Tipps für die Taufe – So gelingt eine angenehme Zeremonie und Feier

Circa ein Jahr nach der Geburt des Kindes wünschen sich viele Eltern für ihren Nachwuchs die Aufnahme in die Kirche. Bei der Taufe wird das Kind feierlich in die katholische oder evangelische Glaubensgemeinschaft aufgenommen, was Auswirkungen auf das gesamte Leben hat. Um diesen besonderen Tag zu feiern, wird die Taufe nicht nur mit einer Zeremonie in der Kirche gefeiert. Oftmals folgt im Anschluss ein feierliches Beisammensein der ganzen Familie. Dabei essen Sie gemeinsam und feiern diesen besonderen Tag. Doch worauf sollten Sie bei der Planung achten? Welche Dekorationen wählen Sie und wie gelingt Ihnen ein unvergesslicher Tag?

Tipps für die Taufe – So gelingt eine angenehme Zeremonie und Feier

Tipps für die Taufe – So gelingt eine angenehme Zeremonie und Feier

Die Feierlichkeiten in der Kirche

Die Feierlichkeiten in der Kirche folgen meist einem festgeschriebenen Rahmen, welchen Ihnen die Kirche vorgibt. Allerdings haben Sie die Möglichkeit Lieder, Tauftexte und die Taufpaten nach Ihren Wüschen in die Abläufe einzubinden. Dabei sollten Sie beachten, dass der Gottesdient einer klaren Struktur folgen sollte. Mit gut strukturierten Kirchenheften zur Taufe führen Sie Ihre Gäste elegant durch den Taufgottesdienst. So wissen die anwesenden Gäste bereits vor dem Gottesdienst, wie lange die Zeremonie dauern wird. Zudem hilft eine solche Planung den Taufpaten und Beteiligten, sich am Gottesdienst zu beteiligen. Achten Sie zudem darauf, dass die Liedtexte in den Kirchenheften abgedruckt sind. Denn es gibt’s nichts schöneres, als in der Gemeinschaft für das neue Kirchenmitglied zu singen.

Mehr Freiheit bei der privaten Feier

Bei der anschließenden privaten Feier können Sie alles nach Ihren Wünschen planen und durchführen. Als Erstes müssen Sie sich um das Motto sowie den Leitfaden der Feier kümmern. Dies ist die Grundlage, wenn Sie möchten, dass die Feier zusammenhängend und zielgerichtet ist, der Gedanke – die Botschaft, die Sie Ihren Gästen vermitteln möchten und die Erinnerung, die Sie Ihrem Kind hinterlassen werden. Niemand zwingt Sie, sich für eine bestimmte Farbe oder bestimmte Elemente der Feier zu entscheiden, denn es kann keine Regeln geben, aber wenn Sie eine Vision haben, sollten Sie sich daranhalten.
Legen Sie Ort und Zeit frühzeitig fest. Entscheiden Sie, ob Sie die Feier zu Hause oder in einer bestimmten Location abhalten wollen, wie viele Verwandte Sie einladen wollen, wo Sie die Taufe durchführen wollen und andere wichtige Details. Sobald Sie die genaue Uhrzeit und den Ort der Feier kennen, sollten Sie Ihre Gäste einladen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie kommen, ist größer, wenn sie im Voraus von der Feier wissen.

Wenn das Datum der Feier näher rückt und Sie eine ungefähre Vorstellung von der Anzahl der Gäste haben, sollten Sie sich um Essen, Dekorationen und Co. kümmern. Haben Sie sich für ein Thema des Tages entschieden, fällt es meist leichter, passende Accessoires für das Ambiente zu finden.

Sicherlich ist es recht einfach, ein Menü oder Snacks für Erwachsene zu organisieren. Doch junge Eltern fragen sich oft, wie auch die kleinen Gäste satt werden.
Achten Sie darauf, dass Sie sättigende Speisen anbieten, die für die Kinder leicht zu essen sind. Dazu können beispielsweise herzhafte Muffins gehören, die mit Fleisch oder Gemüse gefüllt sind. Vergessen Sie nicht die Getränke. Dabei wählen Sie im besten Fall ungesüßte Säfte und Wasser aus. Die Kinder werden auch leichte Snacks genießen: Popcorn ohne Zusatzstoffe, Sticks usw. Übertreiben Sie es nicht, denn Kinder brauchen in der Regel nicht viele Leckereien, da sie während des Festes am liebsten spielen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.