Stabile Seitenlage anwenden – Anleitung

Am Unfallort gilt es möglichst schnell und richtig zu helfen. Gerade wenn unklar ist, was genau passiert ist, bietet sich immer die stabile Seitenlage an. Bei bewusstlosen Menschen, die man nicht befragen kann, sollte man diese lebensrettenden Sofortmaßnahmen einleiten. Dadurch wird sichergestellt, dass die Atemwege frei bleiben und Erbrochenes, Speichel und Blut ablaufen können und nicht unnötig verschluckt werden. Dadurch, dass der Mund in der Seitenlage zum tiefsten Punkt des Körpers wird, kann Flüssigkeit gut aus dem Mund bzw. Rachen ablaufen und kann so den Verletzten vorm Ersticken bewahren und unter Umständen sein Leben retten.

Stabile Seitenlage anwenden - Anleitung

Stabile Seitenlage anwenden – Anleitung

Viele haben zu Schulzeiten oder beim Autoführerschein mal einen entsprechenden Ersthelferkurs absolviert, aber im Laufe der Jahre hat man doch schon wieder das meiste davon vergessen. Da man wie gesagt mit der stabilen Seitenlage Leben retten kann, ist es wichtig, die Kenntnisse von Zeit zu Zeit in Form von Kursen oder mithilfe unseres Artikels mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung und einem Video aufzufrischen.

Bevor Sie mit der stabilen Seitenlage beginnen, sollten Sie zuerst feststellen, ob die verletzte Person noch selbständig atmet. Atmet die Person nicht mehr, führen Sie die stabile Seitenlage nicht durch, sondern beginnen Sie mit einer Reanimation (Herzdruckmassage und Beatmung) oder suchen Hilfe von Personen, die eine Reanimation durchführen können. Ist der Unfall bzw. Verletzung z.B. beim Sport in einem Verein, Schule, Kindergarten oder in einer Firma passiert, sollte in der Regel (weil an diesen Orten gesetzlich vorgeschrieben) ein Erste Hilfe Koffer oder Sanitätskoffer vor Ort sein. Mit diesem können Sie dann, gerade bei starken äußeren Verletzungen, wie Schnittwunden und Brüchen weitere Maßnahmen ergreifen, in dem Sie z.B. einen Druckverband anlegen, um die Blutung zu stillen. Bei Atemstillstand sollten Sie so schnell wie möglich den Notruf informieren, damit dem Verletzten mit Atem- und Herzstillstand so schnell wie möglich professionell geholfen wird.

Befindet sich die die Person in einer Gefahrenzone, sollten Sie diese falls möglich und nicht ihr eigenes Leben davon bedroht ist, sichern. Also z.B. von einer Straße ziehen.

Finden Sie eine verletzte und noch selbständig atmende Person vor, rufen Sie umgehend den Notdienst (deutschlandweite Telefonnummer 112) und geben die benötigten Informationen durch. Ist die Person ansprechbar, fragen Sie vorab unbedingt was genau passiert ist, damit Sie dem Notruf diese wichtigen Informationen gleich durchgeben können.

Stabile Seitenlage – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die verletzte Person bringen Sie wie folgt in die stabile Seitenlage:

Schritt 1

Sorgen Sie zuerst dafür, dass die Person auf dem Rücken liegt. Drehen Sie sie also zur Not erst in diese Position. Aber vorsichtig. Auch bei Knochenbrüchen, vermuteten Wirbelsäulenverletzungen oder inneren Verletzungen sollten Sie die Person ebenfalls in die stabile Seitenlage bringen. Die Gefahr des Erstickungstodes durch ein mögliches Verlegen der Atemwege wird höher bewertet, als die Gefahr weiterer Wirbelsäulenschäden oder Schmerzen beim Bewegen der Person.
Knien Sie sich neben dem Betroffenen seitlich nieder.
Strecken Sie seine Beine lang aus.
Den Arm, der auf Ihrer Seite liegt, winkeln Sie ihn im rechten Winkel nach oben an. Die Handinnenfläche sollte dabei nach oben zeigen.

Schritt 2

Greifen Sie nun den auf der anderen Seite liegende Arm des Verletzten am Handgelenk.
Kreuzen Sie seinen Arm vor der Brust. Die Handoberfläche sollte an dessen Wange anliegen.
Die Hand nicht loslassen.

Schritt 3

Den weiter entfernten Oberschenkel greifen Sie und beugen das Bein des Verletzten.

Schritt 4

Ziehen Sie nun den Betroffenen zu sich herüber, so dass er nun auf der Seite liegt.
Das Bein, welches oben liegt, richten Sie so aus, dass der Oberschenkel im rechten Winkel zu seiner Hüfte liegt.

Schritt 5

Neigen Sie den Kopf des Verletzten leicht und vorsichtig nach hinten. Dadurch überstrecken Sie ein wenig den Hals. Dadurch wird sichergestellt, dass die Atemwege frei bleiben.
Öffnen Sie vorsichtig den Mund des Betroffenen.
Sorgen Sie dafür, dass die an der Wange liegende Hand die Atemwege frei hält.
Da der Verletzte wahrscheinlich unter Schock steht und somit friert, decken Sie ihn mit einer Decke oder Jacke ab.

Sie haben die verletzte Person nun in die stabile Seitenlage gebracht.
Lassen Sie den Betroffenen nicht alleine. Beruhigen und trösten Sie ihn, während der Notdienst oder Arzt unterwegs zum Unfallort ist. Beobachten Sie ihn genau. Geben Sie Ihre Beobachtungen an die Sanitäter weiter. Diese können wichtige Informationen sein.

Im folgenden Video sehen Sie auch noch mal sehr gut bildlich, wie Sie bei der stabilen Seitenlage vorgehen müssen. Sind Sie unsicher, üben Sie mit Freunden oder innerhalb der Familie. Bedenken Sie immer, dass diese Sofortmaßnahme schon oft das Leben von verletzten Personen gerettet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.