Waschmaschine verliert Wasser – Fehlerbehebung

Was für ein Schrecken, wenn man merkt, dass die Waschmaschine plötzlich Wasser verliert. Egal ob die Maschine nun im Keller oder im Bad steht, wenn das austretende Wasser erst mal eine Überschwemmung verursacht hat, ist das sehr ärgerlich. Man muss nicht nur das Wasser aufwischen und die „Waschküche“ trocken legen, sondern auch noch heraus finden, woher das Wasser aus der Waschmaschine stammt. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten, wo ein Waschvollautomat Wasser verlieren kann.
Unser Ratgeber „Waschmaschine verliert Wasser“ hilft Ihnen bei der Fehlersuche und Behebung des Problems. Die Tipps die wir Ihnen hier geben, können Sie auch mit nur wenig technischem Verständnis umsetzen. Trauen Sie sich das allerdings nicht zu oder können Sie den Fehler selbst nicht finden, sollten Sie eine Reparaturwerkstatt vor Ort bemühen, die sich mit der Reparatur von Haushaltsgeräten bzw. Waschmaschinen gut auskennt oder einen Fachbetrieb, den Sie online finden wie z.B. www.reparatur.at.

Waschmaschine verliert Wasser - Fehlerbehebung

Waschmaschine verliert Wasser – Fehlerbehebung

Wenn die Waschmaschine Wasser verliert

Wie eingangs erwähnt, kann es an einer Waschmaschine an mehreren Stellen zum Auslaufen von Wasser kommen. Gerade bei älteren Maschinen tritt dieses Problem irgendwann auf, weil Einzelteile der Waschmaschine irgendwann verschleißen. Zum Beispiel können Gummidichtungen oder Schläuche porös werden. Dadurch dichten sie nicht mehr richtig ab und es tröpfelt Wasser heraus. Erst wenig, später immer mehr.

Sofortmaßnahme bei Wasseraustritt der Waschmaschine

Verliert die Waschmaschine dauerhaft Wasser, sollten Sie auf keinen Fall mehr damit Wäsche waschen. Je nach Ursache kann es sein, dass der Schaden dann noch viel größer wird und Ihnen unter Umständen die ganze Wohnung unter Wasser setzt. Außerdem kann es durch das austretende Wasser zu einem elektrischen Kurzschluss oder Stromschlag kommen. Machen Sie sich also erst auf die Suche nach dem Fehler, beheben Sie diesen oder lassen das Gerät vom Fachmann reparieren.
Als Sofortmaßnahme schalten Sie aber zuerst aus Sicherheitsgründen die Sicherung für den Raum aus, in dem die Waschmaschine steht. Ziehen Sie dann den Netzstecker des Gerätes und sperren Sie den Wasserlauf zur Maschine. So kann kein weiteres Wasser mehr austreten und Sie können unbesorgt an den Schläuchen der Maschine hantieren.
Sorgen Sie nun dafür, dass ausgetretene Wasser zu entfernen. Entweder nutzen Sie einen Nasssauger oder machen sich mit Tüchern und Lappen an die Überschwemmung bzw. Wasserpfützen. Wischen Sie alles ordentlich auf, um Schimmel und Durchfeuchtung der Bausubstanz, wie Boden und Wände, zu vermeiden. Durch die ungewollte Feuchtigkeit können sich auch Schädlinge, wie Silberfische etc. ansammeln.

Waschmaschine verliert Wasser – Fehlersuche und Fehlerbehebung

In den meisten Fällen sind Dichtungen oder Schläuche Schuld am ungewollten Wasseraustritt aus der Waschmaschine. Kontrollieren Sie also am besten den Zu- und Ablauf des Wassers von und zur Maschine. Nun ziehen Sie die Maschine von der Wand ab, um dahinter schauen zu können. Sie werden dort jeweils einen Schlauch vom Kaltwasseranschluss, der vom Wasserhahn an der Wand zur Maschine führt, finden und einen Abflussschlauch der von der Waschmaschine wegführt zum Waschbecken bzw. Ablauf des Waschbeckens. Schauen Sie sich diese beiden Schläuche genau an. Ist einer von den Schläuchen feucht oder gar nass? Tropft es dort sogar? Dann haben Sie den Defekt auch schon ausfindig gemacht. Ist der Schlauch nur vom Anschlussstück gerutscht, sollten Sie ihn wieder gut befestigen bzw. aufstecken. Ist der Plastikschlauch im Laufe der Jahre porös geworden und hat einen Riss oder Loch, dann sollten Sie den Schlauch austauschen. Am besten bauen Sie ihn ab und fahren damit zum Fachgeschäft, Baumarkt oder suchen in einem Online Shop nach einem neuen. Orientieren Sie sich an dem alten Schlauch wegen der Länge und Durchmesser.

Sonstige Ursachen, die für Wasseraustritt verantwortlich sind

Es können auch Dichtungen im Inneren der Waschmaschine, die für den Wasserkreislauf zuständig sind, die Pumpe, die Türdichtung und viele weitere Teile defekt, verschlissen oder porös sein. Diese Teile kann man als Laie aber selbst kaum tauschen. In diesem Falle, auch wenn Sie nicht wissen, woher der Wasseraustritt herrührt, sollten Sie einen Fachbetrieb mit der Reparatur beauftragen.

1 Response

  1. Dorothea sagt:

    DANKE…….für diesen tollen Artikel, hat mir vorgestern super geholfen als meine Waschmaschine angefangen hat zu spinnen. Mit Hilfe der Tipps konnte ich zumindest „Erste-Hilfe“ leisten, jedoch musste ich letztlich doch zum Hörer greifen und den Kundendienst von Siemens http://www.siemens-home.de/kundendienst.html anrufen, der meine geliebte Waschmaschine wieder repariert hat.*gottseidank* 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.