Spargelzeit, Ideenzeit – das kann man alles mit Spargel machen

Er wird in der Gastronomie als das weiße Gold serviert und Fans des Wurzelgemüses können es kaum erwarten, bis die Saison eingeläutet und das Gemüse eidlich auf den Tellern landen kann. Der Spargel. Er ist des Deutschen liebstes Gemüse neben de Kartoffel und sobald er aus dem Erdreich lugt und geerntet wird, liegt er geschält und gedünstet auf unseren Tischen als Delikatesse serviert. Ob grüner oder goldgelber Spargel. Sein Geschmack ist einzigartig, erdig und einfach herzhaft und köstlich zugleich. Und mit der richtigen Soße angerichtet ist er ein Genuss, der schnell süchtig macht und nach mehr Spargelgerichten ruft. Deshalb gibt es mittlerweile unzählige verschiedene Spargelgerichte aller Art zum einfachen Nach-kochen.

Spargelzeit, Ideenzeit - das kann man alles mit Spargel machen

Spargelzeit, Ideenzeit – das kann man alles mit Spargel machen

Das Werkzeug ist wichtig

Der Spargelkocher mit einem Sieb in den Edelstahltopf integriert, wird zwar des Öfteren genutzt, um den Spargel bissfest zu garen. Doch die herkömmliche und traditionelle Art und Weise die Spargelstangen zu garen, ist noch immer das klassische Dünsten. Ein wenig Wasser in einen Topf, dazu etwas Zucker geben und auch Butter macht den Geschmack des Spargel noch saftiger und buttrig. Dann gehört auch, um den Spargel richtig von seiner recht harten Schale zu entfernen, der gute und klassische Spargelschäler mit zur Ausstattung über die man verfügen sollte. Ohne ihn lässt sich die schmale und dünne Schale nicht so gut vom Gemüsestängel lösen und die Arbeit gestaltet sich recht mühselig.

Viele verschiedene Spargelrezepte

Der Klassiker um seinen weißen Spargel genießen zu können ist der gedünstete Spargel mit weichkochenden Kartoffeln und Sauce Hollondaise dazu. Doch es gibt noch weitaus mehr Spargelrezepte und Varianten, um das weiße wie auch das grüne Gold genießen zu können. Die Spargeltarte: Dazu benötigt man 1 Bund Spargel, grün. 1 Bund Petersilie, 50 ml Milch, 6 Eier, 130 Gramm Salatkernmix, Salz, 100 g Saure Sahne, 300 g Dinkelvollmehl, 230 g Butter und 2 Stiele Thymian. Thymian waschen und die Blätter vom Stiel lösen. Mehl in die Schüssel, Salz, Butter Thymian dazu. Die Saure Sahne, Zitronensaft, Salatkerne und Zucker dazugeben. Den Teig 1 Stunde ruhen lassen. Den Spargel waschen und schälen, im kochenden Wasser 1 Minute blanchieren und mit kaltem Wasser abschrecken. Auch zu Ostern ist die Spargeltarte ein immer wieder beliebtes Rezept.

Spargelrisotto

Fürs köstliche Risotto benötigt man 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Spargel grün, Zitronenthymian, 100 g Parmesan, 3 EL Mandelblättchen, 1 Liter Gemüsebrühe, Olivenöl, 400 g Risotto-Reis, 150 ml Weißwein, 1 Zitrone etwas Salz und Pfeffer. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Unteres Drittel vom Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel schräg in dünne Scheiben schneiden. Den Kerbel grob zupfen, einige ganze Blätter aufbewahren. Zitronenthymian abzupfen und 4 Zweige aufheben. Parmesan reiben. Mit einem Zestenreißer die Schale der Zitrone abreiben. Die Mandelblättchen ohne Fett in einer kleinen Pfanne goldbraun anrösten. die Brühe in einen Topf und erwärmen. Das Olivenöl erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen. Reis hinzu und 30 Sekunden anbraten und mit dem Wein ablöschen und bis die Flüssigkeit verkocht ist. Brühe zum Reis und 12 Minuten köcheln. Spargel hinzu und mit Brühe aufgießen, fertig. Zum Schluss Thymian und Co beigeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.