Umweltverträglich Putzen ist im Trend

Für die meisten von uns ist Putzen wohl eher ein notwendiges Übel als eine erfüllende Beschäftigung. Oder kennst Du tatsächlich Einen oder Eine, dem oder der Putzen wirklich Spaß macht? Solche Menschen soll es ja geben, aber sie sind bestimmt doch eher die „goldene Ausnahme“ als die Regel. Während diese also wirklich gerne und mit großem Vergnügen den „Putzlappen schwingen“ oder mit dem Staubsauger ihre Bahnen durch die Wohnung oder durch das Haus ziehen, müssen wir anderen doch immer wieder den alt bekannten „inneren Schweinehund“ überwinden und uns mühsam dazu aufraffen, endlich mit dem (längst überfälligen) Putzen zu beginnen. Wer kennt das nicht: Der Kopf sagt: „Los, fang‘ endlich an!“ (und auch der dreckige Boden oder die staubigen Möbel sprechen eine deutliche Sprache…) und der „innere Schweinehund“ raunt uns ins Ohr: „Bleib‘ doch einfach auf dem Sofa sitzen. Es ist doch gerade so schön gemütlich hier!“. Was also tun? Ganz einfach: Dem inneren „Schweinehund“ einen Maulkorb verpassen und sich selbst einen (imaginären) „Tritt in den Hintern“ geben. Und ganz ehrlich: Dir bleibt ja sowieso nichts anderes übrig! (Oder kannst du dir etwa eine Putzfrau oder einen Putzmann leisten?) Und je eher Du anfängst, desto schneller hast Du das Ganze hinter Dich gebracht und kannst Dich wieder den schönen Dingen zuwenden.

Umweltverträglich Putzen ist im Trend

Umweltverträglich Putzen ist im Trend

Umweltverträglich Putzen ist der neue Trend

Vielleicht hilft es Dir ja, wenn Du Deine Lieblings-Musik ganz laut (oder eben so laut, wie es auch die Nachbarn gerade noch tolerieren können…) aufdrehst und dann im Takt „den Feudel schwingst“. So steigt die Laune dann bestimmt doch ein bisschen.

Apropos „helfen“: Der Umwelt hilft es in jedem Fall, wenn Du beim Putzen auf möglichst natürliche Produkte zurück greifst. Diese sind weitaus weniger schädlich für die Gewässer, die Böden und das Grundwasser und sind (fast immer) genauso effektiv wie ihre „ätzenden Geschwister“. Probiere es doch einmal mit Mitteln aus „Omas Trickkiste“. Dazu gehört Essig-Essenz genauso wie Natron oder Waschsoda. Mit diesen einfachen (und günstigen) Mitteln lassen sich zum Teil echte „Putz-Wunder“ vollbringen!
Aber auch im (Online-)Handel findest Du zahlreiche natürliche und umweltverträgliche Reinigungsmittel, die gut für die Natur und für Dein Gewissen sind. Besonders empfehlenswert sind umweltverträgliche Reinigungsmittel von Ha-Ra. seit fast 30 Jahren steht diese Firma für natürliche und äußerst effektive Reinigungsprodukte in Top-Qualität und zu fairen Preisen. Die breite Produktpalette reicht von Universal-Reinigern über Bad- und Fenster-Reiniger bis hin zu Spezial-Reinigern und „Profi-Zubehör“ wie Tüchern und „Abziehern“ für die Fenster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.