Kartoffelravioli mit Shiitake gefüllt in roter Paprikacremesauce

Der Shiitake Pilz wird in Asien aufgrund seiner heilenden und vielfältig gesunden Inhaltsstoffe schon längst als „König unter den Heilpilzen“ gehandelt (siehe auch Artikel Heilen mit Vitalpilz Shiitake von der Firma GAMU GmbH – Institut für Pilzforschung). Er enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und alleine 7 der 8 essentiellen Aminosäuren, die der menschliche Körper benötigt. Eine pilzreiche Ernährung, gerade mit dem Shiitake Pilz, kann also sehr gesundheitsfördernd sein.

Kartoffelravioli mit Shiitake gefüllt in roter Paprikacremesauce

Kartoffelravioli mit Shiitake gefüllt in roter Paprikacremesauce

In der Pilzheilkunde wird dieser Heilpilz zur Therapie von Durchblutungsstörungen und Arteriosklerose eingesetzt. Ebenfalls kann er die Blutfettwerte positive beeinflussen. Er senkt den Gesamtcholesterinspiegel und hebt den günstigen (guten) HDL-Cholesterinwert an. Dadurch können Ablagerungen in den Arterien verhindert werden. Bestehende Ablagerungen können auch im Nachhinein entfernt werden. Durch das Verhindern und Stoppen von Gefäßablagerungen (Arteriosklerose) kann in der Folge der Bluthochdruck günstig beeinflusst werden.

Aber genug von den vielen gesundheitlichen Aspekten. Der Pilz ist zwar kerngesund, aber er schmeckt auch einfach gut und besonders. In dem folgendem Rezept kommt der eigentümliche Geschmack des Shiitake Heilpilzes optimal zur Geltung. Viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten Kartoffelravioli mit Shiitake

Menge: 4 Portionen

  • 250 g Shiitake-Pilze
  • 250 g Kartoffeln – mehlig
  • 2 Schalotten
  • 200 ml Brühe
  • 100 ml Sahne
  • 2 Paprikaschoten – rot
  • 4 EL Mehl
  • 1 EL Grieß
  • 1 Ei
  • 1 EL Butterschmalz (für die Bratpfanne)
  • 1 EL Butterschmalz (für den Kochtopf)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver – mild
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung Kartoffelravioli mit Shiitake

Arbeitszeit: 30-40 Minuten

  • Zuerst putzen wir die Shiitake Pilze (nicht waschen oder abspülen) und schneiden diese in kleine Würfel. Der Stengel von den Pilzen kann entfernt werden.
  • Nun die Schalotten schälen und ebenfalls würfeln und dann in eine große Bratpfanne geben und mit Butter anbraten.
  • Dann geben wir die Shiitake Pilze hinzu und lassen diesen etwas mitbraten.
  • Mit etwas Salz und Pfeffer nach eigenem Belieben würzen.
  • Die Kartoffeln mit der Schale kochen wir, pellen sie dann und geben sie durch eine Kartoffelpresse. Diesen Mus lassen wir nun ein wenig abkühlen.
  • Das Ei, Grieß und Mehl heben wir nun unter und würzen dann mit Muskat und Salz ab. Diese Masse verrühren wir nun gut.
  • Nun etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche streuen und die Kartoffel-Masse relativ dünn mit einem Nudelholz (oder Flasche) ausrollen.
  • Mit einer Ausstechform oder einem großem Trinkglas stechen wir nun runde Formen aus.
  • Ein paar Löffel der Pilze heben wir uns später für die Deko auf. Also ein wenig von den Pilzen in eine Schale geben. Die anderen Shiitake Heilpilze verteilen wir nun dünn auf den Teigtalern, schlagen den Teig zur Hälfte um und drücken ihn an den Rändern gut fest.
  • Wir nehmen nun eine Bratpfanne, geben Butterschmalz hinein und braten diese goldgelb an.
  • Nun schälen wir die Zwiebeln und würfeln diese.
  • Die Paprika waschen wir ab und schneiden sie grob in mehrere Stücke.
  • Die Knoblauchzehe pellen und halbieren wir.
  • Die gewürfelten Zwiebelstücke und Knoblauchzehe nun in einem Kochtopf mit Butterschmalz anbraten.
  • Dann geben wir die Paprikastücke hinzu und lassen diese ebenfalls etwas mitbraten.
  • Anschließend das Paprikapulver hinzugeben.
  • Danach mit der Brühe übergießen und ein wenig köcheln lassen.
  • Wir fügen nun die Sahne hinzu und lassen bei mittlerer Hitze weiter aufkochen.
  • Mit einem Stabmixer das Ganze pürieren und dann durch ein Sieb gießen.
  • Abschließend mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  • Nun servieren wir: Die Kartoffelravioli richten wir sternförmig auf dem Teller an, geben zur Deko die restlichen Shiitake Pilze darüber und geben mit einer Suppenkelle die Paprikasauce darüber.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.