Was ist Diamond Painting?

Werbung: Sie können das Energiespeichersystem Zendure AIO 2400 ab dem 29. Februar zu einem Sonderpreis von 1.343 € statt UVP von 1.599 € auf amazon.de kaufen.

Eventuell haben Sie den Begriff „Diamond Painting“ schon mal gehört. Beim Diamond Painting werden eine Vielzahl an kleiner Glitzersteinchen auf eine Vorlage mit einem Bild bzw. Motiv geklebt, die dann hinterher funkelnde Kunstwerke ergeben, die sie auch versiegeln und an die Wand hängen können. Die Diamond Painting Bilder sind wahre Hingucker.

Unser Ratgeber „Was ist Diamond Painting?“ erklärt Ihnen was es damit genau auf sich hat und wie es funktioniert. So können Sie hinterher gut entscheiden, ob dieses eventuell ihr neues Hobby wird.

Was ist Diamond Painting?

Was ist Diamond Painting?

Das ist Diamond Painting

Meist ist in den Diamond Painting Sets alles vorhanden, was man so braucht um direkt durchstarten zu können. Das Set umfasst in der Regel folgenden Einzelkomponenten: Leinwand mit Motiv bzw. Bild, viele Glitzersteinchen, ein Stift zum Auftragen der Steinchen, ein Ablageschiffchen und Wachskleber. Zuerst steht natürlich die Wahl nach einem passenden Motiv an, wo Sie auch Freude dran haben es zu „kleben“. In verschiedenen Online Shops finden Sie eine Vielzahl an schönen Bildern (viele Beispiele findest du hier). Anfangs sollten Sie für den Einstieg zuerst ein eher kleines Bild wählen. So bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie lange es dauert ein Motiv zu vervollständigen und Ihnen geht nicht mittendrin die Motivation aus. Wählen Sie also ein Motiv, welches Ihnen liegt. Am besten schön bunt, damit Sie auch einen tollen „Aha“ Effekt haben, wenn sich das Motiv immer weiter vervollständigt. Anstatt eines fertigen Bildes, haben Sie bei einigen Online Shops auch die Möglichkeit ein eigenes Foto (z.B. vom Handy) hochzuladen. Sie können Diamond Painting selbst gestalten mit einem eigenen Foto. Wählen Sie z.B. ein Bild von Ihrem Haustier, Ihrem Mann/Frau oder Freund/in. Haben Sie ein passendes Diamond Painting Bild gefunden bzw. gekauft kann es auch schon losgehen.

Die Vorbereitung

Rollen Sie zuerst die Leinwand mit dem Bild vor sich aus. Am besten auf einem großen Tisch, wo Sie gut Platz haben, damit Sie gut arbeiten können und die Leinwand nicht geknickt wird. Legen Sie die Leinwand unbedingt richtig herum hin und zwar mit der Klebeseite nach oben. Diese ist mit einer Schutzfolie abgedeckt. Während Sie später die Steinchen kleben, wird die Folie Stück für Stück aufgedeckt. Entfernen Sie die Folie anfangs nicht komplett, ansonsten klebt die Vorderseite der Leinwand nicht mehr so gut. Decken Sie also immer nur Stück für Stück auf. Auf der Leinwand erkennen Sie unterschiedliche Symbole, die Sie mittels einer Legende in entsprechende Farben umwandeln. Sie müssen also immer das passende Glitzersteinchen in der richtigen Farbe anhand der verschiedenen Symbole heraussuchen. Die kleinen bunten Glitzersteinchen werden im Set in Plastikbeuteln verpackt mitgeliefert. Damit Sie die Steine nicht jedes Mal umständlich aus den Tütchen entnehmen müssen und sie auch nicht lose auf den Tisch schütten, geben Sie sie am besten in kleine Behälter, die Sie mit der passenden Nummer versehen. So können Sie beim Arbeiten am Bild später immer schnell die richtige Farbe finden. Suchen Sie die erste Farbe heraus und geben Sie die Glitzersteinchen in das Ablageschiffchen. Schütteln Sie dieses, so bringen Sie die Steinchen mit der flachen Seite nach unten in die richtige Lage.

Es geht los

Haben Sie die Vorbereitungen erledigt, dann kann es jetzt endlich losgehen. Drücken Sie den Stift in den Wachskleber. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Stift voll mit Wachskleber gefüllt ist. Sonst halten die kleinen Glitzersteinchen nicht ausreichend an ihm fest. Nehmen Sie dann das entsprechende Glitzersteinchen mit dem Stift auf und suchen Sie auf der Leinwand nun das passende Symbol oder den passenden Buchstaben. Setzen Sie das Glitzersteinchen dann dort ab. Sie brauchen nicht allzu fest drücken. Arbeiten Sie unbedingt sorgsam und umsichtig. Das ist das A und O damit das Bild hinterher auch perfekt aussieht. Treffen Sie nach Möglichkeit exakt die vorgegebenen Flächen mit dem Glitzersteinchen.

Steinchen für Steinchen

Tragen Sie nach und nach alle Glitzersteinchen auf die dafür vorgesehenen Flächen auf. Haben Sie ein recht großes Bild gewählt, dann werden Sie anfangs noch nicht wirklich viel vom Motiv erkennen. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen. Je mehr Sie sich mit weiteren Steinchen durch das Bild arbeiten, umso mehr wird vom Motiv sichtbar. Für ein Diamond Painting Bild benötigen Sie recht viel Geduld. Viele Steinchen wollen an die richtige Stelle geklebt werden. Dafür werden Sie in der Regel viele viele Abende brauchen, um das Bild zu vollenden. Beenden Sie für den Tag die Arbeit am Diamond Painting, dann tragen Sie die Folie wieder auf und legen Sie die Leinwand so, dass Sie gut geschützt ist. Nehmen Sie die Arbeit am Bild wieder auf, dann nehmen Sie die Folie wieder ab und arbeiten einfach weiter. Kleben Sie ganz am Schluss das aller letzte Glitzersteinchen auf ist dieses sicher ein erhebendes Gefühl, dass man das Bild nach so vielen Stunden nun vervollständigt hat. Sie können das Diamond Painting Bild dann schön einrahmen und als Bild an die Wand hängen. So können Sie tagtäglich Ihr Werk anschauen und sich daran erfreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert