Die richtige Skibrille finden – Ratgeber

Eine passende und gut sitzende Skibrille gehört zum Skifahren oder Snowboardfahren einfach dazu. Sicher zählt auch ein wenig die Optik und der Style, der das Winteroutfit vervollständigen soll, aber hauptsächlich soll eine Skibrille beim Wintersport schützen. Einen deutlich besseren Schutz, bei gerade gefährlichen Sportarten im Schnee, bieten Skihelme mit Klappvisier. Aber auch eine Skibrille kann schon eine Menge Sicherheit und Schutz bieten. Gerade Anfänger und eher ungeübte Wintersportler sollten sich unbedingt eine Schutzbrille für die Augen zulegen.
Unser Ratgeber „Die richtige Skibrille finden“ gibt Ihnen wertvolle Informationen und Tipps für Ihre Kaufentscheidung.

Die richtige Skibrille finden - Ratgeber

Die richtige Skibrille finden

Achten Sie beim Kauf einer Skibrille auf diese Kriterien

Skibrille ist nicht gleich Skibrille. Es gibt in diesem Bereich viele verschiedene Modelle und Varianten. Für den einen ist der Preis wichtig, für die anderen Extras, wie z.B. Anti-Beschlag-Beschichtung oder ein besonders hochwertiges und bruchfestes Material. Jeder muss für sich selbst abwägen, mit welcher Skibrille er zufrieden sein wird und die seinen Ansprüchen genügen wird. Da man eine Skibrille in der Regel viele Jahre nutzen kann, sollte man sich vorher gut informieren und wissen worauf es ankommt, damit man keinen Fehlkauf tätigt. Die folgenden Punkte sollte Sie beim Kauf bzw. Auswahl der Skibrille beachten.

Verschiedene Varianten bei Skibrillen

Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Arten an Skibrillen. Es gibt die schlankeren und unscheinbaren, die eher an eine etwas sportliche und klobige Sonnenbrille erinnern und es gibt die „richtigen“ Skibrillen, die wie eine Taucherbrille aussehen und mit einem Gummiband am Kopf befestigt werden. Die größeren Skibrillen mit Gummizug schließen die Augen regelrecht ab und bieten einen wesentlich besseren Schutz, als die kleineren Varianten. Je nach Sportart und Gefährlichkeitsgrad sollte man die eine oder andere Variante wählen.

Der Sitz der Skibrille ist extrem wichtig

Der Sitz der Skibrille ist extrem wichtig. Testen Sie also unbedingt die Brille vor dem Kauf. Sie muss bequem sitzen, nicht drücken, die Sicht nicht einschränken oder die Atmung über die Nase behindern. Jedes Modell sitzt etwas anders, es gibt verschiedene Größen und Formen. Probieren Sie mehrere Modelle und Hersteller durch, bis Ihnen die Skibrille optimal zusagt. Die Optik spielt natürlich auch eine gewisse Rolle. Sie sollte zur Kopfform und restliches Winteroutfit passen. Zuerst sollte die Skibrille also optisch gefallen und dann natürlich auch noch passen.

Skibrille mit UV Schutz sinnvoll

Eine Skibrille soll nicht nur die Augen und vor dem Fahrtwind schützen, sondern auch vor der Sonne. Schädliche UV Strahlung kann mit einem UV-Schutz ab 400 Nanometer wirksam abgewehrt werden.

Skibrillen mit Tönung

Skibrillen und Snowboardbrillen bieten verschieden starke Tönungen an den Gläsern. Je dunkler, umso mehr Sonnenlicht wird herausgefiltert. Gerade bei Schnee und Eis an einem sonnigen Wintertag sollten Sie eine Skibrille mit hoher Tönung wählen. In sonnigen Gletschergebieten mit viel Sonnenreflektionen empfiehlt sich eine Tönung mit maximaler Stärke um nicht geblendet zu werden. Wollen Sie flexibel bleiben, können Sie eine Skibrille erwerben, wo Sie die Stärke der Tönung mit austauschbaren Vorsatzscheiben selbst bestimmen können. So brauchen Sie sich nur eine Skibrille anschaffen, anstatt mehrere Modelle, die Sie dann je nach Einsatzgebiet wechseln müssen, um den optimalen „Durchblick“ zu haben.

