Ratgeber Bitcoin Wallets: Welche Anbieter gibt es – was ist wirklich sicher?

Der Handel mit Kryptowährungen ist in den vergangenen Jahren massiv angestiegen. Zahlreiche Investoren haben sich ein Handelskonto bei einer Coin Plattform eingerichtet und erste Währungen gekauft. Während klassische Währungen wie z.B. Euro, US-Dollar oder GBP auf einem handelsüblichen Konto verwaltet werden, braucht man für Bitcoins und Kryptowährungen eine so genannte Wallet. Die Wallet kann als digitale Geldbörse bezeichnet werden und wird genutzt, um die Token einzelner Kryptowährungen zu verwahren.

Ratgeber Bitcoin Wallets: Welche Anbieter gibt es – was ist wirklich sicher?

Ratgeber Bitcoin Wallets: Welche Anbieter gibt es – was ist wirklich sicher?

Neben dem Bitcoin können auch andere Kryptowährungen in der Wallet verwaltet werden. Wer sich für Ethereum, IOTA und Co. interessiert, kann diese Währungen alle zusammen in einer Wallet hinterlegen und schützen.

  • Krypto Wallets dienen als digitale Geldbörse
  • Token von Kryptowährungen können hier sicher verwahrt werden
  • Einzahlungen in Krypto Börsen sind oftmals nur über eine Wallet möglich

Bevor eine Bitcoin Wallet eröffnet wird, sollte verstanden werden, auf was alles geachtet werden muss. Das Thema Sicherheit spielt hier eine besonders wichtige Rolle. Die Kryptowährungen müssen in den Bitcoin Wallets entsprechend gesichert werden. Nur, wenn dies der Fall ist, kann man die Token ruhigen Gewissens verwahren. In den Medien gibt es immer wieder Berichte über den Diebstahl von Kryptowährungen, oder aber auch darüber, dass Menschen den Zugangscode zu ihrer Wallet vergessen haben und nun nicht mehr an die Token kommen.

Für Einzahlungen in Online Börsen ist es ebenfalls wichtig, dass man Bitcoin Wallets hat. Das liegt daran, dass der Zugang in der Regel nur über die Bitcoin Wallets möglich ist und nicht über klassische Konten realisiert werden kann. Krypto Wallets werden in der Regel digital zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass sie auf dem Smartphone oder z.B. auf dem Tablet verwaltet werden können. Viele der Wallets sind für Endgeräte mit iOS oder Android nutzbar. Neben den digitalen Wallets gibt es auch Hardware Wallet, die physisch wie ein Laufwerk zu betrachten sind und in denen die Token hinterlegt werden können.

Beliebte Krypto Wallets in der Übersicht: Was der Markt derzeit bietet

Die Plattform eToro zählt im Krypto und Optionshandel zu den besonders beliebten Anbietern. Das liegt daran, dass bei eToro das Social Trading großgeschrieben wird. Das Einsehen in Trading Strategien sowie als auch die Möglichkeit, verschiedenste Krypto Assets zu zeichnen sorgt dafür, dass sich viele Trader für eToro interessieren.

Die Plattform bietet auch eine mobile eToro Wallet an. Hier können mehr als 120 verschiedene Kryptowährungen hinterlegt werden. Die komplette Wallet ist für Android sowie iOS Nutzer verfügbar und hat eine direkte Anbindung für Plattform eToro integriert. Was die Benutzerfreundlichkeit angeht ist die Plattform eToro sehr gut aufgestellt. In der App wird genau beschrieben, wie man Token senden und empfangen kann. Damit die Wallet genutzt werden kann ist es notwendig, dass ein Handelskonto bei eToro eröffnet wird. Sofern dieses eröffnet ist, kann man problemlos alles über das Smartphone innerhalb der App steuern. Damit gehandelt werden kann, müssen FIAT Währungen in die eToro Wallet eingezahlt werden. Das bedeutet, dass z.B. Euro, britische Pfund oder US-Dollar per Überweisung eingezahlt werden.

