3 DIY Ideen: Die optimalen Spielgelegenheiten für Kinder

Do-it-yourself (DIY) ist beliebter denn je, denn noch nie zuvor wurde eigenständig mehr  für Kinder oder Jugendliche gebaut. Du hast nämlich darüber die Möglichkeit, dass du bestehende Möbel und ähnliches aufwerten kannst, anstatt dass du neue Gebrauchsgegenstände kaufst. Das spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch für eine interessante Beschäftigung. Insbesondere für Kinder resultiert daraus noch ein enormer Lerneffekt.

3 DIY Ideen: Die optimalen Spielgelegenheiten für Kinder

3 DIY Ideen: Die optimalen Spielgelegenheiten für Kinder

#1 Idee: Spielzelt bauen

Wenn das Wetter trüb oder kalt wird, dann muss das Spielen vielleicht ins Innere verlagert werden und was bietet sich da besser an als ein Spielzelt? Die Wohnung wird damit zum Spielplatz und die Kreativität der Kinder wird zugleich auch nochmals gefördert. Ein Spielzelt gehört zu den Wünschen, die beinahe jedes Kind hat, denn damit schaffst du für die Kinder einen Rückzugsort.

Ist es schwierig ein Spielzelt zu bauen? Nicht sonderlich und auch die Materialienliste hält sich in Grenzen. Zudem kann dies auch gebaut werden mit Werkzeug, welches sich für gewöhnlich sowieso zu Hause befindet: Akku-Bohrschrauber, Elektro-Tacker, Forstner Bohrer und Akkuschrauber.

Nachdem das Grundgerüst gebaut worden ist, muss nur noch der Stoff zugeschnitten werden und entsprechend befestigt werden. Es könnte auch ein Material verwendet werden, um das Zelt im Sommer in den Garten verschieben zu können.

#2 Idee: Spielhaus bauen

Eine weitere sehr beliebte und optimale Spielgelegenheit ist das Spielhaus, denn das wünscht sich beinahe jedes Kind. Sicherlich ist es aber kein kleines Projekt, denn es ist so komplex, dass eine Anleitung zum Bauen eines Stelzenhauses benötigt wird. Jedoch sind die Anleitungen sehr detailliert und mit 3D-Zeichnungen versehen, wodurch kaum etwas falsch gemacht werden kann.

Das Spielhaus ist aber auch eine ideale Gelegenheit, da es mit weiteren Spielgeräten kombiniert werden kann. Je nach Höhe kann nämlich eine Rutsche angebracht werden, eine Kletterwand oder aber auch eine Leiter statt Treppen. Das Häuschen kann völlig ohne Grenzen gebaut werden und so auch um einen Parkplatz für das Elektro-Quad ausgestattet werden.

#3 Idee: Sandkasten bauen

Der Sandkasten ist ein weiterer Wunsch eines jeden Kindes, denn an keinem anderen Ort lässt sich einfacher spielen. Es wird nur die eigene Fantasie benötigt und entsprechend förderlich ist der Sandkasten somit auch für die Entwicklung des Kindes.

Ein normaler Sandkasten muss übrigens nicht zwangsläufig gebaut werden, es kann auch eine einfache Sandgrube sein oder aber auch ein Schiff mit Fahnenmast. Hier sind wie schon beim Spielhaus keine Grenzen gesetzt.

Mit vorhandenem Werkzeug kann innerhalb von fünf bis sechs Stunden ein Sandkasten gebaut werden, welcher den Wünschen eines Kindes gerecht wird. Obwohl dieses Projekt eher einfacher ist, kommt es auch hier auf die Vorbereitung an.

Zuerst muss ein geeigneter Ort im Garten gefunden werden, und anschließend müssen auch noch die Materialien gekauft werden, für gewöhnlich reicht Kies als Grundlage (zur verbesserten Versickerung von Wasser), etwa 250 Kilogramm Sand bei einer Größe von 150 x 150 cm und wasserdurchlässige sowie atmungsaktive Folie.

Ansonsten kann auch hier wieder mit bekanntem Werkzeug gearbeitet werden, wie zum Beispiel einem elektrischen Tacker, Holzbohrer sowie Akkuschrauber und Holzbohrer. Bevor es aber an den Bau geht, sollten die einzelnen Arbeitsschritte geplant werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.