Rollrasen auf alten Rasen verlegen – geht das?

Jeder wünscht ihn sich, doch nur wenige bekommen ihn: Einen schönen Rasen im Garten. Wenn auf dem Rasen Maulwürfe nicht ihr Unwesen treiben, dann gibt es vielleicht andere Probleme wie Schnecken oder die Sonne schien einfach zu stark auf den Rasen. Gerade Schäden, die durch das Vertrocknen der Wiese entstanden sind, können in der Regel nicht mehr ausgebügelt werden im Sommer. Wer dann doch noch einen ansehnlichen Garten mit schönem Rasen haben möchte, der muss zu Rollrasen greifen. Doch lässt sich Rollrasen ganz einfach auf den alten Rasen legen? Diese Methode schnell zu einem schönen Rasen zu kommen, scheint gar nicht so abwegig, löst bei einigen allerdings doch ein bisschen Zweifel aus. Denn ob diese Methode zur Rasen-Renovierung wirklich so unproblematisch ist, wie es auf den ersten Blick scheint, ist auf den ersten Blick ein bisschen fragwürdig. Doch keine Sorge – auch wer Zum Rollrasen Berater geht und genau nach dieser Methode fragt, der wird als Antwort bekommen, dass dies durchaus möglich ist. Die Methode Rollrasen auszubringen ist sogar unproblematischer als man denkt und trägt den Namen „Sandwich-Bauweise“.

Rollrasen auf alten Rasen verlegen - geht das?

Rollrasen auf alten Rasen verlegen – geht das?

Sandwich-Bauweise nicht ideal

Allerdings – wenn Sie zum Rollrasen Berater gehen – dieser sagen, dass die „Sandwich-Bauweise“ in Bezug auf den Rollrasen nicht die ideale Lösung ist. Doch noch einmal zur Beruhigung: Auch auf einer Rasenfläche, die alt und vertrocknet ist, wächst der Rollrassen an. Allerdings ist die „Sandwich-Bauweise“ mit diversen Schwierigkeiten verbunden. Grund dafür ist der zuvor schon vorhandene verdichtete Boden. Das Anwurzeln des Rollrasens wird dadurch etwas erschwert. Der Rollrasen wird also nicht – wie sonst üblich – nach sechs Wochen schon voll belastbar sein. Grund dafür ist, dass der alte Rasen, wenn er nicht mehr mit Luft und Licht in Kontakt kommt, verrottet. Die neu angelegte Rasenfläche mit Rollrasen kann letztlich extreme Unebenheiten aufweisen. Dies ist der größte Nachteil, den Sie haben können, wenn Sie auf alten Rasen neuen frischen Rollrasen auflegen.

Vorbereitung kann Ergebnis verbessern

Wer sich trotz dieses Nachteils dennoch für die „Sandwich-Bauweise“ entscheidet, sollte den Alt-Rasen vorbereiten vor dem Rollrasen bei Rasenland kaufen. Zur Vorbereitung gehört, dass der alte Rasen so kurz wie möglich abgeschnitten wird. Unebenheiten sollten möglichst ausgeglichen werden. Dies gelingt mit Oberboden und Rasensubstrat. Auf die alte Rasenfläche sollte dann noch Gründünger ausgebracht werden. Eventuell auch die Anschlusskanten von Pflaster und den Beet-Einfassungen angleichen. Die bessere Alternative ist allerdings, dass der alte Rasen komplett entfernt wird. Bleibt dann beim Rollrasen bei Rasenland kaufen nur noch, dass für den heimischen Gebrauch die richtige Qualität ausgesucht wird. Denn auch wenn Sie dies wieder nicht glauben wollen: Es gibt durchaus verschiedene Rollrasen Sorten, und zwar einen Sport- bzw. Spielrasen, einen Schattenrasen und einen Zierrasen. Natürlich müssen Sie auch die Bodenqualität im Auge haben. Vor dem Verlegen sollten Sie dessen Qualität prüfen und dann eventuell – wenn Sie sich für die Radikal-Methode entscheiden und den alten Rasen komplett entfernen – noch Sand oder Mutterboden einarbeiten bevor Sie den Rollrasen ausrollen und anwachsen lassen und danach einen wunderschönen Rasen erhalten, den sie gerne betreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.