So werden verkratzte CDs und Blu-ray wieder zum Laufen gebracht

Es ist der Graus eines jeden Computernutzers. Nach vielen Jahren müssen Daten nachgeschlagen werden. Als ordentlicher Mensch wurden diese damals gebrannt und anschließend sicher verfahrt. Diverse Monate und vielleicht einen Umzug später, scheinen die Datenträger jedoch ihren Dienst zu verweigern. Der PC liest sie nicht ein. Sind jetzt die Daten verloren? Nicht unbedingt, denn es gibt unterschiedliche Wege eine Datenrettung vorzunehmen. Neben aggressiven Programmen im Weg, gibt es auch Hausmittel. Diese werden auf www.kratzer-entfernung.de ausführlich vorgestellt. Es gibt jedoch auch eine elektronische Methode, welche insbesondere bei Einkerbungen Anwendung findet.

So werden verkratzte CDs und Blu-ray wieder zum Laufen gebracht

So werden verkratzte CDs und Blu-ray wieder zum Laufen gebracht

Bredouille vermeiden: Doppelt sichern!

Einige Daten können sich erneut besorgt werden. Hier ist eine übertriebene Sicherheit nicht notwendig. Andere Dokumente und Dateien sind jedoch Unikate und gehören deshalb doppelt gespeichert. Bestenfalls werden hierfür sogar unterschiedliche Arten von Datenträgern genutzt. Der USB-Stick und die externe Festplatte stellen Speichermedien dar. Aber auch der Cloud-Servcer, Mico-Cards und auch weiterhin das Brennen auf CDs, DVDs oder Blu-ray ist eine Alternative.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Datenträger auch ohne Benutzung dem Verschleiß ausgesetzt sind. Bei CDs wird von einer Haltbarkeit von 30 Jahren ausgegangen. Können die Discs anschließend nicht eingelesen werden, könnte auch die nachfolgend vorgestellte Methode keine Besserung bringen.

Disc Repair: Der elektronische Helfer zur Datenrettung

Diverse Marken vertreiben ein Elektrogerät zur Disc-Reparatur. Hier können die Scheiben eingelegt und professionell gesäubert und poliert werden. Das Polieren schleift eine Schicht von oben ab. Dadurch verschwinden oberflächliche Kratzer. Das Einlesen fällt wieder leichter. Es gibt jedoch keine Garantie, dass die Daten anschließend wieder eingelesen werden können. Denn anderweitige Beeinträchtigungen und zu tiefe Kerben, können oftmals nicht repariert werden.

Dennoch ist diese Art der Reparatur häufig einen Versucht wert. Gerade weil entsprechende Geräte für unter 40 Euro zu haben sind, ist der finanzielle Aufwand ebenfalls gering. Enthalten sind neben der Elektronik auch Flüssigkeiten zum Polieren und eine Bürste.

Das Polieren hat natürlich keinen Effekt, wenn die Scheiben verbogen sind oder von der Schreibseite bedruckt wurden. Das Einsatzgebiet umfasst CDs und DFCS, sowie Blu-ray und PS4 Spiele, sowie Discs im ähnlichen Format und mit entsprechenden Beeinträchtigungen.

Sollte eine CD nach der professionellen Reinigung wieder zum Laufen gebracht werden, so sollten die Daten zügig anderweitig gespeichert werden. Handelt es sich tatsächlich nur um einen Datenträger, so kann in der Nähe nach einem Reparaturdienst gesucht werden. Eine Anfrage wird feststellen, ob diese Art der Säuberung kostengünstiger ist, als die Anschaffung des elektronischen Helfers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.