Die beste Beleuchtung für Wohnzimmer, Küche und Bad!

Für viele zählt das Zuhause zu dem wichtigsten Rückzugsort, um sich vom Alltagsstress zu erholen und sich zu entspannen.

Umso wichtiger ist es, der Innen-Einrichtung, wie beispielsweise den Möbeln und den Accessoires genügend Beachtung zu schenken und alles an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und dadurch eine perfekte Wohlfühlatmosphäre zu schaffen.

Auch die passende Beleuchtung trägt hierbei in großem Maße dazu bei, dass die Räume ein behagliches Flair versprühen und einladend wirken.

Die beste Beleuchtung für Wohnzimmer, Küche und Bad!

Die beste Beleuchtung für Wohnzimmer, Küche und Bad!

Doch was gibt es bei der Planung der Beleuchtung alles zu beachten?

Dieser Frage widmen wir uns in unserem folgenden Beitrag, der sich mit dem Thema „Die beste Beleuchtung für Wohnzimmer, Küche und Bad!“ befasst und wissenswerte Tipps rund um die Lichtquellen in den eigenen vier Wänden bereithält.

Im ersten Schritt erklären wir dabei, warum eine detaillierte Licht-Planung unerlässlich ist und welche Grundregeln für eine ideale Raum-Beleuchtung gelten.

Anschließend folgt der zweite Tipp unseres ausführlichen Beitrags, nämlich wie die perfekte Beleuchtung im Wohnzimmer aussehen sollte.

Danach richten wir unser Augenmerk auf den dritten Tipp, der sich um die optimale Küchen-Beleuchtung dreht und zum Schluss werfen wir einen Blick auf den vierten Tipp, der hilfreiche Informationen für die Beleuchtung des Badezimmers bietet.

Tipp Nummer eins: die detaillierte Planung und die Grundregeln für eine ideale Raum-Beleuchtung

Damit die Räume wie Wohnzimmer, Küche oder das Badezimmer mit den perfekt passenden Lichtquellen ausgestattet werden können, lohnt es sich im Vorfeld eine detaillierte Licht-Planung zu erstellen und falls notwendig fachkundigen Rat einzuholen.

Denn für eine bestmögliche Beleuchtung benötigt es nicht nur die richtigen Lampen und die passenden Leuchtmittel, sondern vor allen Dingen auch Strom-Anschlüsse und perfekt platzierte Steckdosen, um im Nachhinein das Verlegen von unansehnlichen Verlängerungskabeln zu vermeiden.

Daneben gilt es ein harmonisches Licht-Verhältnis zu kreieren, das sowohl aus einer Beleuchtung mit starken Kontrasten als auch aus einer kontrastarmen Beleuchtung besteht.

Am einfachsten lässt sich diese Art der Beleuchtung durch die Verwendung von drei unterschiedlichen Lichteinheiten erreichen.

Dazu gehören etwa die sogenannte Hintergrund-Beleuchtung, die sich besonders einfach mit Hängeleuchten, wie gefunden bei ETC-Shop.de, umsetzen lässt. Sie sind nützliche Arbeitsbeleuchtung und abwechslungsreiche Akzent-Beleuchtung.

Tipp Nummer zwei: die perfekte Beleuchtung für das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer wird in aller Regel von mehreren Personen und für unterschiedliche Aktivitäten, wie beispielsweise zum Fernsehen, zum Spielen von Video- oder Brett-Spielen als auch zum Lesen eines guten Buches oder aber zum Entspannen genutzt.

Um für all diese Nutzungszwecke eine ideale Beleuchtung zu bieten, lohnt es sich, das Wohnzimmer mithilfe der Beleuchtung in verschiedene Zonen einzuteilen.

Für die Haupt-Beleuchtung des Raums eignet sich dabei eine Pendel-Leuchte, für den Sofa-Bereich eine moderne Standleuchte und für einzelne Objekte eine Akzent-Beleuchtung in Form eines vielseitigen Spots.

Tipp Nummer drei: die Küche mit einer optimalen Beleuchtung ausstatten

Da die Küche in erster Linie zum Kochen und Arbeiten dient, sollte der gesamte Raum gut ausgeleuchtet werden, damit sowohl die Arbeitsplatten, die Spüle, der Herd, der Tisch als auch die Schränke und der Boden stets eine ausreichende Beleuchtung aufweisen.

Ähnlich wie im Wohnzimmer gilt auch in der Küche, dass mehrere gut platzierte Lichtquellen zu einem besseren Ergebnis führen als bei nur einer gewählten Hintergrund-Beleuchtung.

Für den Esstisch zahlt sich die Anschaffung einer hochwertigen Pendel-Leuchte aus, für die gesamten Arbeitsflächen können entweder Möbel-Unterbau-Leuchten oder aber spezielle Arbeitsbeleuchtungen zum Einsatz kommen.

Tipp Nummer vier: das Bad mit der richtigen Beleuchtung aufwerten

Beim Badezimmer gilt es das Augenmerk auf eine ideale Grund-Beleuchtung zu legen, die je nach Größe des Bades meist für eine gute Beleuchtung sorgt.

Um dem Raum eine wohnlichere Atmosphäre zu verleihen und den Spiegel-Bereich optimal in Szene zu setzen, eignen sich Lichtquellen, die jeweils symmetrisch auf beiden Seiten des Spiegels angebracht werden sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.