Edelsteine richtig aufbewahren

Edelsteine sind etwas ganz Besonders. Ihnen, besonders den Heilsteinen, werden nicht nur überirdische und heilende Kräfte zugesagt, alleine durch Ihre Optik, ihre einzigartigen Farben und ihr Glänzen wissen sie seit vielen Jahrhunderten zu faszinieren. Neben der regelmäßigen und schonenden Reinigung, sollten Edelsteine auch richtig gelagert werden. Bei falscher Lagerung kann es schnell dazu kommen, dass der Stein Schaden nimmt, also beschädigt wird und an Glanz einbüßt.

Edelsteine richtig aufbewahren

Edelsteine richtig aufbewahren

Lagern Sie Edelsteine trocken – Opale brauchen jedoch Feuchtigkeit

Lagern Sie die Edelsteine unbedingt trocken. Allerdings gibt es einige Sorten, wie der Opal und der Chrysopras, die teilweise selbst aus Wasser bzw. Feuchtigkeit bestehen und diese beständig an die Umgebung abgeben. Dadurch verlieren sie mit der Zeit an Farbe und Glanz. Im schlimmsten Fall kann der Opal eintrüben und wirkt dann sehr schmucklos. Besonders in der Heizsaison im Winter kann dieses ein Problem sein, wenn die Raumluft sehr trocken ist. Dann wird diesen Edelsteinen umso mehr Feuchtigkeit entzogen. Von daher sollten Sie Ihren Opal und Chrysopras nur in Watte gehüllt lagern. Die Watte feuchten Sie dann regelmäßig ein wenig an. So gibt diese die Feuchtigkeit an den Edelstein zurück. Um den Gehalt an Wasser im Stein dauerhaft zu erhalten, sollte Sie den Opal von Zeit zu Zeit in eine kleine Schale Wasser mit neutralem PH-Wert legen.

Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht

Setzen Sie die Edelsteine nie längere Zeit direktem Sonnenlicht aus, ansonsten kann der Stein ausbleichen und an der kraftvollen Farbe und auch an Glanz verlieren. Stellen Sie die Steine also nie dauerhaft in einer Fensterbank und auch nicht auf eine Kommode, auf die am Tag lange die Sonne scheint. So erhalten Sie nicht nur die Farbe und den edlen Schimmer, sondern verhindern ebenfalls, dass durch die teilweise starken Temperaturschwankungen Schäden wie Risse oder Splitterungen an den Steinen entstehen können.

Lagern Sie die Edelsteine separat

Bewahren Sie Ihre Edelsteine, Schmuckstücke und Heilsteine immer einzeln getrennt auf, niemals auf einem großen Haufen, auch wenn das optisch oft sehr schön aussieht. Einzeln wirken die Steine meist noch besser und können ihre Ausstrahlung besonders gut an die Umgebung abgeben. Lagern Sie die Steine auf einem Haufen, dann können diese aneinanderschlagen, sie reiben aneinander und können sich so gegenseitig beschädigen. Das sollten Sie unbedingt verhindern. Schäden, wie Kratzer und Schrammen können besonders dann passieren, wenn die Edelsteine unterschiedliche Härtegrade haben. Dann können bei „nicht separater“ Lagerung die harten Steine die eher weichen beschädigen.

Ein sicherer Platz für Edelsteine ist sehr wichtig

Geben Sie Ihre kostbaren und schönen Edelsteine am besten in eine Vitrine oder eine Schmuckschatulle. Dort sind sie optimal gegen äußere Einflüsse geschützt. Handelt es sich um Heilsteine, die im Raum positioniert sind, dann achten Sie darauf, dass diese von dort nicht herunterfallen und Schaden nehmen können. Ebenso sollten die Steine nicht im direkten Sonnenlicht stehen, damit sie nicht an Farbe einbüßen. Aber nicht nur das: Ein Edelstein wirkt in der Sonne wie ein Brennglas. Er bündelt die Sonnenstrahlen und es könnte ein Feuer entfacht werden. Machen Sie sich von daher unbedingt genau Gedanken, wo der Stein aufgestellt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.