Spiegelschrank im Badezimmer aufhängen – Anleitung

Bei Renovierung oder Neubezug einer Wohnung, steht im Bad meist auch das Anbringen eines Badezimmer-Spiegelschranks an. Diese werden in der Regel direkt über den Waschbecken in Augenhöhe an der Wand befestigt. Im Schrank kann man allerlei Gegenstände, wie Kosmetika, Deo, Zahnbürste etc. unterbringen. Planen Sie den Neukauf eines Spiegelschranks, achten Sie darauf, dass dieser von den Maßen, Farbe und Style zu den vorhandenen Badeinrichtungs-gegenständen passt. Die Badmöbelhersteller bieten Badmöbel heutzutage in einer Vielzahl an Farben, Designs und Größen an. Der Spiegelschrank sollte natürlich mittig über den Waschbecken angebracht werden. Im Idealfall hat der Badschrank auch eine Beleuchtung, die Sie mit der Stromversorgung verbinden müssen.
Auch handwerkliche Laien können einen Spiegelschrank aufhängen. Sie brauchen nur ein wenig Werkzeug und unsere Anleitung dafür. Viel Erfolg.

Unsere Anleitung „Spiegelschrank im Badezimmer aufhängen“ zeigt Ihnen Schritt für Schritt wie Sie dabei vorgehen sollten.

Spiegelschrank im Badezimmer aufhängen - Anleitung

Spiegelschränke im Badezimmer aufhängen – Anleitung

Folgendes Werkzeug benötigen Sie, um den Spiegelschrank anzubringen

  • Bohrmaschine bzw. Schlagbohrmaschine
  • Schraubendreher
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Bleistift
  • Passende Schrauben oder Haken
  • Passende Dübel
  • Hammer
  • eventuell Spachtelmasse
  • eventuell Spachtel

Anleitung: So bringen Sie den Badspiegelschrank an

Hängt in Ihrem Badezimmer derzeit noch ein alter Spiegelschrank, so nehmen Sie diesen ab, ziehen die alten Dübel und Schrauben heraus und schmieren die alten Bohrlöcher mit etwas Spachtelmasse zu. Benutzen Sie hierfür einen Spachtel, damit Sie die Löcher gut befüllen und die Oberfläche glätten können.
Am besten lässt sich der neue Wandschrank mit 2 Personen anbringen. Findet sich allerdings keine helfende Hand, kann man den Badschrank auch alleine anbringen. Um das Gewicht beim Aufhängen zu verringern, können Sie die (schweren) Spiegelschranktüren abnehmen und wenn der Schrank hängt, dann wieder montieren.

Um den neuen Spiegelschrank an die Wand zu hängen gehen Sie wie folgt vor:

  • Bei allen Bohrarbeiten an den Wänden gilt: Strom abstellen, also Sicherung bzw. FI Schutzschalter auf „aus“ stellen. Auch wenn der Spiegelschrank keine Beleuchtung hat, ist dieses ratsam, falls Sie beim Bohren in der Wand versehentlich ein Stromkabel anbohren. In der Regel verlaufen (zumindest bei Neubauten) die Stromkabel von einer Steckdose und Lichtschalter immer nach oben weg. Bei Altbauten ist dieses aber meist ganz anders. Wenn Sie wegen der Stromkabel unsicher sind, besorgen Sie sich einen Stromprüfer. So können Sie sicher sein, nicht versehentlich ein Kabel in der Wand anzubohren.
  • Wichtig ist es zu Anfang, die Höhe des Badschrankes zu bestimmen. Halten Sie das Badmöbel am besten probeweise an die Wand (am besten mit 2 Personen) und markieren dann auf der Wand mit einem Bleistiftstrich oder Kreuz die Oberkante des Schrankes auf den Fliesen. Bestimmen Sie nun ganz genau die Mitte des Waschbeckens mithilfe des Zollstocks und Bleistift und korrigieren die obere Markierung mithilfe der Wasserwaage, dass diese nun genau mittig sitzt. Die Höhe des Schranks ist reine Geschmackssache. Am besten ist es, wenn Sie Ihr Gesicht im oberen Drittel sehen können. So bleibt noch Platz nach unten, um z.B. den Sitz der Kleidung zu überprüfen etc. Leben mehrere Personen und vor allem Kinder im Haushalt, hängen Sie den Spiegelschrank ausreichend tief, damit auch die Kleinen noch hinein sehen können.
  • Messen Sie nun an der Rückwand des Schranks die Oberkante bis zu den Halterungen aus und markieren entsprechend dieses Maß an den Fliesen. Haben Sie also z.B. 15 Zentimeter Abstand von der Oberkante des Schranks bis zu den Halterungen, dann messen Sie an der Wand von der Markierung der Oberkante genau dieses Maß ab und markieren dieses erneut auf den Fliesen.
  • Schauen Sie sich die Rückwand des Spiegelschranks an. Dort finden Sie die Halterungen. Messen Sie den Abstand zwischen diesen exakt aus.
  • Diese´n Abstand übertragen Sie nun auf die Markierungen auf den Fliesen. Sorgen Sie dann noch mithilfe der Wasserwaage dafür, dass die Markierungen für die späteren Bohrlöcher auch exakt in Waage sind. Sonst hängt der Badschrank hinterher schief.
  • Sie sollten nach Möglichkeit die Bohrlöcher in die Fugen setzen anstatt direkt in die Fliesen. Eine Fliese kann beim Durchbohren immer mal platzen. Handelt es sich also bei Ihren Markierungen für die Bohrungen nur um einige Zentimeter Unterschied, dann bohren Sie besser in die Fugen und nehmen dafür in Kauf, dass der Schrank nun einige Zentimeter tiefer oder höher sitzt, als eigentlich angedacht. Lässt es sich nicht vermeiden, dass Sie direkt in die Fliesen bohren, dann schützen Sie die Fliese ein wenig, indem Sie ein wenig Klebeband auf die zu bohrende Stelle kleben. Achten Sie beim Bohren in die Fliesen, unbedingt darauf, die Bohrmaschine ganz gerade zu halten und nicht schief zu bohren, ansonsten kann die Fliese springen. Nutzen Sie zum Bohren eine Schlagbohrmaschine, dann stellen Sie unbedingt von „Schlagbohren“ auf „Bohren“ um, ansonsten wird Ihnen der Bohrer die Fliese regelrecht „zerhämmern“. Bohren Sie anfangs erst langsam, um durch die obere Schicht der Fliese zu kommen.
  • Schlagen Sie nun die Dübel mit einem Hammer in die Bohrlöcher. Dann die Schrauben bzw. Haken in die Dübel.
  • Anschließend hängen Sie den Badschrank mit den Halterungen an die Haken an die Wand. Orientieren Sie sich vorher noch, in welcher Höhe die Halterungen am Schrank angebracht sind, damit Sie diese beim Aufhängen schneller finden und einhängen können.
  • Verbinden Sie die Stromkabel mit der Beleuchtung des Schranks.
  • Hängt der Schrank, dann schalten Sie die Sicherung wieder ein und testen Sie dann die Beleuchtung des Badspiegelschranks (falls vorhanden).

Wie Sie sehen, ist das Anhängen eines Badschranks recht schnell erledigt. Wichtig ist nur, die richtige Höhe zu bestimmen und zu beachten, dass der Badschrank hinterher auch mittig über dem Waschbecken hängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.