Was für ein Schrecken: Sie nehmen die frisch gewaschene und getrocknete Wäsche aus dem Kondenstrockener bzw. Wäschetrockner und diese riecht muffig oder stinkt regelrecht. Bevor Sie nun aber den (teuren) Kundendienst oder einen Elektromonteur zu sich bestellen, können Sie in den meisten Fällen die Ursache der Geruchsbelästigung selbst ganz gut beheben.

Wäschetrockner und trockene Wäsche stinkt und riecht muffig

Wäschetrockner und trockene Wäsche stinken und riechen muffig

Dieses gelingt auch, wenn Sie nur wenig handwerkliches Geschick haben. Es gilt die Ursache zu finden und zu beseitigen.
Unser Ratgeber „Wäschetrockner und trockene Wäsche stinken und riechen muffig“ zeigt Ihnen in Form einer Anleitung, wie Sie bei der Suche der Ursache und bei der Geruchsbeseitigung vorgehen sollten.

Die Ursache stinkender Wäsche aus dem Wäschetrockner herausfinden

Wenn die frisch getrocknete Kleidung muffig riecht, muss es nicht zwingend am Wäschetrockner liegen. Es kann auch gut sein, dass die noch feuchte Kleidung schon schlecht riechend aus der Waschmaschine kommt. Hier gibt es auch allerhand Faktoren, die für miesen Geruch verantwortlich sein können. Sind Sie unsicher, ob es am Trockner oder Waschmaschine liegt, sollten Sie sich zuerst mit der Waschmaschine befassen und mögliche Faktoren, die zu üblen Geruch führen können, beseitigen. Lesen Sie dazu bitte unseren Ratgeber „Waschmaschine und Wäsche riecht muffig und stinkt„. Es schadet natürlich auch nicht, beide Haushaltsgeräte zeitgleich zu prüfen bzw. zu reinigen, um üblen Geruch abzustellen.
Handelt es sich bei der Geruchsbelästigung um den Wäschetrockner, dann gehen Sie gemäß der nachfolgenden Anleitung vor, um die Wäsche beim nächsten Wasch- und Trockengang wieder duftend frisch zu bekommen.

So trocknen Sie Ihre Kleidung richtig

Lassen Sie feuchte Wäsche nach dem Waschgang nie längere Zeit in der Waschmaschine oder gar im Wäschekorb liegen. Diese kann dann nämlich sehr schnell anfangen zu muffeln. Es kann sich aber nicht nur ekeliger Geruch bilden, auch Stockflecken und Schimmel können die Folge sein. Hängen Sie die feuchte Wäsche also unbedingt immer gleich auf. Am besten kann man Wäsche im Sommer natürlich im Freien auf der Leine trocknen. Trocknen Sie die Wäsche in der Wohnung bzw. im Haus, dann achten Sie darauf, dass die Feuchtigkeit aus der Wäsche gut entweichen kann. Der Raum, in dem die Wäsche aufgehängt wird, sollte also nie verschlossen sein. Am besten Tür und Fenster öffnen. Dann trocknet die Wäsche auch schneller, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist.

Folgende Gegenstände benötigen Sie um den Wäschetrockner zu reinigen

  • Flaschenbürste
  • Chlorreiniger
  • Haushaltsreiniger
  • Altes Bettlaken oder großes Badetuch (zur Not ein Handtuch)

