Rucksäcke & Taschen für den Kindergarten: Hilfreiche Tipps für Eltern

Mit dem Einstieg in den Kindergarten taucht das Kind in eine neue Welt ein – ohne Mami, ohne Papi. Der Sprössling zieht zum ersten Mal alleine in die Welt hinaus. So fühlt es sich für Eltern an. Jetzt heißt es, den kleinen Liebling ein Stück weit los zu lassen und den bedeutenden Schritt in einen neuen Lebensabschnitt innerlich ein bisschen zu feiern.

Rucksäcke & Taschen für den Kindergarten: Hilfreiche Tipps für Eltern

Rucksäcke & Taschen für den Kindergarten: Hilfreiche Tipps für Eltern

Der große Tag will gemeinsam gut vorbereitet sein. Die erste Frage: Welcher Rucksack oder welche Tasche eignet sich am besten für den Kindergarten? Sehr gut stöbern lässt sich über Anbieter wie Schulranzen-Onlineshop.de. Hier spiegeln Eltern ihre Erfahrungen. Die persönlichen Empfehlungen sind mitunter hilfreich. Schließlich möchten Mama und Papa in ihrer Aufregung nichts vergessen.

Auch die Kleinen möchten mitentscheiden. Insbesondere dann, wenn es darum geht, welches Motiv den Kindergartenrucksack oder die Kindergartentasche zieren soll. Überhaupt: Die Farbe spielt für kleine Mädchen und Jungen eine wichtige Rolle. Doch in einer Sache gehen Eltern meist keine Kompromisse ein. Rucksäcke und Taschen für den Kindergarten sollen praktisch und kindgerecht sein. Doch was bedeutet das?

Kindgerechte Rucksäcke und Taschen für den Kindergarten

  • sind leicht zu öffnen: Ein robuster Reißverschluss ist vorteilhafter als Knöpfe oder zeitaufwendige Schnallen
  • haben einen gut positionierten Tragegriff: zum Aufhängen an der Kita-Garderobe und zum Tragen für die Eltern
  • sollten ein leichtes Gewicht haben: Das schont den kleinen Rücken, denn der Inhalt bringt schon genug Gewicht mit
  • sind idealerweise Regenwasserabweisend: Die Wechselwäsche bleibt trocken und was sonst noch so im Rucksack drin ist
  • müssen leicht zu säubern sein: Das schützt vor schädlichen Bakterien und hält den Rucksack oder die Tasche länger schön
  • verfügen im besten Fall über Reflektoren, vorne, hinten und an den Seiten: Sicherheit für die Kleinsten ist das A und O

Darauf sollten Eltern beim Kauf achten

Ganz wichtig: Rucksäcke oder Taschen sollten mit Blick auf das Material entsprechend der EU-Norm gefertigt sein. Nur dann können Eltern davon ausgehen, dass der Rucksack oder die Tasche für den Kindergarten weitestgehend frei von schädlichen Stoffen ist. Die Erfahrung zeigt, dass die gute Qualität – sprich schadstoffarm – am Preis erkennbar ist. Warum ist das so wichtig?

Schadstoffbelastete Modelle geben vor allem im Sommer, wenn es warm ist ihre Schadstoffe im Material Nylon oder Polyester frei. Das Kindergartenkind kommt so unweigerlich beim Nutzen der Tasche mit den schädlichen Stoffen in Kontakt. So gelangen diese auf die Haut oder können eingeatmet werden.

Was muss alles in einen Kita-Rucksack oder eine Kita-Tasche hineinpassen?

Eltern informieren sich vor dem Start über die Gewohnheiten und Regeln des jeweiligen Kindergartens. Erst dann kann genau geplant werden, was in Rucksack oder Tasche kommt. Das sollte immer drin sein:

  • Brotdose, gerne mit separatem Obstfach
  • Trinkflasche
  • Wechselwäsche nach Jahreszeit

Aufschlussreich stöbern lässt sich über Anbieter wie Schulranzen-Onlineshop.de. Viel Freude dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.