Brotschneidemaschine: Wie wird sie sauber gehalten?

Ob zum Frühstück oder zum Abendessen – immer wieder ist auf den Tellern leckeres Brot zu finden. Wer Zeit sparen und keinen Aufwand haben will, der kauft bereits vorgeschnittenes Brot. Richtig lecker und frisch ist es allerdings, wenn es erst kurz vor der Mahlzeit geschnitten wird. Besonders weiches frisches Brot lässt sich mit einem Messer schlecht schneiden und auch, wem das Geschick dafür fehlt, der benutzt lieber eine Brotschneidemaschine. Heutzutage ist der praktische Helfer nicht mehr nur für Brot zuständig, sondern auch für alles andere, was sich in Scheiben schneiden lässt. So bekommen Käse, Wurst oder Gemüse im Handumdrehen die richtige Form zum Essen. Aber wie wird die Brotschneidemaschine bei den unterschiedlichen Sachen sauber gehalten?

Brotschneidemaschine: Wie wird sie sauber gehalten?

Brotschneidemaschine: Wie wird sie sauber gehalten?

Die Reinigung

Es ist selbsterklärend, dass die Brotschneidemaschine regelmäßig gereinigt werden sollte. Nicht nur Brotkrümel müssen aus dem Weg geschafft werden, auch Rückstände von anderen geschnittenen Lebensmitteln. Auf chemische Reiniger sollte unbedingt verzichtet werden. Zum einen aus gesundheitlichen Gründen, zum anderen um die Geschmacksneutralität beizubehalten. Zur Reinigung kann man ein weiches Maschinenputztuch einsetzen, welches mit etwas Fit-Wasser befeuchtet wurde. Damit werden alle Bestandteile gereinigt. In der Auffangschale und den kleinen Ecken sammeln sich besonders gerne Bakterien und Keime an. Deshalb bitte unbedingt ein besonderes Augenmerk auf diese Teile richten.
Eine frisch gereinigte Maschine sieht bei richtiger Pflege auch langfristig hochwertig aus. Sie schont auch die Nerven, da die Funktionalität nicht durch feststeckende Krümel behindert wird.

Wartungsarbeiten

Damit das Brot auch immer ordentlich geschnitten wird, müssen die Klingen regelmäßig gewechselt werden. Es lohnt sich schon vor dem Kauf der Brotschneidemaschine einen Blick auf den Preis der Ersatzteile zu werfen. Bei manchen Modellen kosten die Klingen deutlich mehr als bei anderen. Um den Austausch so selten wie möglich vornehmen zu müssen, sollte auf eine ordnungsgemäße Nutzung geachtet werden.

Auf funktionelles Design achten

Wenn bereits vor dem Kauf feststeht, dass die Maschine für mehr als nur für das Schneiden von Brot verwendet wird, dann kann man bereits auf ein passendes Modell zurückgreifen. Es gibt Exemplare mit austauschbaren Schneidblättern. Je nachdem, was geschnitten werden soll, kann das entsprechende Teil verwendet werden. Zum einen kann dadurch das bestmögliche Ergebnis beim Schneiden erzielt werden. Zum anderen erleichtert diese Funktion die Reinigung enorm.

Worauf ist noch zu achten?

Neben dem Design ist auch das Material ein wichtiges Kriterium beim Kauf. Um Bakterien und Keime bestmöglich fernzuhalten, empfiehlt es sich, zu einer Brotschneidemaschine aus Metall, anstatt Kunststoff zu greifen. Nicht nur die Reinigung und Pflege ist notwendig, um den neuwertigen Zustand so lange wie möglich erhalten zu können. Bereits beim Kauf sollte auf eine gute Qualität und hervorragende Verarbeitung geachtet werden.
Ein Sicherungssystem ist ein wichtiger Bestandteil für Haushalte mit Kindern. Hier setzt sich die Klinge nur dann in Bewegung, wenn zwei Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Da diesen Mechanismus kleine Kinder noch nicht allein auslösen können, wird die Unfallgefahr enorm verringert. Dieses Sicherheitssystem ist zwar bei fast allen Brotschneidemaschinen integriert, aber halt nicht bei allen.

Fazit

Soll die Brotschneidemaschine so lange wie möglich in einem einwandfreien Zustand bleiben, ist die regelmäßige Reinigung und Pflege Pflicht. Man sollte ein Maschinenputztuch einsetzen und auf chemische Reiniger verzichten. Die Qualität und Verarbeitung ist bereits beim Kauf zu beachten sowie das Vorhandensein des Sicherungssystems um Unfälle zu vermeiden. Wechselbare Schneidblätter sind bei der Nutzung zum Schneiden von anderen Lebensmitteln sehr Hilfreich um die Reinigung zu erleichtern. Mit diesen Hinweisen steht der langfristigen optimalen Nutzung der Brotschneidemaschine nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.