Eine vollkommen andere Lösung ist die Ledger Wallet. Hierbei handelt es sich um klassische Hardware, die mit einer sehr hohen Sicherheit ausgestattet ist. Mehr als 100 verschiedene Kryptowährungen können über die Ledger Wallet transferiert, aber auch verwaltet werden. Der Zugang ist über Computer mit z.B. Mac, Linux und Windows möglich. Nutzer der Betriebssysteme iOS und Android können mit Ledger natürlich ebenfalls arbeiten.

  • Online Wallets: Verwaltung per Softwarelösung, häufig in Kombination mit einer Krypto Plattform
  • Offline Wallets: Verwaltung auf einer Hardwarelösung, die mit einem Endgerät per z.B. USB verbunden wird. Anschaffungskosten idR knapp unter 100 Euro

Die Vorteile dieser Wallet bestehen darin, dass eine Offline Speicherung der Kryptowährungen möglich ist. Die Kosten der Wallet Ledger Nano S sind etwas höher, als es bei anderen Wallets der Fall ist – dafür erhält man jedoch eine besonders hohe Sicherheit als Gegenleistung. Optisch erinnert die Hardware Wallet von Ledger an einen klassischen USB-Stick, der aufgeklappt wird und dann in den Rechner geschoben werden kann. Es gibt zweifelsohne Varianten, die als günstiger beschrieben werden können. Überzeugend ist jedoch das hohe Maß an Sicherheit, dass bei der Ledger Nano S Wallet definitiv überzeugt.

Die Trezor Wallet ist ebenfalls eine klassische Hardware Wallet, die mit dem Computer verbunden werden kann. Es handelt sich um ein kleines handliches Produkt, dass die Möglichkeit bietet, Bitcoins und über 100 weitere Kryptowährungen sicher zu verwahren. Genutzt werden kann das Produkt natürlich mit Endgeräten, die über iOS und Android verfügen. Darüber hinaus können auch Rechner mit Windows, Mac oder Linux als Betriebssystem mit dieser Krypto Wallet arbeiten. Der Preis für die Trezor Wallet liegt bei knapp unter 100 Euro. Das Gerät hat ein kleines Display und wird in der Farbe weiß gehalten. Es kann über einen USB-Anschluss mit den Endgeräten verbunden werden. Wer möchte, kann regelmäßig Backups erstellen lassen, was als integrierte Funktion zur Verfügung steht.

Die Plattform Coinbase dürfte den meisten Nutzern von Kryptowährungen bekannt sein. Die Plattform bietet eine klassische Online Wallet an. Diese kann problemlos von verschiedenen Endgeräten aus genutzt werden. Über die Plattform Coinbase selbst ist es möglich, dass mit Hilfe der Kreditkarte sowie per Überweisung Kryptowährungen wie der Bitcoin gekauft werden können. Eine digitale Wallet bzw. Geldbörse kann bei Coinbase ohne Probleme eingerichtet werden. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die Sicherheit hier nicht so hoch ist, wie es bei Offline Hardware Wallets der Fall ist.

Bei Keepkey gibt es ebenfalls eine Offline Wallet, die seit 2015 auf dem Markt ist und gerne genutzt wird. Die HD Wallet verfügt über das so genannte Hierachical Deterministic Verfahren. Für jede Transaktion werden eigene Adressen definiert. Mit so ziemlich allen auf dem Markt befindlichen Endgeräten kann man die Wallet betreiben.

Welche Chancen haben Krypto Währungen?

Die Chancen für Kryptowährungen sind derzeit sehr gut. Der Bitcoin ist auf dem Weg, die Marke von 50.000 Euro je Coin zu erreichen. So lange das weltweite Interesse steigt und so lange es Anwendungsfälle für Kryptowährungen gibt, ist es denkbar, dass Kryptowährungen allgemein weiter im Wert steigen und beliebt sind. Ein Investment ist jedoch mit zum Teil erheblichen Risiken verbunden, was berücksichtigt werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.