Skibrillen mit Doppelverglasung sind sicherer

Besonders hochwertige und dadurch auch etwas teurere Skibrillen besitzen doppelwandige Scheiben bzw. Gläser. Diese sind aus Kunststoff, welcher nur schwer splittert. Bricht bei einem Sturz auf Steine oder andere harte Gegenstände die Skibrille von außen sind die Augen hinter der hinteren Kunststoffscheibe gut geschützt. Diese Schutzbrillen kosten meist nicht viel mehr als die einfachen Varianten, bieten aber deutlich mehr Sicherheit. Das Augenlicht ist so wichtig, dass man hier nicht am falschen Ende sparen sollte.

Skibrillen mit Anti-Beschlag-Beschichtung unerlässlich

Gute Sicht ist wichtig beim Skifahren oder sonstigem Wintersport. Achten Sie also beim Kauf der Skibrille darauf, dass diese eine Anti-Fog-Beschichtung (Schutz gegen Beschlagen) besitzt. So können die Gläser kaum bis gar nicht beschlagen, welches eine dauerhaft gute Sicht gewährleistet.

Skibrillen für Brillenträger

Tragen Sie aufgrund einer Sehschwäche (Kurz- oder Weitsichtigkeit) eine normale Brille, stehen Sie vor dem Problem, dass Sie je nach Sehstärke die Brille nicht einfach absetzen können, wenn Sie die Skibrille aufsetzen müssen. Sie können sich für den Winterurlaub beim Optiker Kontaktlinsen zulegen, die Sie während des Skifahrens tragen. Da es auch extrem günstige Eintageslinsen für nur wenige Euro im Handel gibt, sind dieses optimal, wenn Sie nur wenige Tage Ihrem Wintersport nachgehen.
Um die normale Brille tragen zu können, muss die Skibrille an den Seiten im Schaumstoff über Aussparungen für die Brillenbügel verfügen. Problematisch ist es hier allerdings, dass die normale Brille unter der Skibrille schnell beschlagen kann. Versuchen Sie hier mit einem Anti-Beschlag-Spray oder Anti-Beschlag-Tuch das Beschlagen der Sehhilfe zu minimieren.
Es gibt auch Modelle mit einem Innenclip. In diese Halterung können Sie die Brillengläser mit der entsprechenden Sehstärke hinein stecken. Hier besteht aber auch wieder die Gefahr des Beschlagens.
Die teuerste, aber auch komfortabelste Variante ist das Anpassen der Brillengläser der Skibrille an die Sehstärke. Hierfür eignen sich aber nicht alle Skibrillen, sondern nur spezielle, wo die Gläser ausgetauscht werden können. Die Auswahl dieser besonderen Skibrillen und Skihelme ist sehr begrenzt und recht teuer, da Sie beim Optiker speziell für Sie angepasst werden muss.

Skibrillen putzen und reinigen

Putzen Sie die Skibrille nie mit der Hand oder mit einem Handschuh, da die Anti-Beschlag-Beschichtung recht empfindlich ist. Nutzen Sie zum Reinigen am besten ein Brillenputztuch oder ein trockenes weiches Tuch. Reiben Sie aber nicht über die Brillengläser auf der Innenseite, nur ein wenig tupfen, um den Dreck und Staub zu entfernen. Von außen sind die Gläser nicht so empfindlich und können hier auch vorsichtig ein wenig sauber gerieben werden. Wird die UV-Beschichtung mit der Zeit dünner oder ist gar beschädigt, dann können Sie diese mit einem speziellen UV Spray wieder neu auftragen und erneuern.

Interessantes Video zum Thema Skibrille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.