So befreit man Jalousien vor Staub und Schmutz

Jalousien schützen vor zu viel Sonne und sorgen für mehr Privatsphäre. Das Reinigen ist durch die einzelnen Lamellen mit etwas Aufwand verbunden. Da sich auf den Oberflächen viel Staub ansammelt, ist eine regelmäßige Reinigung unumgänglich. Durch ein paar Tricks geht die Reinigung einfacher von der Hand und man trägt durch weniger Staub im Innenraum zu einem besseren Raumgefühl bei.

So befreit man Jalousien vor Staub und Schmutz

So befreit man Jalousien vor Staub und Schmutz

Darauf sollte man vor der Reinigung achten

Jalousien sind in einer Vielzahl an verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die praktischen Alltagsbegleiter gibt es in Holz, Bambus, Aluminium und anderen Materialien. Bei Bambus oder Holz sollte man so gut es geht auf Reiniger und Feuchtigkeit verzichten, da diese das Material angreifen können. Wasser kann dazu führen, dass die Oberflächen unansehnlich werden oder aufquellen. Bei Aluminium Jalousien kann man getrost zu wirksameren Reinigern und Wasser greifen.

Die Lamellen sollten in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Das hat den Vorteil, dass sich der Schmutz nicht festsetzen kann. Den Staub kann man mühelos aufnehmen. Stärkere Verschmutzungen, die durch die Ablagerung von Fett, Feuchtigkeit und Staub entstehen, sind häufig in der Küche vorzufinden. Solchen Schmutz kann man nicht einfach mit einem trockenen Lappen abwischen. Regelmäßige Reinigung beugt solch einer Verschmutzung jedoch vor.

Nützliche Helfer für saubere Lamellen

Zum Entfernen der Staubschicht muss man nicht immer zu einem Tuch greifen. Mikrofaser Tücher eignen sich zwar gut dafür. Um jede einzelne Lamelle abwischen, braucht man mit einem Tuch viel Zeit. Bei einer losen Staubschicht hilft ein Staubsauger. Damit kann man den Schmutz einfach aufsaugen. Mit dem Staubsaugerrohr oder einem passenden Aufsatz kann man die Lamellen von oben nach unten hin absaugen. Alternativ sind im Handel Lamellenbürsten erhältlich. Die Stoffbezüge der Bürsten sind waschbar und somit hygienisch. Alternativ ist es möglich, sich eine solche Bürste mit einer Grillzange und zwei Mikrofasertüchern zusammenbauen. Die Tücher werden um die Backen der Zange gebunden und mit einem Haargummi oder einem Band befestigt. Mit der Konstruktion kann man die Zange nun vorsichtig über jede einzelne Lamelle ziehen. Beide Seiten der Lamelle werden auf diese Weise gleichzeitig gereinigt.

Das hilft gegen stärkere Verschmutzungen

Haben sich bereits stärkere Ablagerungen oder gar Flecken gebildet, dann hilft Wasser und ein Reiniger beim Saubermachen. Um die Verschmutzung effektiv beseitigen zu können, mischt man einen Allzweckreiniger oder etwas Spülmittel in lauwarmes Wasser. Mit einem Mikrofasertuch, einer Lamellenbürste oder der Eigenkonstruktion aus Grillzange und Tüchern kann man mit der Reinigung beginnen. Die Tücher sollten gut ausgewrungen werden. Es ist sinnvoll, sich von oben nach unten zu arbeiten. Ansonsten verunreinigt man die unteren Bereiche der Jalousie mit herabfallendem Schmutz. Lösen sich nach dem ersten Durchgang nicht alle Ablagerungen, dann sollte der Vorgang wiederholt werden. Hierfür nimmt man frisches Wasser und saubere Tücher und wischt eine Lamellen nach der anderen. Die Jalousie muss anschließend gut trocknen oder trocken gewischt werden.

Im Ernstfall hilft nur Einweichen

Haben sich starke Flecken gebildet oder gar eine Fettschicht abgesetzt, dann können Jalousien in ein Wasserbad gelegt und der Schmutz eingeweicht werden. Dieser Vorgang kann nur bei Aluminium Jalousien durchgeführt werden. Andere Materialien vertragen Nässe nicht. Bei Lamellen aus Aluminium lohnt es sich, eine Wanne mit lauwarmem Wasser zu füllen. Ein milder Reiniger hilft bei der Ablösung der Verschmutzung. Der Dreck löst sich in der Regel von allein. Man kann ihn jedoch auch mit einem Tuch oder einer Bürste sanft von den Lamellen lösen. Ist der Schmutz entfernt, dann spült man die Jalousie mit klarem Wasser ab. Sie sollte senkrecht zum Trocknen aufgehängt werden. Erst in trockenem Zustand kann die Aluminium Jalousie wieder an das Fenster angebracht werden.

Jalousien erleichtert den Alltag. Sie haben eine Vielzahl an Vorteilen. Leider bieten die Lamellen eine ideale Fläche zur Ablagerung von Staub, Schmutz und Fett. Durch eine regelmäßige Reinigung kann man starke Verschmutzungen vermeiden. Ist es dafür schon zu spät, dann lassen sich Jalousien in der Regel trotzdem gut reinigen. Kleine Helfer erleichtern die Arbeit und lassen die Lamellen schnell in neuem Glanz erstrahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.