll, eigenständig entrümpelt, werden, müssen unter anderem:

  • Container gemietet werden
  • Halteverbotszonen für die Container eingerichtet werden
  • noch brauchbare Gegenstände, Möbel und ähnliches aussortiert und verkauft werden
  • alle wichtigen Dokumente professionell vernichtet werden

Sicherlich ist es auch möglich, über den Sperrmüll eine Entrümpelung durchführen zu lassen. Berücksichtigt werden muss hierbei jedoch, dass für die Abholung des Sperrmülls ein fester Termin vereinbart werden muss. Hierbei muss man sich oftmals an den Plänen der Stadt oder der Gemeinde orientieren. Außerdem wird der Sperrmüll vor die Tür gestellt, sodass Fremde ihn durchwühlen können. Das ist vielen Verbrauchern sehr unangenehm, sodass die Bestellung eines Containers oftmals die bessere Wahl ist.

Wird über einen Fachbetrieb entrümpelt, muss weder ein Container bestellt werden, noch muss bezüglich eines festen Termins für das Abholen des Sperrmülls eine genaue Vorgehensweise berücksichtigt werden. Das Unternehmen orientiert sich an den Wünschen und Möglichkeiten des Kunden. Hier gilt es lediglich, folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • persönliche Gegenstände heraussuchen und zur Seite stellen
  • alle Wertgegenstände sichern
  • gute Möbelstücke spenden, verkaufen, verschenken oder selbst behalten
  • alle wichtigen Dokumente und Ähnliches aus dem Haus oder der Wohnung entfernen

Es ist zusätzlich möglich, über die Entrümpelungsfirma auch einen Verkauf noch guter Möbel und Wertgegenstände vorzunehmen. Viele Firmen arbeiten mit Antiquariaten oder auch mit Secondhand Geschäften zusammen, sodass hier unter Umständen noch der eine oder andere Euro gesichert werden kann.

Wie wird eine professionelle Entrümpelungsfirma beauftragt?

Es ist relativ einfach, eine Firma zu beauftragen, die mit der Haushaltsauflösung oder der Entrümpelung beauftragt wird. Hier gilt es zuerst, einen Ansprechpartner zu finden. Das ist online relativ einfach möglich.

Im nächsten Schritt wird mit dem potenziellen Auftraggeber ein Besichtigungstermin vereinbart, damit ein Kostenvoranschlag erstellt werden kann. Es gibt für eine Entrümpelung keine festen Preise, da der Aufwand und die Menge immer berücksichtigt werden müssen. Ebenso die Dinge, die entrümpelt werden. Ist es klassischer Sperrmüll? Oder sind Materialien dabei, die einer besonderen Entsorgung zugeführt werden müssen?

Passt der Kostenvoranschlag, kann ein Termin vereinbart werden. Der Auftraggeber muss bei diesem Termin nicht vor Ort sein, sollte aber bis dahin alle Gegenstände und Unterlagen aus dem Haus oder der Wohnung entfernt haben, die nicht mit entsorgt werden sollen. Wird eine besenreine Übergabe gewünscht, kann das bei der Auftragsvergabe geäußert werden. Ebenso der Wunsch, noch gute Möbel und Gegenstände verkaufen zu lassen.

Am Ende geht es immer darum, dem Kunden ein bestmögliches Angebot zu unterbreiten. Und das bedeutet bei einer Entrümpelung, dass die Wünsche des Kunden berücksichtigt werden. Er legt fest, was entrümpelt wird, wann entrümpelt wird und welche Arbeiten generell über die Firma durchgeführt werden sollen. In Absprache mit der Entrümpelungsfirma wird dann geschaut, wie die Wünsche und Bedingungen umgesetzt werden können.

All dies ist beim Vor-Ort-Termin genau zu besprechen. Dieser ist deshalb extrem wichtig, um nicht nur einen Kostenvoranschlag erstellen zu können, sondern um eben auch die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden genau abzuklären. Bei der Auswahl des passenden Entrümpelungsunternehmens muss deshalb darauf geachtet werden, dass es in der Nähe ansässig ist. Das reduziert nicht nur die Anfahrtskosten, sondern macht auch eine direkte Absprache vor Ort möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.