Künstler am PC: Digitales Zeichnen lernen

Die digitale Welt nimmt immer mehr Raum in unserem alltäglichen Leben ein. Ob auf Social Media, Websites oder Apps: Täglichen nutzen wir digitale Medien für die unterschiedlichsten Zwecke. Auch in Zukunft wird die Digitalisierung immer weiter voranschreiten und unser tägliches Leben ein Stück weit mitbestimmen. Nicht nur im beruflichen Kontext, sondern auch in unserem Privatleben greifen wir immer mehr auf digitale Lösungen zurück. 

Künstler am PC: Digitales Zeichnen lernen

Künstler am PC: Digitales Zeichnen lernen

Vor allem für kreative Personen, die ihre Fähigkeiten auch gerne im Beruf einsetzen und fördern möchten, scheint das digitale Zeitalter wie gerufen zu kommen. Nie zuvor war es für künstlerisch begabte Menschen so einfach, mit ihrer kreativen Arbeit Geld zu verdienen. Vor allem für Grafiker und bildende Künstler können digitale Medien als zusätzliche Einkommensquelle dienen. Alles, was es dafür benötigt ist Lernbereitschaft und ein wenig Offenheit dafür, die Kunst auch auf eine virtuelle Leinwand zu bringen. 

Digitales Zeichnen

Jeder, der gerne mit der Hand auf Papier zeichnet, kann sich vorstellen, dass das Malen auf einem Bildschirm oder einem digitalen Pad nicht dasselbe ist. Doch mit ein wenig Übung kann es genauso viel Freude bereiten. Doch was ist Digitale Kunst und wozu kann sie verwendet werden? 

Definition

Das Digitale Zeichnen, auch Digital Painting genannt, ist die Bezeichnung für das Erstellen von Bildern an einem Computer oder auf einem Tablet. Dies ist vor allem über spezielle Grafiksoftwares und Apps sowie dem Zeichenzubehör möglich. Das benötigte Zubehör besteht entweder aus einem Grafiktablett oder Zeichenpad und einem elektronischen Stift. Benutzt man statt einem Computer ein Tablet (z.B. iPad), wird lediglich ein spezieller Stift zum Zeichnen auf dem Bildschirm gebraucht. Vor allem Illustratoren und Grafikdesigner verwenden diese Möglichkeiten, um ihre Arbeiten direkt digital und in optimaler Formatierung verkaufen zu können. Zudem wird es auch von Fotografen zur feinen Bearbeitung von Fotos gebraucht. 

Die Möglichkeiten moderner Grafiksoftwares 

Grafiksoftwares können heutzutage alle möglichen Kunststile imitieren. Wird mit dem elektronischen Stift auf dem Pad gezeichnet, erscheint die Zeichnung direkt auf dem Bildschirm beziehungsweise auf dem virtuellen Papier in der Software. Dort können wiederum unterschiedliche Pinselarten und Stifte ausgewählt und ein bestimmter Kunststil erzeugt werden. So können digitale Bilder mit Techniken wie der Aquarellmalerei, Bleistiftzeichnungen oder Ölmalerei erstellt werden. Die Pinsel und Farben sind dabei häufig so programmiert, dass ihr Verhalten dem der realen Utensilien ähnelt. Zudem helfen die Softwares dabei, die Linien auszubessern und umfassende Korrekturen vorzunehmen. 

Digitales Zeichnen lernen

Für Einsteiger fühlt sich die Verwendung eines Zeichenpads zu Beginn sehr ungewohnt an, da sich der Stift anders lenken lässt als ein normaler Stift. Zudem fühlen sich viele Anfänger von dem Umfang und den Funktionen der Softwares erschlagen. Doch mit ein wenig Übung lässt sich auch die Arbeit auf dem Pad schnell erlernen. Einige Software-Anbieter wie beispielsweise Adobe bieten zu ihren Programmen sogar kostenfreie Einstiegskurse und einen Benutzer-Support an. 

Wer jedoch nach einer genauen Schritt-für-Schritt-Anleitung sucht und sich noch unsicher im Umgang mit der Software fühlt, kann alternativ auf umfangreichere Grafikdesign-Kurse zurückgreifen. Diese schließen in vielen Fällen sogar mit einem Zertifikat ab, sodass die Kenntnisse auch bei einer Bewerbung hilfreich sein können. Andernfalls ist es mit ein wenig Recherche und autodidaktischer Arbeitsweise jedoch auch möglich, sich das Zeichnen durch Ausprobieren und mit Hilfe von YouTube Tutorials beizubringen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.