Sofa aus Microfaser richtig reinigen und pflegen

Sofas, Wohnlandschaften und Couches mit Microfaserbezug sind sehr im Trend und werden, neben Leder-Sofas, wohl am meisten verkauft. Die Gründe liegen auf der Hand: Das Material ist schön weich, fühlt sich hochwertig an, sieht auf den ersten Blick aus wie Wildleder und fühlt sich auch fast so an. Zumal Microfaser als sehr pflegeleicht, belastbar und schmutzresistent gilt.

Sofa aus Microfaser richtig reinigen und pflegen

Sofa aus Mikrofaser richtig reinigen und pflegen

Flecken, Dreck und Staub lassen sich (besonders bei hochwertigem Material) recht gut entfernen. So mancher ist aber unsicher, wie er bei der Fleckentfernung und der allgemeinen Pflege der Microfaser-Sofas am besten vorgehen sollte. Schließlich möchte man bei der Säuberung, Reinigung und Pflege nichts falsch machen. Wenn man die richtigen Reinigungs-Tipps und Tricks kennt, ist es aber ganz einfach.
Unser Ratgeber „Sofa aus Microfaser richtig reinigen und pflegen“ gibt Ihnen wertvolle Informationen, wie Sie Ihre Couch bzw. Wohnlandschaft ganz einfach säubern, pflegen und von eventuellen Flecken befreien können.

Folgendes benötigen Sie, um Ihre Microfaser-Sofa zu reinigen

  • Staubsauger
  • sauberes Baumwolltuch
  • milde Neutralseife
  • Feinwaschmittel
  • Wasser (destilliert)
  • eventuell weiche Kleiderbürste

Regelmäßiges Absaugen des Sofas ist wichtig

Saugen Sie das Sofa regelmäßig mit einem Staubsauger ab. Entweder mit einem Bürstenstaubsauger oder mit einer speziellen Polsterdüse. Im Laufe der Zeit sammelt sich Staub auf dem Sofa an. Je häufiger Sie diesen absaugen, also entfernen, umso weniger kann er sich im Gewebe der Couch absetzen und für Flecken und bei hellen Sofas für eine Schmuddeloptik sorgen. Saugen Sie auch alle Ritzen gut aus. Hier verirren sich gerne Krümel, Dreck, Staub und Haare. Um Tierhaare ganz einfach vom Sofa zu entfernen, lesen Sie am besten unseren Ratgeber „Tierhaare vom Sofa, Couch oder Polster entfernen„.
Anstatt das Sofa abzusaugen, können Sie den Staub zur Not auch regelmäßig mit einer weichen Kleiderbürste vom Sofa abbürsten. Benutzen Sie hier keine harte Bürste, denn diese könnte auf Dauer den Stoff beschädigen.

Sofa und Couch aus Mikrofaser richtig reinigen und pflegen

Um das Sofa zu pflegen, sollten Sie zuerst schauen, ob es einen abnehmbaren Bezug hat, den Sie in der Waschmaschine waschen können. Falls ja, nehmen Sie den Bezug ab und waschen ihn nach Anweisung des Herstellers (Waschetikett beachten) durch. Der Hersteller schreibt sicher einen Schonwaschgang vor, damit sich der Bezug beim Waschen nicht verzieht. Um das Material und die Optik zu erhalten, sollten Sie ausschließlich Feinwaschmittel benutzen. Lassen Sie den Bezug in der Waschmaschine nur bei einer geringen Umdrehungszahl schleudern, um eine Schrumpfung zu vermeiden. Ziehen Sie den gewaschenen Sofabezug noch leicht feucht auf das Sofa. Dieses beugt Faltenbildung vor und hält das Material flexibel.

Ist der Bezug nicht abnehmbar und waschbar, dann sollten Sie von Zeit zu Zeit die Microfaser von Hand reinigen. Entweder nutzen Sie als günstiges Hausmittel milde Neutralseife oder besorgen sich ein mildes Spezialreinigungsmittel für Sofas aus dem Fachhandel. Gehen Sie wie folgt vor: Nehmen Sie einen Eimer mit lauwarmen und destilliertem Wasser und etwas milder Seife. Tauchen Sie ein sauberes Baumwolltuch ein, wringen es gut aus und wischen dann damit großflächig über das gesamte Sofa. Das Tuch sollte wirklich nur leicht feucht, auf keinen Fall nass sein. Diese Reinigung können Sie alle paar Monate wiederholen.
Oft wird auch empfohlen, das Sofa mit einem Dampfreiniger zu behandeln. Dieses bringt sicher eine Menge Flecken aus dem Stoff, aber leider kann der extrem heiße Dampf den Mikrofaserstoff beschädigen. Von daher können wir eine Dampfreinigung nicht empfehlen.

