Aluminium reinigen und putzen

Aluminium (kurz Alu) sieht bei vielen Gegenständen sehr schick und stylisch aus. Ob nun Kochtöpfe, Kochgeschirr, Bilder-Alurahmen von Arsvendo, Lampen, Uhren, Blumentöpfe, Kaffeemaschinen und viele andere Haushalts- und Küchengeräte, diese sehen nur edel aus, wenn die Aluminium-Oberfläche auch sauber und gepflegt aussieht. Doch wie geht man beim Reinigen und Putzen von Alu am besten vor, ohne es zu beschädigen oder zu zerkratzen? Gibt es günstige und praktische Hausmittel für die Reinigung? Unser Artikel klärt Sie über die Säuberung von Aluminium auf und gibt Ihnen allerhand Haushaltstipps und Tricks an die Hand, wie sie hierbei am besten und mit welchen Hausmitteln vorgehen sollten ohne chemische Spezialreiniger nutzen müssen. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Anstatt der recht teuren und oft unnötigen Spezialreiniger, kann man mit den guten alten Hausmitteln, die Oma schon kannte, oft genauso gut Aluminium reinigen und putzen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten dieses Leichtmetall schonend zu säubern. Gerade Aluminium ist aufgrund seiner weichen Struktur bei vielen Oberflächen kratzempfindlich. Verzichten Sie also auf scharfe Reiniger und Topfkratzer. Damit können Sie leicht die Aluminiumoberfläche beschädigen.

Mit Hausmitteln Aluminium reinigen und putzen

Als natürliches Reinigungsmittel für Aluminium haben sich Zitronen bzw. die Zitronensäure bewährt. Halbieren Sie eine Zitrone und reiben den Gegenstand damit gut ab. Vorher natürlich mit einem Tuch und Wasser grob vorreinigen. Die Zitronensäure reinigt das Aluminium und greift das Material nicht an. Eventuell müssen Sie den Vorgang 1-2 Mal wiederholen, bis das Aluminium wieder schön blank aussieht und glänzt.

Handelt es sich um ein angelaufenes Aluminiumkochgeschirr, dann kochen Sie in dem Kochtopf Wasser auf und geben Zitronensaft (Zitrone auspressen) oder Essigessenz hinein. Das Ganze gut auskochen lassen. Die angelaufenen Ränder sollten nun wieder sauber und blank aussehen. Anstatt der Zitrone und Essigessenz kann man auch Apfelschalen und Rhabarberblätter verwenden. Diese Hausmittel haben ebenfalls eine sehr gute reinigende Wirkung auf Aluminiumoberflächen.

Man kann eloxiertes und nicht eloxiertes Aluminium auch mit Radierschwämmchen und Spiritus (99% Ethanol) reinigen und säubern. Die Schmutzradierer und Spiritus erhalten Sie im Drogeriemarkt und auch in vielen Supermärkten. Tauchen Sie den Schmutzradierer in den Spiritus ein und reiben über die Alu-Oberfläche bis der Dreck entfernt ist.

Nutzen die guten alten Haushaltstipps nicht oder nicht ausreichend, können Sie sich auch mit chemischen Reinigungsmitteln behelfen. Besorgen Sie sich eine 5-10%ige Oxalsäurelösung. Diese niedrig dosierte Oxalsäurelösung greift das Alu nicht an. Nach der Reinigung mit der Oxalsäure ist es sinnvoll die Oberfläche mit einem Korrosionsinhibitor zu versiegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.