Tipps und Tricks zum Entfernen von hartnäckigen Flecken im Teppich

Teppiche machen einen Wohnraum gemütlich. Doch werden sich auch täglich sehr stark beansprucht. Staubsaugen entfernt Staub und Schmutz. Doch mit der Zeit entstehen Flecken und Laufspuren. Besonders unschön sind hartnäckige Flecken, die sich nur schwer entfernen lassen.

Vor der Fleckentfernung

Grundsätzlich sollten Sie ein Mittel an einer unauffälligen Stelle testen, bevor Sie es anwenden. Teppiche, die nicht farbecht sind, können nicht mit Fleckenmitteln behandelt werden. Enthaltene Säuren und Bleichmittel hellen die Farben auf. Es kann also sein, dass der Fleck weg ist, Sie aber nach der Fleckentfernung an der Farbaufhellung noch erkennen können, wo er war. Überlassen Sie im Zweifel die Reinigung besser einem Unternehmen für Teppichreinigung. Das kann auch empfohlen werden, wenn der Teppich eine Intensivreinigung benötigt.

Tipps und Tricks zum Entfernen von hartnäckigen Flecken im Teppich

Tipps und Tricks zum Entfernen von hartnäckigen Flecken im Teppich

Hausmittel gegen Flecken

Gegen Schokoladen- und Kaugummiflecken hilft das Vereisen. Das lässt sich mit einem Eisbeutel oder einem Kühlakku erreichen, den Sie auf den Fleck legen. Die Schokolade und der Kaugummi werden fest und können mit einem Messer vorsichtig abgekratzt werden. Die letzten Rückstände lassen sich mit Wasser und etwas Spülmittel herauswaschen. Verwenden Sie einen Schwamm dafür oder ein Mikrofasertuch.

Kaffee- und Rotweinflecken sollten Sie schnell behandeln. Gegen noch feuchte Rotweinflecken hilft das Aufstreuen von Salz. Bei Kaffeeflecken zeigt Backpulver, das mit heißem Wasser befeuchtet wird, gute Resultate. Sind die Flecken eingetrocknet, können Sie eine Fleckentfernung mit lauwarmem Wasser, in das Sie etwas Feinwaschmittel geben, versuchen.

Angetrocknetes Kerzenwachs auf dem Teppich sollte so weit wie möglich abgekratzt werden. Die Reste decken Sie mit einem Löschblatt ab. Kommt Wärme von einem Föhn oder dem Bügeleisen dazu, wird das restliche Wachs flüssig und kann vom Löschblatt aufgesaugt werden. Ist immer noch ein Restfleck zu sehen, können Sie die Stelle mit Spiritus betupfen und zum Verschwinden bringen.

Striche von Wachsmalstiften, die beim Malen auf dem Teppich gelandet sind, lassen sich mit Waschbenzin wegtupfen. Bei Kugelschreiberstrichen hat sich warmer Zitronensaft bewährt. Er löst die Tinte an, sodass sie mit Seifenlauge herausgewaschen werden kann.

Zur Beseitigung hartnäckige Flecken aller Art können Sie einen Versuch mit Rasierschaum starten. Es ist ein bewährtes Mittel. Arbeiten Sie den Schaum mit einer kleinen Handbürste ein. Nach einer Einwirkzeit können Sie den Schaum mit einem Schwamm abnehmen. Arbeiten Sie mit klarem Wasser nach.
Ebenso hilfreich kann Glasreiniger sein. Das Mittel wird aufgesprüht und nach dem Antrocknen abgebürstet.

Spezielle Fleckentferner Teppichreiniger

Wenn Hausmittel nicht wirken, können Sie auf Fleckentferner bzw. Teppichreiniger setzen, die im Handel erhältlich sind. Sie wirken zuverlässig, können aber unter Umständen problematische Inhaltsstoffe enthalten.
Größere Flächen mit hartnäckigen Laufspuren lassen sich gut mit einem Teppichschaum reinigen. Entsprechende Wirkstoffe sorgen für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Entfernen Sie vor der Behandlung den groben Schmutz mit dem Staubsauger. Sprühen Sie dann Stück für Stück den Schaum auf und arbeiten ihn sorgfältig mit Bürste oder Schwamm ein. Nach dem Trocknen muss der Teppich noch einmal gründlich abgesaugt werden.
Auf ähnliche Weise kann eine Trockenreinigung mit einem dafür vorgesehenen Reinigungspulver erfolgen. Das Mittel bindet Schmutz zuverlässig.

Fleckenentfernung mit der Reinigungsmaschine

Es ist sehr aufwendig, einen Teppich mit vielen Flecken zu reinigen. Eine Teppichreinigungsmaschine leistet gute Dienste. Sie können das Gerät für ein oder zwei Tage im Baumarkt ausleihen, wenn Sie nicht kaufen wollen. Der Waschsauger reinigt mit einem speziellen Reinigungsmittel und Wasser den Teppich. Das Schmutzwasser wird sogleich wieder aufgesaugt, sodass der Teppich schnell wieder trocken ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.