Sofakissen waschen – leicht gemacht

Neben dem Sofa, sollten Sie ab und zu auch die vorhandenen Kissen reinigen. Schauen Sie nach, ob diese einen Reißverschluss haben, damit Sie die Füllung entfernen können. Die Kissenbezüge können Sie dann auch nach Anweisung des Herstellers waschen. Sind Sie unsicher mit wie viel Grad sie die Kissen waschen können, dann wählen Sie nicht mehr als 30 Grad und am besten einen Schonwaschgang. Benutzen Sie hier auch wieder ein Feinwaschmittel. Lassen sich die Kissenbezüge nicht entfernen, dann können Sie kompletten Kissen in der Badewanne mit der Hand und etwas Feinwaschmittel reinigen. Lassen Sie sie danach unbedingt gut und ausreichend durchtrocknen, damit es nicht zur Geruchs- und Schimmelbildung kommt. Wollen Sie die Kissen nicht waschen, dann können Sie diese auch im Freien entstauben. Klopfen Sie sie mit der Hand oder mit einem Teppichklopfer aus.

Flecken entfernen aus dem Sofa mit Microfaser

Flecken im Mikrofaserbezug von Polstermöbeln können Sie ganz einfach mit lauwarmem (destillierten) Wasser und milder Neutralseife behandeln. Eiweißhaltige Flecken wie Blut, Urin und Ei bitte nur mit kaltem Wasser behandeln. Benutzen Sie am besten destilliertes, also kalkfreies Wasser. Leitungswasser hinterlässt meist unschöne Wasserränder auf dem Material. Je eher Sie einen Fleck entfernen, umso einfacher wird er sich entfernen lassen. Ein frischer Fleck kann immer einfacher entfernt werden, als wenn er erst mal eingetrocknet ist und sich so richtig mit dem Gewebe verbunden hat. Aber bitte nicht zu stark reiben, sondern nur tupfen. Benutzen Sie nach Möglichkeit keine Bürste oder groben Schwamm, sondern ein weiches (sauberes) Baumwolltuch, andernfalls kann die Farbe durch die Behandlung ausbleichen. Reinigungsmittel wie Polsterschaum beinhalten meist Bleich- und Lösungsmittel, die die Farbe und das Material des Sofas angreifen können. Verzichten Sie nach Möglichkeit auf die chemische Keule. Was bringt es, wenn Sie einen hartnäckigen Blutfleck entfernt bekommen, aber dort anstelle nun eine ausgeblichene Stelle haben?

Hartnäckige und alte Flecken mit Hausmitteln aus dem Sofa entfernen

Handelt es sich um sehr hartnäckige Flecken, die sich mit einfachen Hausmitteln und Tricks nicht komplett entfernen lassen, dann können Sie es noch mit einem Spezial-Reinigungsmittel für Flecken versuchen. Testen Sie dieses Reinigungsmittel aber vorerst an einer unauffälligen Stelle am Sofa, um sicherzustellen, dass es den Stoff und die Farbe nicht angreift und ausbleicht.
Wollen Sie dem Fleck allerdings mit einem einfachen und billigen Hausmittel zu Leibe rücken, dann benutzen Sie auf unserer Seite die Suchfunktion, um die entsprechenden Tipps zu finden. Suchen Sie also z.B. nach „Blutflecken entfernen Sofa„.

Wie Sie sehen ist das Reinigen eines Microfaser-Sofas ganz einfach, wenn Sie wissen wie Sie am besten vorgehen sollten. Durch das regelmäßige Putzen und Säubern haben Sie sicher länger Freude an Ihrem Möbelstück.

3 Responses

  1. Diana sagt:

    Wie belastbar sind Microfaser-Bezüge bei einer Couch bei Katzenkrallen?
    Ich möchte mir gerne eine neue Couch holen, da meine alte von meiner Katze ziemlich stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Nun wüde ich natürlich dem Ganzen gerne ein wenig vorbeugen und einen Bezug wählen, der nicht direkt wieder von meiner Katze zerstört wird, sondern zumindest bis zu einem gewissen Maße den Krallen standhält.

  2. Sabine sagt:

    Hey, vielen lieben Dank für dies tollen Tips! Ich habe einige davon in mein schlaues Haushaltsbuch eingetragen und wende diese erfolgreich an :).

    Viele Grüße

    Sabine

  3. Ute Friebe sagt:

    Hallo, alles tolle Tipps. Leider finde ich nicht das richtige für mich. Auf dem Sofa befinden sich Restflecken von Zäpfchen. Hab schon alles versucht. Fettlöser Wachslöser Fönen usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.