Schlauch an der Waschmaschine wechseln

An einer Waschmaschine kann im Laufe der Zeit allerhand kaputtgehen. Vieles kann man auch selbst reparieren und man spart sich einen teuren Reparaturdienst. Die Schläuche aus Kunststoff sind die häufigsten Bauteile an der Waschmaschine, welche mit den Jahren altern und porös werden können. Dann kann der Waschmaschinenschlauch undicht werden und das Wasser tröpfelt heraus. Ist das der Fall, dann sollte der Schlauch getauscht werden, damit man nicht irgendwann den Waschraum bzw. Keller unter Wasser setzt. Jede Waschmaschine hat zwei verschiedene Schläuche: Den Zulaufschlauch für das frische Wasser und den Abwasserschlauch bzw. Ablaufschlauch für das verbrauchte Wasser. Beide Schläuche können Sie in der Regel ganz einfach selbst tauschen, ganz ohne technisches Verständnis und oft auch ohne die Rückwand der Maschine zu öffnen.

Unser Ratgeber „Schlauch an der Waschmaschine wechseln“ zeigt Ihnen, wie Sie den Zulaufschlauch und/oder Abwasserschlauch selbst an Ihrer Waschmaschine tauschen können.

Schlauch an der Waschmaschine wechseln

Schlauch an der Waschmaschine wechseln

Ist der Ablauf- oder Zulaufschlauch der Waschmaschine defekt?

Bildet sich unter bzw. neben der Waschmaschine eine Wasserpfütze, dann kann dieses mehrere Gründe haben. Ein Hauptgrund ist aber oft ein defekter Wasserschlauch. Zumindest sollte hier zuerst geschaut werden, ob dieser einen Riss oder ein Loch hat. Doch wie finden Sie heraus welcher von den beiden Wasserschläuchen der Schuldige ist? Ganz einfach: Prüfen Sie die Wasserpfütze. Handelt es sich um klares und geruchloses Wasser, dann stammt es aus dem Zulaufschlauch, ist es seifig und riecht nach Waschmittel dann kommt es aus dem Ablaufschlauch. Meistens finden Sie auch Tropfen am Schlauch. Einen neuen Schlauch aus Kunststoff für Ihre Waschmaschine können Sie in einem Fachgeschäft, oft auch in Baumärkten oder in Online Shops mit Ersatzteilen, wie z.B. Fixpart kaufen. Sie benötigen nur den Hersteller und den genauen Modellnamen Ihrer Waschmaschine, um den richtigen Ablauf- bzw. Zulaufschlauch zu finden. Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass der Schlauch auch die richtige Länge hat.

Anleitung: Zulaufschlauch der Waschmaschine austauschen

So gehen Sie beim Austausch des Zulaufschlauchs Ihrer Waschmaschine vor:

  • Drehen Sie zuerst den Wasserzulauf also den Wasserhahn zu (ganz wichtig!).
  • Halten Sie eine große Schüssel oder einen Eimer bereit, da aus dem alten Schlauch etwas Restwasser austritt.
  • Entfernen Sie nun den alten Zulaufschlauch, indem Sie die Schlauchmuttern oder die Schellen lösen und den Schlauch vom Wasserzulauf und von der Waschmaschine lösen.
  • Bringen Sie nun den neuen Zulaufschlauch an, indem Sie die Schlauchmuttern oder Schellen an die Anschlüsse anbringen. Hat der Schlauch einen Aquastopp, dann kommt diese Seite des Schlauches an den Wasserhahn. Der Anschluss am Wasserhahn ist in der Regel gerade und beim Anschluss der Maschine oft abgewinkelt.

Anleitung: Ablaufschlauch der Waschmaschine austauschen

So gehen Sie beim Austausch des Ablaufschlauchs Ihrer Waschmaschine vor:

  • Um den Zulaufschlauch zu tauschen, müssen Sie bei einigen Waschmaschinen leider das Gerät öffnen. Bei einigen Modellen ist dieses aber zum Glück nicht nötig. Trennen Sie die Waschmaschine unbedingt vorher vom Stromnetz: Netzstecker aus der Steckachse ziehen.
  • Müssen Sie die Maschine öffnen, dann müssen Sie zunächst einige Schrauben lösen und die obere Abdeckung oder die Rückwand abnehmen.
  • Dann müssen Sie den Ablaufschlauch von der Ablaufpumpe lösen. Mit einer Zange lösen Sie die Metallklammer und ziehen Sie dann den Schlauch von der Pumpe ab.
  • Jetzt können Sie den Abwasserschlauch durch die Rückwand aus der Waschmaschine herausziehen.
  • Schließen Sie nun den neuen Ablaufschlauch an: Zuerst stecken Sie ihn auf die Pumpe und fixieren ihn wieder mit der Klammer. Lässt sich der Schlauch schlecht aufschieben, dann sollten Sie die Innenseite des Stutzens mit etwas Fett oder Vaseline einreiben. So lässt er sich leichter über den Stutzen aufschieben.
  • Nun ziehen Sie den Abwasserschlauch durch die Rückwand der Waschmaschine.
  • Bringen Sie mit den Schrauben die Abdeckung der Waschmaschine wieder an.
  • Den Ablaufschlauch befestigen Sie nun wieder so am Abwasserrohr (z.B. an einem Spülbecken etc.), wie er ursprünglich angebracht war. Hier ist es besonders wichtig, dass Sie sorgfältig arbeiten und der Schlauch festsitzt, ansonsten riskieren Sie, dass sich das Wasser über den Boden ergießt. Kontrollieren Sie zum Schluss nochmal, dass der Schlauch auch nicht abrutschen kann.
  • Starten Sie einen Testlauf mit der Waschmaschine und prüfen Sie anfangs, währenddessen und am Ende des Waschganges unbedingt, ob auch kein Wasser ausgetreten ist. Ansonsten kontrollieren Sie nochmals den festen Sitz der Anschlüsse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.