Was ist beim Kauf eines Diamantrings zu beachten

Diamantringe sind ein schönes Geschenk. Auch für Verlobungen und als Hochzeitsringe werden Diamanten zur Verzierung gerne genutzt. Doch was ist beim Kauf eines Diamantrings zu beachten? Diese Frage beantwortet dieser Artikel.

Was ist beim Kauf eines Diamantrings zu beachten

Was ist beim Kauf eines Diamantrings zu beachten

Was am wichtigsten ist für den Diamantringe Kauf

Diamanten sind Edelsteine, die einzigartig sind. Doch nicht jeder Diamant ist gleich viel wert. Um den passenden Stein für einen Ring zu finden, sind die 4C der Diamanten wichtig. Diese sind Carat, Clarity, Cut und Color.

Für Diamantringe spielen die 4C eine wesentliche Rolle. Carat kennen wir in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz als Karat.

Mit Karat, dem ersten der 4C, wird das Gewicht des Diamanten bezeichnet. Dabei entspricht 1 Karat immer 200 mg. Karat ist ein wichtiger Baustein, um den Wert eines solchen Edelsteins zu bestimmen. Da Karat auch die Größe des Diamant bestimmt, ist das erste C der Diamanten ein wichtiger Faktor beim Diamantringe Kauf.

Doch Karat allein sagt noch lange nicht alles über den Edelstein-Wert aus. Experten haben deshalb schon vor langer Zeit die drei weiteren C zur Wertbestimmung entwickelt.

Die Reinheit eines Diamanten

Das 2. der 4C ist Clarity. Clarity ist die Reinheit eines solchen Kristalls. Während Karat das Gewicht und die Größe des Edelsteins bestimmen. Zeigt der Reinheitsgrad eines Diamanten, wie viel Einschüsse er hat.

Für den Kauf von Diamantringen ist dies wichtig. Schließlich wollen Sie einen Ring von Wert erwerben. Und nicht einen Edelstein, der so viele Einschlüsse und Risse hat, dass er wenig Reinheit aufweist.

Umso weniger Einschüsse ein Diamant hat, egal welche Größe und welches Gewicht der Stein sonst hat. Umso reiner ist der Edelstein. Doch nur wahre Edelstein-Experten können den tatsächlichen Reinheitsgrad solcher Kristalle bestimmen. Für Laien sind sie nicht erkennbar. Um den Grad der Reinheit eines Diamanten zu bestimmen, benutzen die Experten eine zehnfache Vergrößerung. Sind mit einer solchen Lupe keine Einschüsse, Risse oder Verunreinigungen erkennbar, wird ein Diamant von Edelstein-Experten als lupenrein bezeichnet.

Gerade lupenreine Diamanten sind in einem Ring ein wunderbares Geschenk. Weil ein solcher Edelstein immer etwas ganz Besonderes und Individuelles ist.

Der Schliff eines Diamanten

Das 3. C der Diamanten ist der Cut, der Schliff. Auch dieser spielt eine wichtige Rolle, um den Wert eines solchen Edelsteins zu bestimmen.

Der Schliff wird immer von dem durchgeführt, der den Stein bearbeitet. Dies kann ein spezieller Edelsteinschleifer sein oder ein Juwelier, der die entsprechenden Fachkenntnisse hat. Je besser jemand diese Fertigkeit beherrscht, umso wertvoller macht ein solcher Schliff den Kristall.

Natürlich gibt es inzwischen auch Maschinen, die mittels einer Software Diamanten bearbeiten und schleifen. Doch letztlich ist der Cut noch wahre Handwerkskunst. Und er macht einen solchen Stein noch wertvoller, als er es nach Karat und Reinheitsgrad schon ist.

Wenn Sie sich umsehen und Diamantringe entdecken wollen, die wertvoll sind. Dann achten Sie auch darauf, ob der Stein von Hand geschliffen ist.

Die Farbe eines Diamanten

Das 4. C der 4C der Diamanten ist Color, die Farbe des Edelsteins. Auch diese spielt eine wichtige Rolle bei der Wertbestimmung eines solchen Steins. Um zu sehen, welche Color ein Kristall hat, wird ein Farbvergleich-Satz verwendet. Dieser ist weltweit gleich und wurde zusammengestellt vom Weltverband der Diamantbörsen. Dieser hat dafür mit den internationalen Fachverbänden zusammengearbeitet, um den Satz final zusammen zu stellen. Die Farbe eines Diamanten hat also eine hohe Bedeutung  für den Wert eines Diamanten.

Doch natürlich spielt gerade die Farbe auch eine wichtige Rolle für den Menschen, welcher den Diamantring eines Tages tragen wird. Schließlich gibt es verschiedene Edelsteinfarben und dazu noch unterschiedliche Tönung einer Farbe.

Fazit:

Beim Kauf eines Diamantrings gilt es Einiges zu beachten. Am wichtigsten ist aber: Er sollte der oder dem Beschenkten gefallen. Achten Sie beim Kauf deshalb nicht nur auf die 4C der Diamanten. Auch wenn diese sehr wesentlich sind für den Wert und den Kaufpreis des Rings. Sondern hören Sie beim Ringkauf auch auf Ihr Herz und Ihren Bauch. Dann kommt zu den vier Faktoren der Wertbestimmung für Diamantringe auch noch das richtige Gefühl für den Ring und den Stein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.