Geld sparen beim Onlineshoppen – so geht’s

Onlineshopping erfreut sich hierzulande großer Beliebtheit. Viele Artikel des täglichen Bedarfs werden mittlerweile online bestellt. Doch der Preis ist dabei nicht immer wirklich günstiger als im stationären Handel. Wir erklären Ihnen im Folgenden, worauf Sie achten sollten, um wirklich Geld zu sparen.

Geld sparen beim Onlineshoppen - so geht's

Geld sparen beim Onlineshoppen – so geht’s

Viele Vorteile beim Onlineshopping

Das Onlineshopping an sich bietet eine Reihe nützlicher Vorteile: So ist die Kaufabwicklung nicht nur schnell und unkompliziert, sondern Sie können sich im Vorfeld auch noch zu den Produkten informieren und die Bewertung anderer Käufer lesen. Zudem kommen alle Waren gleich nach Hause, Parkplatzsuche und Gedränge im Einkaufszentrum entfallen dadurch. Onlineshopping ist also insgesamt einfach sowie komfortabel und ohne großen Aufwand für den Konsumenten.

Mit diesen Tricks zum günstigen Schnäppchen

Um die günstigsten Angebote beim Onlineshopping zu erhalten, sollten Sie folgende Tipps beachten:

Rabattcodes und Gutscheine nutzen

Suchen Sie vor einer Onlinebestellung immer im Netz nach Gutscheinen. Es gibt viele Plattformen, wie tripplo.com, auf denen Sie gebündelt Rabattcodes für die verschiedensten Onlineshops finden. Dabei sollten Sie jedoch zunächst prüfen, ob die Codes auch wirklich einlösbar sind, da diese teilweise nur ab einem bestimmten Mindestbestellwert funktionieren oder bei bereits reduzierten Waren nicht einlösbar sind.

Sie können aber auch per Stichwort gezielt nach Produkten suchen, dafür gibt es ebenfalls hin und wieder Gutscheincodes. Für die neuen Möbel oder die nächste Inneneinrichtung finden Sie zum Beispiel verschiedene Aosom Voucher (tripplo.com). Diese können Sie dann je nach Mindestbestellwert einfach einlösen und erhalten alle Produkte mit einem Rabatt.

Auf seriöse Anbieter achten

Viele Onlineshops locken aber auch mit üppigen Rabatten, die sich dann letztendlich als keine rausstellen. Oftmals gibt es diese Händler dann gar nicht, weshalb Sie sich bei unbekannten Shops das Impressum anschauen sollten. Ist dort weder Handelsregister, noch Adresse oder eine Rufnummer angegeben, dann ist es kein seriöser Anbieter. Auch Prüfsiegel wie von:

  • TÜV Süd
  • EHI
  • Trusted Shops

kennzeichnen einen seriösen Shop.

Preise vergleichen

So gut wie jeder Shop wirbt mit Rabatten und Sonderangeboten. Doch das dient in der Regel nur dem Marketing, wenn Sie die einzelnen Produkte mit denen aus anderen Shops vergleichen, werden Sie schnell feststellen, wer wirklich Schnäppchen anbietet.

Besser keine Schnäppchenangebote aus dem Ausland

Die Designer-Jeans ist 300 Euro billiger und auch das neue iPhone kostet nur die Hälfte? Bei solchen Angeboten sollten Sie stutzig werden und genauer hinsehen. Selbst wenn es sich hierbei um originale Ware handelt, kann es sein, dass sie von außerhalb Europas und vor allem aus China kommt. Dann können zusätzliche Zollgebühren anfallen.

Ab einem Wert von 150 Euro werden Zölle erhoben. Der Zollsatz richtet sich dabei nach der Art und dem Warenwert. Fahrräder werden mit rund 14 Prozent verzollt, bei Kleidungsstücken sind es 12 Prozent. Zusätzlich wird ab einem Wert von 22 Euro eine Einfuhrumsatzsteuer von 19 Prozent berechnet. Das alles macht den Einkauf dann deutlich teurer als erwartet.

Zusatzkosten im Auge behalten

Beachten Sie auch die weiteren Zusatzkosten, so müssen Verbraucher seit einiger Zeit auch den Versand und die Kosten für die Rücksendung tragen. Zudem muss ein Widerruf schriftlich erklärt werden, es reicht nicht mehr aus, die Produkte einfach nur zurückzuschicken.

Auf Rechnung zahlen

In den meisten Onlineshops können Sie auf Rechnung zahlen. Erst wenn die Ware dann da ist, muss der Betrag überwiesen werden. Für diese Zahlungsart wird teilweise jedoch eine Sondergebühr fällig. Trotzdem sind Sie damit auf der sicheren Seite, denn ist das Geld einmal überwiesen, bekommt man es meistens nicht mehr zurück.

Newsletter abonnieren

Um immer die besten Preise angeboten zu bekommen, sollten Sie die E-Mail Newsletter Ihrer Lieblingsshops abonnieren. So verpassen Sie kein Sonderangebot und können das eine oder andere Schnäppchen ergattern.

Den Warenkorb für sich arbeiten lassen

Wenn Sie mit Ihrem Online-Bummel durch sind und einen prall gefüllten Warenkorb haben, dann lassen Sie diesen einfach mal ein wenig ruhen und schließen das Browserfenster. Um Sie wieder zurück auf die Seite zu locken, verschicken viele Händler nach einigen Stunden oder Tagen Rabattangebote oder senken den Preis der Artikel im Warenkorb. 

Es gibt also insgesamt viele Möglichkeiten beim Onlineshopping Geld zu sparen. Vor allem Gutscheine sind ein großer Vorteil im Vergleich zum stationären Handel. Schauen Sie dafür bei idealo.com nach passenden Codes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.