Balsam für Körper und Seele: Die 3 schönsten Entspannungsrituale

Werbung: Sie können das Energiespeichersystem Zendure AIO 2400 ab dem 29. Februar zu einem Sonderpreis von 1.343 € statt UVP von 1.599 € auf amazon.de kaufen.

Die Arbeit ist anstrengend, die Kinder quengeln und der Haushalt möchte auch deine Aufmerksamkeit? Stress im Alltag ist für viele keine Seltenheit. Doch diese Überbelastung hemmt die Produktivität und schadet der Gesundheit. Umso wichtiger ist es daher, sich ab und an eine Auszeit zu nehmen: Zeit, in der man sich nur um sich selbst und sein eigenes Wohlergehen kümmern. Selbstfürsorge ist Balsam für Körper und Seele und sollte keineswegs vernachlässigt werden. Priorisiere dein eigenes Wohlbefinden und gönn dir eine Auszeit! Die folgenden Ideen dienen dir dabei als Inspiration.

Balsam für Körper und Seele: Die 3 schönsten Entspannungsrituale

Balsam für Körper und Seele: Die 3 schönsten Entspannungsrituale

1. Lass dich massieren

Stress und Unruhe haben nicht nur psychische Auswirkungen, sondern können sich auch am Körper spürbar machen. Durch zu langes Arbeiten am Schreibtisch in einer ungünstigen Haltung können Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich auftreten. Die ideale Abhilfe schafft ein regelmäßiger Besuch bei einer professionellen Massagepraxis.

Eine Massage wirkt nicht nur unmittelbar entspannend und baut Stress ab, sie hat noch weitere gesundheitliche Vorteile: Durch die Berührungen und Griffe wird die Durchblutung von Muskulatur und Haut angeregt. Dies regt den Stoffwechsel an und senkt den Blutdruck. Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur werden gelöst, was einen schmerzlindernden Effekt haben kann. Möchtest du deinem Körper und Geist also etwas Gutes tun? Dann gönn dir doch eine professionelle Massage! Schau dafür einfach nach regionalen Anbietern in deiner Stadt. Für Bewohner der Stadt Hamburg ist die Thai Massage Hamburg zu empfehlen.

2. Gönn dir einen Saunaaufenthalt

Was gibt es Wohltuenderes als einen ausgiebigen Saunagang? Und dabei ist der Saunaaufenthalt nicht nur Balsam für Geist und Seele, sondern auch für die körperliche Gesundheit. Die hohen Temperaturen fördern die Entspannung und Regeneration der Muskulatur. Zudem wird das Immunsystem durch die Hitze trainiert und der Stoffwechsel angeregt. Ätherische Öle wie Eukalyptus, die zum Aufguss verwendet werden, tun den Atemwegen gut. Eine wahre Wohltat für den ganzen Körper. Vorsicht ist jedoch bei Herzpatienten geboten: Die plötzliche Abkühlung durch eine kalte Dusche nach dem Saunaaufenthalt kann das Herz belasten. Herzkranke sollten deswegen auf eine langsame und sanfte Temperaturregulierung achten.

3. Probiere Achtsamkeitsübungen aus

Auch wer sich nur zehn Minuten am Tag Zeit für sich nimmt, kann davon profitieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer kurzen Yoga-Session? Egal ob mithilfe eines professionellen Yoga-Lehrers oder mit YouTube-Tutorials: Yoga kann Stress abbauen. Sanfte Bewegungen können zudem die Verdauung unterstützen, das Nervensystem stärken und die Leistungsfähigkeit erhöhen. Auch können die Balanceübungen den Gleichgewichtssinn stärken.

Meditation eignet sich ebenfalls hervorragend als Entspannungs-Ritual. Meditation lässt den Geist zur Ruhe kommen, kann zu klarerem Denken führen und die Konzentrationsfähigkeit steigern.

Egal ob Yoga oder Meditation: Die beiden Achtsamkeitsübungen haben den Vorteil, dass sie auch zuhause ausgeführt werden können und nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Wer gerade erst damit anfängt, sollte sich sowieso nicht zu viel vornehmen. Fünf Minuten Meditieren vor dem Schlafen gehen und eine Viertelstunde Yoga nach dem Aufstehen können schon viel bewirken. Die positiven Effekte lassen sich im Alltag wahrnehmen: Weniger Verspannungen der Muskulatur, mehr Gelassenheit und erhöhte Konzentrationsfähigkeit können Auswirkungen bei einer regelmäßigen Praktizierung sein.

Fazit

Sich ab und an eine Auszeit zu gönnen ist also nicht nur wohltuend für den Geist, sondern hat auch Vorteile für die körperliche Gesundheit. Stress begünstigt die Entstehung vieler Krankheiten und gesundheitlichen Störungen. Besser also, man priorisiert seine Gesundheit und nimmt sich bewusst Zeit für sich und zum Entspannen. Ob Du dir dafür eine professionelle Massage buchst oder dir eine eigene Sauna anschaffst, ist dabei allein dir überlassen. Hauptsache es tut gut. Viel Spaß beim Entspannen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert