Nikotinbeutel: Diskret und geruchlos

Viele Raucher würden eigentlich gerne mit dem Rauchen aufhören, suchen aber noch nach einem geeigneten Weg dafür. Zugegebenermaßen gibt es nicht die eine richtige Art und Weise, sondern viele Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten sind Nikotinbeutel, die auch unter dem Namen Nicotine Pouches bekannt sind. Aber was hat es mit diesen Beuteln im Detail auf sich und wie funktionieren sie?

Nikotinbeutel: Diskret und geruchlos

Nikotinbeutel: Diskret und geruchlos

Das Prinzip von Nikotinbeuteln

Bei den Nicotine Pouches handelt es sich um kleine Beutel, die eine bestimmte Menge an Nikotin enthalten. Diese Beutel legt man sich in den Mund, in der Regel zwischen Oberlippe und Zahnfleisch, wodurch das Nikotin durch die Mundschleimhaut aufgenommen wird und so in den Blutkreislauf gelangt. Die Beutel werden dann nach einiger Zeit wieder herausgenommen – geschluckt werden sie nicht.

Hinzu kommt, dass die Nicotine Pouches frei von Tabak sind. Stattdessen enthalten sie Nikotin, das teilweise aus Tabak gewonnen wurde, natürliche Füllstoffe, Wasser, Aromen und unter Umständen auch Süßstoffe. Da die Beutel nicht geraucht werden müssen, sind sie in letzter Zeit immer beliebter geworden und stellen für viele eine diskrete und geruchlose Alternative zum Konsum von klassischen Zigaretten dar.

Mehr Diskretion durch Nikotinbeutel

Da die Beutel recht klein sind und im Mund verschwinden, fällt es anderen Leuten in der Regel gar nicht auf, dass die andere Person gerade Nicotine Pouches im Mund hat. Dadurch ist man hinsichtlich der Anwendung deutlich flexibler, da diese nahezu überall möglich ist. Wenn man die Beutel nach ungefähr einer Stunde entnehmen möchte, kann man diese ganz einfach im Müll entsorgen oder in den Deckel der Dose stecken. Darüber hinaus bleibt auch kein unangenehmer Geruch an der Kleidung haften.

Wo kann man Nicotine Pouches kaufen?

Die Beutel gibt es nahezu überall. Am praktischsten ist es allerdings, Nicotine Pouches online zu kaufen, da die Auswahl im Internet größer ist und man so nicht erst nach einem Laden suchen muss, der die gewünschte Marke führt.

Welche Geschmacksrichtungen gibt es?

Die Auswahl an den zur Verfügung stehenden Geschmacksrichtungen ist groß: Es gibt dezente Aromen wie Minze und Menthol, fruchtige Geschmäcker wie zum Beispiel Mango oder Melone, aber auch ausgefallenere Geschmacksrichtungen wie etwa Kaffee. Wer es lieber etwas klassischer mag, kann sich auch für Nikotinbeutel entscheiden, die nach herkömmlichem Tabak schmecken. Ansonsten gibt es auch noch Nicotine Pouches ohne Geschmack, falls man lediglich an der Wirkung des Nikotins interessiert ist.

Welche Stärken gibt es?

Grundsätzlich gibt es für jeden Bedarf den passenden Nikotingehalt, wobei die Beutel in der Regel zwischen drei und 12 Milligramm Nikotin enthalten. Da man die Beutel recht lang im Mund behält, kann man ganz individuell entscheiden, wie stark das Nikotin wirken soll.

Keine Unordnung durch Nikotinbeutel

Dadurch, dass es sich um geschlossene Beutel handelt, kann man die Nicotine Pouches ganz einfach entsorgen und muss diese nicht an einem geeigneten Platz ausspucken. Darüber hinaus entsteht kein Dreck durch Asche und wie bereits erwähnt muss man sich auch um den unangenehmen Duft, den der Rauch von Zigaretten hinterlässt, keine Sorgen machen. Dadurch gestaltet sich der Nikotinkonsum deutlich einfacher und gesundheitlich unbedenklich für die Mitmenschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.