Wintermode für Frauen – Herbst/Winter 2021/2022

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr die Frage nach dem perfekten Winteroutfit. Auch in diesem Jahr stehen kuschelige Materialien weiter hoch im Kurs. Ob Strick, Teddy oder Kunstfell der Winter wird gemütlich. Doch auch die Lust, sich mal wieder so richtig schick zu machen, ist bei vielen wieder da und so sorgen neue Business-Trends oder der College-Look für willkommene Abwechslung. Neben aktuellen Trends erfährst du bei uns auch, wie du die einzelnen Teile am besten kombinierst.

Wintermode für Frauen - Herbst/Winter 2021/2022

Wintermode für Frauen – Herbst/Winter 2021/2022

Mode-Trends 2021/2022

Auch in diesem Winter steht Gemütlichkeit hoch im Kurs. Nicht nur auf dem heimischen Sofa, auch für unterwegs sind Strick und Kunstfell alltagstauglich. Perfekt kombinieren lässt sich jedes Outfit mit den neuesten Jeans- und Leder-Trends. Da Jeanshosen in diesem Jahr wieder dunkler werden, eignen sie sich besonders gut als klassische Basics.

Die neue Leichtigkeit zeigt sich auch an den Business-Trends, ob Büro oder Home-Office, mit dem Trend Shirt Suiting wird’s zugleich lässig und schick. Weitere Aufmerksamkeit erzeugen Outfits im College-Look, die sich mit Trends wie Karo-Muster und Faltenröcke zu einzigartigen Looks kombinieren lassen. Für alle, für die es nicht warm genug sein kann, kommt der Wintersporttrend gerade recht.

Aktuelle Mode-Trends im Überblick

  • Strick – und noch mehr Strick
  • Teddy- und Kunstfell
  • Dunkle Jeans und Leder als Basics
  • Shirt Suiting
  • College-Look, Faltenrock und Karo-Muster
  • Wintersport- und Aprés-Ski-Mode

Strick – und noch mehr Strick

Bereits im letzten Winter waren Strick-Outfits im Oversize-Look der perfekte Begleiter für lange Tage und Nächte auf der Couch. Und auch dieses Jahr will man sich noch nicht so ganz von den warmen, alles umhüllenden Strick-Outfits trennen. Ob riesiger Pulli, langes Kleid mit Zopfmuster oder weiche Pullis mit passender Hose, Strick ist gemütlich, warm und das perfekte Basic für die kalte Jahreszeit.

Außerdem lässt sich Strick wunderbar kombinieren. Besonders Strickmäntel sind wahre Kombinationswunder.

Teddy- und Kunstfell

Sehr nah am Strick-Trend, da ebenfalls weich und gemütlich, sind Teddy- und Kunstfelle. Plüschtier-Kombinationen sind aber nicht nur etwas für das heimische Wohnzimmer, sondern sie sind geradezu alltagstauglich geworden. Richtig kombiniert helfen uns die flauschigen Begleiter uns da draußen fast wie zu Hause zu fühlen. Ob in extravagantem Rosa oder naturverbundenem Braun, den Teddy-Trend wollen wir in keinem Fall missen.

Neben Rosa und Braun sind die Trendfarben in diesem Jahr verschiedene Rot-, Gelb-, Blau und Grüntöne. Außerdem stehen Beige, Grau und Naturweiß hoch im Kurs.

Dunkle Jeans und Leder

Auch Leder gehörte schon in der letzten Saison zu den Must-haves und Jeans kann man sowieso immer tragen. Doch gerade bei den Jeans-Outfits ändert sich gerade viel. Denn Skinny Jeans haben weiten Modellen Platz gemacht. Wer mit dem Trend gehen will, sollte deshalb dieses Jahr zu Wide Leg Jeans greifen. Im Vergleich zur vergangenen Saison sind dunkle Jeans-Töne wieder angesagt, was gleich viel zeitloser und eleganter wirkt. Dadurch sind sowohl Jeans- als auch Lederhosen diesen Winter das ideale Basic für viele Outfit-Kombinationen.

Wer bei all den verschiedenen Jeans-Modellen den Überblick verloren hat, kann bei uns noch mehr über die Vielfalt der Damen Jeans nachlesen.

Shirt Suiting

Ein weiterer großer Trend dieses Jahr nennt sich Shirt Suiting. Damit ist die Kombination aus einer Bundfaltenhose mit einem lässigen Shirt gemeint, welches an die Stelle eines Blazers oder einer Bluse tritt. Die perfekte Kombination sozusagen zwischen lässigem Outfit und klassischem Hosenanzug, der zwar in den letzten Jahren sehr angesagt war, aber nun nicht mehr so ganz passen will. Im Homeoffice fühlst du dich mit der neuen Kombination gleich viel angezogener, ohne den Gemütlichkeitsfaktor zu verlieren und bürotauglich ist das Outfit ebenso.

College-Look, Faltenrock und Karo-Muster

Außerdem ist seit diesem Sommer der College-Look, auch Preppy Chic genannt, wieder angesagt. Um nicht langweilig oder spießig zu wirken, werden Pullunder, Polo-Shirts und College-Jacken am besten ungewöhnlich kombiniert. So passt eine Wide Leg Jeans zum Beispiel perfekt zu einem Poloshirt oder einer Bluse-Pullunder-Kombination. Außerdem passen Faltenröcke in bürotauglicher Midilänge oder der Trend zu Karo-Mustern perfekt zum neuen College-Outfit.

Wintersport- und Aprés-Ski-Mode

Wer es besonders warm mag, greift zur Wintersportmode. Der Trend zu Wintersport- und Aprés-Ski-Outfits könnte daher rühren, dass uns die Liebe zur Natur in letzter Zeit stark beeinflusst hat. Außerdem vermissen viele den jährlichen Skiurlaub mit anschließender Aprés-Ski-Party. Dem wird nun zumindest mit der passenden Mode Abhilfe geschaffen. Dieses Jahr begleiten uns sowohl Parkas, Latz- und Skihosen als auch Wollpullover mit Fair-Isle-Muster. Und auch Moon Boots sind wieder straßentauglich.

Weitere Modetipps zu verschiedenen Styles, Mustern und Textilien gibt es im Modeglossar von Witt Weiden zu entdecken.

Herbst/Winter-Trends für Frauen – Fazit

Die Wintermode bleibt auch in diesem Jahr vor allem gemütlich und leger. Mit wenigen Basics sowie ein paar außergewöhnlichen Trend-Teilen und etwas Kreativität lassen sich Strick, Wide Leg Jeans und Parkas zu individuellen, geschmackvollen Outfits kombinieren, die sowohl schick und modern als auch alltags- und bürotauglich sind und trotzdem nichts von der Gemütlichkeit einbüßen, die wir so zu lieben gelernt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.