Einen guten Maler für Malerarbeiten finden

Allerhand Tapezier- und Malerarbeiten im Haus bzw. in der Wohnung kann man meist selbst durchführen, oft geht es aber nicht ohne einen Profi. Besonders, wenn es um sehr hohe Decken geht, es sich um viel Wandfläche handelt oder einem einfach die Zeit dafür fehlt. So mancher hat auch zwei linke Daumen und scheut die Arbeit, die meist doch recht anstrengend ist. Maler bzw. Malerbetriebe gibt es in großer Vielzahl, nicht nur in Städten, sondern oft auch in eher dörflichen Gegenden. Benötigen Sie also einen Profi z.B. für Malerarbeiten in Köln, Hamburg oder Berlin, dann gestaltet sich die Suche eher kompliziert, aufgrund der großen Anzahl an Malerbetrieben. Hier gilt es die Spreu vom Weizen zu trennen und einen seriösen und gut arbeitenden Betrieb zu finden. Schließlich kann man in diesem Bereich eine Menge falsch machen. Nehmen Sie sich also etwas Zeit die richtige Firma zu finden, besonders, wenn der Auftrag etwas größer ausfällt. Schließlich möchte man hier keinen Reinfall erleben. Doch wie findet man einen guten Maler? Auf was sollen Sie achten? Wir erklären es Ihnen im nachfolgenden Artikel.

Unser Ratgeber „Einen guten Maler für Malerarbeiten finden“ gibt Ihnen zu diesem Thema viele wertvolle Informationen.

Einen guten Maler für Malerarbeiten finden

Einen guten Maler für Malerarbeiten finden

Vergleichen Sie mehrere Malerbetriebe miteinander

Um einen seriös und gut arbeiten Malerbetrieb in Ihrer Nähe zu finden, hören Sie sich am besten im Freundes- und Bekanntenkreis um, ob dort jemand ein Unternehmen empfehlen kann und zufrieden war. Auch Tageszeitung, ebay, Branchenbücher (Gelbe Seiten) und natürlich auch das Internet bieten eine erste Anlaufstelle einen Maler zu finden. Es ist immer sinnvoll ein Unternehmen aus der Nähe zu nehmen, so belaufen sich die Anfahrtskosten auf ein Minimum. Zumal der Malerbetrieb „um die Ecke“ eher einen Ruf zu verlieren hat, wenn er unsaubere Arbeit abliefert, als eine überregional agierende Firma. Entscheiden Sie sich nicht gleich für die erstbeste Firma. Wählen Sie ruhig zwei bis drei Maler aus und nehmen Sie Kontakt auf. Lassen Sie sich Angebote machen und vergleichen Sie diese miteinander. Achten Sie nicht nur auf den Preis, besonders, wenn dieser im Vergleich zu den anderen Angeboten verdächtig niedrig erscheint. Verschaffen Sie sich also einen Überblick über die in Frage kommenden Betriebe. Beschreiben Sie für das Angebot sehr präzise, welche Arbeiten ausgeführt werden sollen. Förderlich ist es immer, wenn der Maler bei Ihnen vorbeikommt und sich vor Ort ein Bild von der Lage macht, gerade, wenn es um aufwendige Arbeiten geht.

Stellen Sie vor der Auftragserteilung die richtigen Fragen

Haben Sie einige Maler bzw. Malerbetriebe in der näheren Auswahl, dann können Sie mit einigen wenigen Fragen viel über Motivation, Berufserfahrung und Kundenfreundlichkeit erfahren:

  • Fragen Sie den Maler bzw. Malerbetrieb ruhig nach Zertifikaten und besonderen Qualifikationen. Sicher wird der Meister Ihnen gerne seinen Meisterbrief zeigen. Oft hängt dieser auch im Büro des Betriebes aus.
  • Fragen Sie den Maler gezielt nach der Anzahl seiner Berufsjahre. Dieses kann, muss aber nicht, einen wichtigen Qualitätshinweis darstellen.
  • Bei eher größeren Aufträgen, die vielleicht auch etwas speziell und schwierig sind, macht es auch Sinn die Malerfirma nach Referenzen zu fragen. Hat der Maler immer gut und ordentlich gearbeitet, hat er sicher ein paar Referenzkunden, die er Ihnen nennen kann, die seine Qualität bezeugen können.
  • Haben Sie einen eher schwierig auszuführenden Auftrag, dann fragen Sie den Maler und Tapezierer ruhig danach, ob er schon mal einen ähnlichen Auftrag ausgeführt hat. Dieses betrifft besonders Spezialwünsche wie die Verwendung von besonderen Techniken oder das Anbringen eines Wandfreskos.
  • Ist der Maler bei der telefonischen Kontaktaufnahme geduldig und stellt Fragen, dann ist das ein gutes Zeichen. Wimmelt er Sie ab oder ist schnell ungeduldig oder wirkt regelrecht genervt, dann ist das nicht sehr kundenfreundlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.