Nootropika – für eine bessere Konzentration

Sei es auf der Arbeit, in der Schule oder im Alltag, von Zeit zu Zeit fühlen sich das Gehirn und das Gedächtnis regelrecht „schlapp“ an. Das führt schnell zu einem Mangel an Konzentration. Je nach Typ fällt es dem ein oder anderen sogar generell schwerer, sich zu konzentrieren und seine Gedanken zu ordnen. Gedächtnisübungen, Hilfsmittel und Methoden, dies zu verbessern, gibt es viele. Welche Rolle spielen Nootropika dabei? Was macht sie so besonders und woher kommen sie?

Nootropika – für eine bessere Konzentration

Nootropika – für eine bessere Konzentration

Hilfsmittel und Methoden für eine bessere Konzentration

Glücklicherweise lässt sich beim Thema Konzentration nachhelfen. Wissenschaftlich fundiertes Gedächtnistraining mit verschiedenen Übungen helfen der Denkfähigkeit und Konzentration auf die Sprünge. Sie stärken die Aufmerksamkeit, fördern logisches Denken und erhöhen die Denkgeschwindigkeit.

Neben Übungen, welche die Konzentration auf Trab bringen und die Gedächtnisleistung steigern, gibt es Tabletten oder Dragees, Öle und Tropfen mit verschiedenen natürlichen Inhaltsstoffen, welche sich fördernd auf die Denkleistung auswirken. Selbst dem Cannabidiol (CBD) wird eine konzentrationssteigernde Fähigkeit nachgesagt, da sich dieser Stoff positiv auf den Schlaf und Stress auswirkt – signifikante Punkte zum Thema Konzentration. Ein fundierter Beleg durch Studien lässt jedoch noch auf sich warten.

Eine weitere interessante Möglichkeit, die Gehirnleistung zu steigern, bilden Nootropika.

Was sind Nootropika?

Bei einem Nootropikum handelt es sich um eine Gattung an Arzneistoffen, die sich auf die Aktivitäten im zentralen Nervensystem auswirken. Einige Nootropika werden sogar zur Behandlung von Demenz eingesetzt. Die Wirkung ist jedoch noch nicht ausreichend belegt.

Es gibt eine ganze Bandbreite an Nootropika, welche die kognitiven Fähigkeiten eines Menschen fördern und demnach auch helfen können, sich besser zu konzentrieren. Zudem werden die Motivation und Stimmung positiv beeinflusst.

Dabei sind es zusammengefasst hauptsächlich zwei Eigenschaften, die ein Nootropikum auszeichnen:

  • Der Stoff weist nur geringe bis keine Nebenwirkungen auf und baut keine körperseitige Toleranz auf
  • Die kognitiven Funktionen werden verstärkt und/oder das Gehirn geschützt

Die Herkunft der Nootropika ist verschieden. Einige Stoffe wurden durch die Entwicklung von Medikamenten entdeckt, andere sind in den Reihen der Vitamine zu finden und manche befinden sich bereits von Natur aus im menschlichen Körper.

Welche Nootropika steigern die Konzentrationsfähigkeit?

Es gibt einige Nootropika, welche die Konzentrationsfähigkeit fördern und es damit ermöglichen, besser zu lernen.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Vitamin B1
  • Vitamin B6
  • Pflanzen und Kräuter wie Ginkgo Biloba, Vinpocetin und Ashwagandha
  • Racetame
  • Choline wie CDP Cholin oder Alpha GPC

Choline als Nootropika – das macht sie so interessant

Bei Cholin handelt es sich um einen lebenswichtigen Nährstoff, der bereits im Körper vorhanden ist und dort gebildet wird. Es ist für den Bau von Zellmembranen und der Erneuerung von Gehirnzellen verantwortlich. Sofern ein Cholinmangel entsteht, kommt es zum Leistungsabfall des Gehirns. Ein bekanntes Cholin ist Alpha GPC.

Was ist Alpha GPC genau? Hierbei handelt es sich um ein Zwischenprodukt, das bei dem Umbau der Zellmembran im menschlichen Körper entsteht. Da dieser Prozess ununterbrochen abläuft und gleichzeitig die Denk- und Leistungsfähigkeit beeinflusst, ist dieses Zwischenprodukt im Bereich der Nootropika so interessant. Mittlerweile wird es von einigen Herstellern sogar als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt, um die kognitiven Fähigkeiten und die Konzentration zu verbessern.

Sind Nootropika einfach im Handel zu erhalten?

Das kommt ganz auf das Nootropikum an. Manche Produkte können in Deutschland nur zu Forschungszwecken herausgegeben werden oder sind lediglich über das Ausland zu importieren. Bei Alpha GPC ist dieser Aspekt weniger ein Problem. Hier gilt es, ein hochwertiges Produkt zu erhalten, welches seine Versprechen in Sachen Wirkung hält, die entsprechende Menge an Wirkstoff aufweist und zu einem angemessenen Preis verkauft wird. Ein guter Vergleich ist demnach unabdingbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.