So reinigen Sie den Wäschetrockner und entfernen üble Gerüche

  • Jeder Wäschetrockner verfügt über ein Flusensieb. Dieses fängt Fremdkörper, Flusen, Dreck und Staub aus der Wäsche auf. Säubern Sie also unbedingt regelmäßig das Flusensieb der Maschine. Wenn die Flusen im Auffangsieb feucht werden, können sich die Bakterien darin wunderbar vermehren und für üblen Gestank sorgen. Das Flusensieb ist meist innerhalb der Türklappe untergebracht. Finden Sie das Sieb nicht, dann lesen Sie im Handbuch des Trockners nach.
  • Nun machen Sie sich an die Dichtungsgummis heran. Wie bei der Waschmaschine können sich hier Flusen, Dreck und Feuchtigkeit an und auch unter den Gummis sammeln. Wischen Sie also mit einem feuchten Lappen und Haushaltsreiniger die Gummis sorgfältig ab. Unbedingt auch in den Falten der Abdichtung wischen. Dort können sich ebenfalls Schimmel, Flusen, Feuchtigkeit und Bakterien verstecken. Danach wischen Sie mit einem trockenen Lappen nochmals alles nach.
  • Viele Trockner verfügen über einen Wasserbehälter, der die Feuchtigkeit aus der Wäsche aufnimmt. Am und um den Behälter herum, können sich durch Dreck, Flusen und Staub verbunden mit dem Wasser bzw. der Feuchtigkeit, ebenfalls üble Gerüche bilden. Nehmen Sie also den Sammelbehälter für das Wasser aus dem Wäschetrockner und reinigen ihn gründlich. Sie sollten unbedingt auch dort putzen und säubern, wo der Behälter in das Gerät gesteckt wird.
  • Eine weiterer Grund für üblen Geruch im Wäschetrockner und an der Wäsche bzw. Kleidung kann im Bakterienwachstum in den Leitungen liegen. Mit einer dünnen Flaschenbürste putzen Sie vorsichtig die dünnen Zuleitungen zum Wasserbehälter und Flusensieb sauber.
  • Um richtig gründlich gegen die Geruchsbelästigung vorzugehen, besorgen Sie sich Chlorreiniger aus der Drogerie oder Supermarkt. Mischen Sie diesen in einem Eimer oder anderem großen Gefäß mit viel Wasser. Nun geben Sie das alte Bettlaken oder Badetuch hinein und lassen es sich gut vollsaugen. Geben Sie es anschließend nass in den Wäschetrockner und lassen das Trockenprogramm durchlaufen. Das Chlor wird durch den Schleudergang und die warme Luft im Inneren des Trockners aus der Wäsche „geholt“ und durch die Leitungen abgezogen. Das Chlor-Wassergemisch durchspült so die ganzen Zuleitungen und befreit es somit von den schädlichen und geruchsbildenden Bakterien. Aber seien Sie vorsichtig mit dem Umgang mit Chlorreiniger. Richten Sie sich bei der Handhabung nach der Anleitung auf der Flasche. Die Flüssigkeit darf nicht an Haut oder gar in die Augen gelangen. Sorgen Sie bei der Benutzung unbedingt für ausreichend Belüftung in dem Raum, weil sich durch die Wärme im Trockner gesundheitsschädliche Gase entwickeln können.

Helfen alle diese Maßnahmen nicht, dann bleibt Ihnen wohl nur noch der Griff zum Telefon, um den Kundendienst oder einen Handwerker zu rufen, damit dieser im Inneren des Wäschetrockners nach der Ursache des Gestanks sucht. Erfahrungsgemäß ist dieses aber eher der Ausnahmefall.



5 Antworten auf Wäschetrockner und trockene Wäsche stinken und riechen muffig

  • Doris Ullmann sagt:

    Ich hatte auch das Problem dass die Wäsche ganz schlimm müffelte als ich sie aus dem trockner nahm. Waschmaschine und trockner reinigen hat nichts geholfen.ich war verzweifelt mein fast neuer teurer markentrockner 😯 . Hab dann noch ein Handtuch mit Wasser getränkt und mind. zwei Gläser Wäschedesinfektion (kommt sonst beim waschen in die weichspülerkammer und beseitigt Bakterien und Gerüche) in die trommel dazu gegeben,ganz heiss durchlaufen lassen und der muff war fort! 😀 💡 war so Happy das muss jeder wissen

  • Maruega sagt:

    Hallo und guten Abend,

    das hört sich gut an. Habe auch das Problem. Wäsche riecht nach dem Waschen super und nach dem Trocknen pfui. Müffelt wie zu lange nass liegen gelassen.

    Muss aber nochmal nachfragen. Soll das Handtuch dann tropfnass in den Trockner.

    Gruß Maruega

  • Krissi sagt:

    Mir war es eine qual, die frisch gewaschene Wäsche so muffig aufzufinden.Die Wäsche trocknet in unserem Haushalt an der Luft. Seitdem ich aber einen guten Schuss Apfelessig zu jedem Waschgang zugebe, riecht die Wäsche neutral bis duftig nach Waschmittel. =)

  • Ruhollah Majdoddin sagt:

    Ich habe bereits Bosch Kundendienst gefragt. Er sagte
    1- es kann sei ich benutze zu wenig Waschmittel beim Waschen, daher die Wäsche sind nicht gut gereinigt (auch wenn sie optisch sauber aussehen ). Dann wann man sie in Luft reinigen lasst sie riechen nicht, aber beim Trockner sie werden riechen.
    2- Die Luft im Zimmer muss frisch sein.
    3- Benutzen Sie nur alkoholfrei Desinfektion, an sonst es kann das Gerät Schäden. Er empfahl Hausaltessig, man kann einen Tuch mit Essig feuchten und selbst die Trommel und Wasserbehälter reinigen, oder den Tuch in Trommel setzen und die Maschine einschalten.

  • esuter sagt:

    Ich lege zwischen die Frotteetücher je eine „Maja Seife Classic“. Die Tücher riechen dann ganz und bleibend gut. Die Seife duftet gut, für mich jedenfalls. Es heisst ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Haushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & Hausmittel