Tipps zum Bügeleisen Kauf

Wollen Sie sich ein neues Bügeleisen bzw. Dampfbügeleisen kaufen, dann sollten Sie sich vorab ein paar Gedanken machen. Allerhand Hersteller bieten viele unterschiedliche Bügeleisen an. Hier hat der Kunde die Qual der Wahl. Der Markt ist enorm groß und die Modelle unterscheiden sich nicht nur in der Optik und im Preis, sondern in ihrer Leistungsfähigkeit und den Funktionen. Auf was Sie beim Kauf achten sollten, erklären wir Ihnen in diesem Artikel. Für viele ist der Preis ausschlaggebend, für viele stehen jedoch Komfort und Qualität im Vordergrund. Das ultimative Bügeleisen für jedermann gibt es nicht, da die persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse sehr unterschiedlich sind.
Unser Ratgeber „Tipps zum Bügeleisen Kauf“ gibt Ihnen viele wertvolle Tipps und Informationen, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern sollen.

Tipps zum Bügeleisen Kauf

Tipps zum Bügeleisen Kauf

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Dampfbügeleisens achten

  • Bedenken Sie immer, dass ein Bügeleisen mit einem kleinen Wassertank meist etwas kompakter und leichter ist, aber häufiger wieder aufgefüllt werden muss.
  • Die Sohle des Bügeleisens hat enormen Einfluss auf das Bügeln. In den Sohlen werden Aluminium, Edelstahl oder Keramik verbaut. Einfache Modelle haben meist eine Alu-Sohle, bessere Modelle setzen auf das gleitfähigere und kratzunempfindlichere Edelstahl. Top-Modelle verbauen Keramik, was sehr gleitfähig und leicht ist. Keramik-Bügeleisen sind teurer als vergleichbare Modelle mit Alu- und Edelstahl-Sohle, aber auch haltbarer. Wenn Sie eher weniger bügeln, dann reicht sicher auch eine einfache Aluminiumsohle am Bügeleisen, mit der Sie allerdings nicht so einfach und sanft durch die Wäsche bügeln können, wie mit den anderen Materialien. Bügeln Sie viel und oft, dann sollten Sie besser auf ein höherpreisiges und hochwertiges Dampfbügeleisen setzen. Das spart Mühe und Zeit.
  • Achten Sie darauf, dass das Bügeleisen eine spitzzulaufende und ausgeprägte Spitze hat. So kommen Sie besser in jede Ecke bei Ihren Kleidungsstücken.
  • Die Dampfaustrittslöcher sollten in der Sohle schön regelmäßig verteilt sein und vor allem auch in der Spitze zu finden sein.
  • Eine Bügelstation bietet sehr viel Komfort, benötigt allerdings auch deutlich mehr Platz. Meistens ist der Wassertank recht groß, so dass Sie seltener nachfüllen müssen.
  • Achten Sie darauf, dass das Stromkabel ausreichend lang ist. Sonst müssen Sie sich ständig mit einem Verlängerungskabel behelfen.
  • Die Form des Dampfbügeleisens und der Griff sollten ergonomisch gut geformt sein, dass man auch nach längerer Zeit keine Schmerzen in der Hand verspürt.
  • Die meisten Modelle bieten eine integrierte Entkalkungsfunktion. So können Sie ganz normales Leitungswasser verwenden und müssen nicht das verhältnismäßig teure destillierte Wasser kaufen. Ab und zu nutzen Sie dann die Entkalkungsfunktion, damit sich der Kalk nicht im Gerät absetzen kann.
  • Das Dampfbügeleisen sollte verschiedene Programm bzw. Temperaturen bieten. So können Sie je nach Material (Baumwolle, Seide, Wolle usw.) die optimale Temperatur einstellen, um das Gewebe zu schonen.
  • Sehr sinnvoll ist eine automatische Abschaltung, wenn das Bügeleisen längere Zeit nicht bewegt wird. So vermeiden Sie Brandlöcher in der Wäsche oder im Bügelbrett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.