Ideen für Fenstervorhänge und Gardinen im Schlafzimmer

Richtet man das Schlafzimmer neu ein, steht man oft vor der Aufgabe, die Fenster entsprechend zu gestalten bzw. zu dekorieren. Hier bieten sich verschiedene Möglichkeiten, wie z.B. Gardinen, Rollos, Vorhänge oder Plissees. Je nachdem, wie Sie Ihr Schlafzimmer eingerichtet haben, wie groß das Budget für die Fensterdekoration ist und je nach Einsatzzweck bietet sich eher der eine oder andere „Fensterschmuck“ an. Damit Sie keinen Fehlkauf tätigen, sollten Sie sich vorab informieren und einiges zu den jeweiligen Einsatzmöglichkeiten wissen.
Unser Ratgeber „Ideen für Fenstervorhänge und Gardinen im Schlafzimmer“ gibt Ihnen zu diesem Thema viele Informationen und Anregungen.

Ideen für Fenstervorhänge und Gardinen im Schlafzimmer

Ideen für Fenstervorhänge und Gardinen im Schlafzimmer

Folgende Dekoration für Schlafzimmerfenster bietet sich an

Mit dieser Dekoration können Sie Ihre Fenster im Schlafzimmer verschönern:

  • Gardinen
  • Rollos
  • Vorhänge
  • Seitenschals
  • Plissees

Welche Fensterdekoration für welchen Einsatzzweck?

Die jeweiligen Varianten und Methoden die Fenster im Schlafzimmer von Innen zu behängen, haben ihre Vor- und Nachteile. Je nachdem, was Sie mit der Fensterdeko bezwecken, kommt eher die eine oder andere Variante zum Einsatz. Auch wenn man im Schlafzimmer meist schläft und von den Vorhängen und Gardinen nicht viel mitbekommt, sollte man doch Wert auf schöne Optik, Material und gute Qualität legen. Viele Menschen können sicher ruhiger und besser schlafen, wenn das Schlafzimmer liebevoll und schön eingerichtet ist, alles zusammen passt und Ruhe, Entspannung, Harmonie und Behaglichkeit ausstrahlt. Eine schöne Atmosphäre trägt sicher zu einem erholsamen und tiefen Schlaf bei. Nachfolgend geben wir Ihnen allerhand Einrichtungs-Tipps dazu:

  • Wollen Sie tagsüber im Schlafzimmer einen Sichtschutz, aber keine Verdunklung erreichen, dann sind helle und halbtransparente Gardinen sicher optimal. Man kann sich tagsüber völlig frei im Schlafzimmer bewegen und muss sich von den Nachbarn im Nebenhaus nicht beobachtet fühlen, wenn die Gardinen komplett das Fenster auskleiden. Der Nachteil: Nachts und bei Licht im Zimmer, kann man natürlich trotzdem ins Schlafzimmer gucken. Deswegen kommen Gardinen im Schlafzimmer, oft mit Außenrollos oder blickdichten Jalousien zum Einsatz.
  • Nutzen Sie Außenrollos, können neben den Gardinen auch Deko-Vorhänge (Deko-Schals) zum Einsatz kommen. Diese schmücken das Fenster nur rechts und links und reichen meist vom Fenstersturz bis zum Boden. In der Regel werden sie mit Gardinenstangen oder mit einem Schienensystem (an der Zimmerdecke) befestigt.
  • Anstatt Seitenschals, die nur aus Dekorationszwecken montiert sind, kann man auch breite Vorhänge installieren, die man dann bei Bedarf mit einem Handgriff komplett vor das Fenster ziehen kann, um vor den Blicken und der Helligkeit von draußen geschützt zu sein. Hier gibt es, je nach Einsatzzweck, blickdichte und „lichtschluckende“ Vorhänge, die das Zimmer sehr verdunkeln oder halblichtdurchlässige Stoffe, die nur vor fremden Blicken und hellem Sonnenlicht schützen sollen. Optimal also, wenn Sie sich auch tagsüber mal hinlegen wollen.
  • Rollos (z.B. Raffrollos) und Jalousien, die man herunterziehen kann, können einen Raum in Sekundenschnelle verdunkeln und abschirmen. Die Rollos sehen aber oft nicht sehr schmückend und einladend aus. Hier steht meist die Funktionalität im Vordergrund. Um Rollos und Jalousien freundlicher wirken zu lassen, können Sie diese mit einer Gardine oder Seitenschals kombinieren. Auch wenn die Rollos nicht modern und stylisch wirken, sind sie sehr billig und praktisch.
  • Neben den klassischen Rollos, Jalousien, Lamellenvorhängen, Gardinen und Vorhängen kommen immer öfter Plissee-Faltstores zum Einsatz. Diese sehen mit ihrer „Faltoptik“ sehr modern und optisch ansprechend aus. In Schlafzimmern sollten Sie hier wiederum zu Plissees greifen, die den Raum gut abdunkeln und auch im Sommer bei starker Sonnenstrahlung ein Aufheizen des Zimmers verhindern können. Für diesen Einsatz gibt es die Plissees aus dichten und dunklem Material, die die Sonnenstrahlen nicht in das Zimmer lassen. Im Handel gibt es Plissees in Standardmaßen, die sie oft auch (je nach Modell) ganz einfach selbst in der Breite anpassen können oder Sie kaufen sich spezielle Maßanfertigungen, die millimetergenau am Fenster sitzen. Die Faltstores sind pflegeleicht, robust und leicht zu handhaben. Die Montage ist meist leicht und schnell erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.