Kochbekleidung richtig waschen und Flecken entfernen

Kochbekleidung, wie Kochjacken, Kochschürzen oder Kochhosen sollten im Berufsleben immer sauber und ordentlich aussehen. In der Regel trägt der Koch „weiß“. Bei dunkler Kochkleidung fallen Flecken von Lebensmitteln und Essen nicht weiter auf. Jedoch bei weißer Kleidung, fällt jeder Klecks Tomatensoße oder Spritzer vom Bratenfett sofort auf. Weiße Kochbekleidung kann mit der Zeit auch vergrauen und sieht dann nicht mehr strahlend weiß aus, sondern schmuddelig und unsauber, auch wenn Sie sie gerade gewaschen haben. In vielen Gastronomie- betrieben ist blütenreine, weiße und hygienische Kochkleidung aber ein Muss. In allerhand Restaurants, gerade in der gehobenen Gastronomie, ist saubere Kleidung ein Aushängeschild und somit unerlässlich.
Unser Ratgeber „Kochbekleidung richtig waschen und Flecken entfernen“ zeigt Ihnen, wie Sie hierbei am besten vorgehen, wie die Kleidung beim Waschen geschont wird und wie Sie die Jacken, Hosen und Schürzen wieder schnell hell bekommen.

Kochbekleidung richtig waschen und Flecken entfernen

Kochbekleidung richtig waschen und Flecken entfernen

Folgendes benötigen Sie um die Kochbekleidung wieder sauber zu bekommen

  • Waschmaschine
  • Waschpulver für weiße Wäsche
  • Fleckenmittel, Gallseife oder Fleckensalz

Schon beim Kauf die richtige Kochbekleidung wählen

In der Regel sind Kochjacken, Schürzen und Hosen aus robustem Stoff und lassen sich auch mit sehr hohen Temperaturen waschen. Achten Sie also schon beim Kauf darauf, dass das Waschetikett am besten eine 90 Grad Maschinenwäsche erlaubt. Je heißer Sie die Kleidungsstücke waschen können, umso besser gehen die Flecken, Spritzer und Kleckse vom Kochen wieder heraus.

So gehen Sie bei der Wäsche der Kochkleidung vor

Die Kochbekleidung sollten Sie für die Reinigung in der Waschmaschine waschen. Geben Sie nur weiße Wäsche in die Maschine. Niemals Bunt- und Weißwäsche zusammen waschen. Die weiße Wäsche wird sonst mit der Zeit vergrauen. Achten Sie aber unbedingt drauf, wenn Sie weitere weiße Wäsche mit in die Waschmaschine geben, dass diese ebenfalls mit 90 Grad Celsius waschbar ist.
Ist die Kochbekleidung nur mäßig verschmutzt, waschen Sie sie mit 90 Grad (oder so heiß wie es geht) mit der Waschmaschine. Benutzen Sie aber kein Color-Waschmittel und erst Recht kein Flüssigwaschmittel, sondern Pulverwaschmittel. Am besten ein Pulver-Vollwaschmittel für weiße Wäsche oder ein Vollwaschmittel. Dieses enthält Bleichmittel und optische Aufheller, die die Wäsche auch wieder strahlend weiß, hell und sauber bekommen.
Geben Sie am besten auch Weichspüler hinzu, besonders bei den Kochjacken. Diese sind meist aus recht festem Stoff gefertigt, damit Sie robust und belastbar sind. Durch den Weichspüler wird die Jacke dann etwas flexibler.

Flecken aus stark verschmutzten Kochjacken bekommen

Wenn die Kochbekleidung durch Flecken und Spritzern von Lebensmitteln stark verschmutzt ist, sollten Sie diese am besten ein wenig vorbehandeln. Umso leichter waschen sich die Flecken dann bei der Maschinenwäsche heraus.
Geben Sie also am besten vor der Wäsche Gallseife oder Fleckensalz auf die Flecken und lassen dieses 2-3 Stunden einweichen. Danach dann mit (nach Möglichkeit) 90 Grad Maschinenwäsche mit Vollwaschmittel (Pulver) waschen. Am besten ohne Energie- oder Sparprogramm, da hierbei selten die vollen 90 Grad Temperatur erreicht werden.

Kochkleidung wieder strahlend weiß bekommen

Bekommen Sie sehr hartnäckige Flecken nicht restlos aus der Kochkleidung oder ist die ehemals weiße Jacke, Schürze oder Hose im Laufe der Zeit schon etwas angegraut, dann können Sie die Kleidung in Bleiche (Chlorbleiche etc.) einlegen. Hierbei gehen dann sämtliche Flecken heraus, das „Weiß“ wird wieder richtig „Weiß“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.