Rohrreiniger hilft nichts: Woran kann das liegen?

Ist der Abfluss erst einmal verstopft, hilft oftmals auch kein Rohrreiniger mehr. Handelsübliche Abflussreiniger sind meist mit Laugen und anderen ätzenden Chemikalien versetzt, welche die Rohre schädigen. Zudem sind die Erfolgsaussichten zur Befreiung des Rohrs gering – von chemischen Rohrreinigern sollte besser die Finger gelassen werden.

Rohrreiniger hilft nichts: Woran kann das liegen?

Rohrreiniger hilft nichts: Woran kann das liegen?

Dagegen sind umwelt-, gesundheits- sowie rohrschonende Alternativen im Übermaß erhältlich. Hierzu zählen auch die umweltfreundlichen Rohrreiniger, die auf einer Grundlage von Enzymen wirken. Bio-Rohrreiniger können bei einer Rohrverstopfung leichten Grades eingesetzt werden, allerdings müssen diese bis zu 24 Stunden einwirken. Der große Vorteil: Sie schonen dennoch das Rohr, ebenfalls führen sie nicht zu Materialschäden.

Erfolgreiche Beseitigung der Rohrverstopfung

Verstopfte Abflüsse sind keine Seltenheit: In nur wenigen Fällen handelt es sich um eine hartnäckige und äußerst tiefsitzende Verstopfung, welche lediglich der Experte beheben kann – etwa die Abflussreinigung aus Köln. In der Regel zählen zu den Ursachen von Rohrverstopfungen sowohl Haare als auch Essensreste, Fette und Kalkablagerungen – sie setzen sich unmittelbar im Siphon fest.

Ist das Rohr nicht hartnäckig verstopft, so kann bereits eine Saugglocke – umgangssprachlich als „Pümpel“ bezeichnet – die erhoffte Rettung bringen. Manchmal ist es ausreichend, lediglich wenige Male zu pumpen und das Wasser fließt wieder in gewohnter Weise ab. Achtung: Folgeschäden können hiervon nicht unbedingt ausgeschlossen werden.

Die Saugglocke hat die Rohrverstopfung wider Erwarten nicht beseitigt? In diesem Fall kann auch der Siphon entfernt, gereinigt, und sofern notwendig, auch ausgetauscht werden. Zwar lässt sich der Siphon recht einfach abschrauben, der erneute Zusammenbau kann sich jedoch als schwierig herausstellen. Schließlich birgt ein nicht vorschriftsmäßig zusammengeschraubter Siphon auch die Gefahr, undicht zu werden.

Da sich der Zusammenbau des Siphons als schwierig erweisen kann, ist der gesamte Vorgang möglichst nur von Experten durchzuführen.

Vorbeugung von Rohrverstopfungen

Die Reinigung von verstopften Abflüssen kann sich – je nach Hartnäckigkeit der Verstopfung – als große Herausforderung darstellen. Im schlimmsten Fall kann die Verstopfung nicht sofort lokalisiert werden, womöglich muss sogar das Wasser abgeschaltet und das gesamte Abwassernetz gereinigt werden. Jene Arbeiten können sich im Geldbeutel entsprechend bemerkbar machen.

Aufgrund dessen ist es ratsam, den Rohrverstopfungen vorzubeugen und diese gar nicht erst entstehen zu lassen. So sollten Abflüsse auch nicht als Müll- und Lebensmittelschlucker verwendet werden. Für Essensreste ist die Bio-Tonne vorgesehen, keinesfalls jedoch der Küchenabfluss. Dasselbe gilt für heißes Fett, Öl und auch Schmalz.

Des Weiteren sollte auch die WC-Schüssel nicht die Funktion des Abfalleimers übernehmen – die folgenden Dinge sind besser in der Abfalltonne zu entsorgen:

  1. Babytücher und Babywindeln
  2. Damen-Hygieneartikel wie Binden und Tampons
  3. Wattestäbchen
  4. Katzenstreu
  5. Zigarettenstummel
  6. Heißes Fett und andere Lebensmittelreste

Häusliche Alternativen zur Chemiekeule

Verschiedene Hausmittel können ebenso bei der Behebung der Rohrverstopfung helfen:

1) Natron und Essig

Natron und Essig finden sich oftmals zuhause wieder. Die Handhabung sowie die Wirkungsweise ist zudem stets identisch, ganz egal, um welchen verstopften Abfluss es sich handelt: Eine Tasse Natron ist in den verstopften Abfluss zu geben, anschließend ist der Essig langsam hinterher zu gießen. Das Gemisch muss etwa zehn Minuten einwirken. Im Anschluss ist ein Liter kochendes Wasser in den Abfluss zu gießen. Übrigens: Das auftretende Sprudeln ist völlig normal.

2) Heißes Wasser

Leichte Rohrverstopfungen – beispielsweise durch Fette – können sich auch mithilfe von kochendem Wasser auflösen. Hierzu ist etwa ein Liter kochendes Wasser langsam in den Abfluss zu gießen. Mit etwas Glück ist die Verstopfung bereits beseitigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.