Fleck Druckerschwärze entfernen

Tageszeitungen können leicht auf die Finger abfärben und hinterlassen dann dunkle Flecken auf der Kleidung (Jeans, Hose, Bluse, Hemd etc.), Wäsche, Sofa, Polster oder Couch. Gerade feuchte Hände lösen die Farbpartikel von der Zeitung und man verteilt sie dann munter weiter. Auch Ellenbogen, die man auf die Zeitung aufstützt sind sehr empfänglich für Druckerschwärze.

Mit welchen alten Haushaltstipps und Hausmitteln kann man diese Druckerschwärzeflecken nun wieder entfernen?

Ein gutes Haushaltsmittel gegen Druckerschwärzeflecken ist Zahncreme mit Natriumfluorid. Bitte die Zutaten der Zahnpasta auf der Packung lesen. Dort sollte stehen, dass die Zahnpasta Natriumfluorid enthält. Man feuchtet den Druckerschwärzefleck mit Wasser an, bestreicht ihn mit etwas Zahncreme, verreibt diese etwas und lässt sie kurz einwirken. Danach mit warmen Wasser den Fleck ausspülen. Nun bestreicht man den Fleck noch mal mit der Zahncreme von beiden Seiten, lässt die Zahncreme gut 15 Minuten einwirken und eintrocknen und spült sie dann mit warmen Wasser wieder aus.

Die Kleidung bzw. Wäsche dann mit der maximalen Temperatur (Waschetikett beachten) in der Waschmaschine waschen.

Flecken von Druckerschwärze gehören leider zu den Flecken, die sehr hartnäckig im Gewebe haften und sehr schwer zu entfernen sind. Man kann ebenfalls versuchen den Druckerschwärze-Fleck mit ordentlich Terpentin (oder Benzin) zu betupfen (nicht reiben).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.