Candy Cake: Hier werden Kinderaugen groß

Kinder lieben Süßigkeiten – so haben nicht wenige Eltern Schwierigkeiten damit, ihren Nachwuchs von all den leckeren Naschereien, wie Bonbons, Schokolade, Eis und Co. fernzuhalten.

Süßigkeiten bestellen im Internet bietet beispielsweise eine besonders komfortable Möglichkeit, wenn es darum geht, einen abwechslungsreichen Süßigkeiten-Vorrat anzulegen. Zu finden sind dort außerdem die Zutaten für die angesagten Candy Cakes.

Candy Cake: Hier werden Kinderaugen groß

Candy Cake: Hier werden Kinderaugen groß

Diejenigen, die ihrem Nachwuchs mit einem dieser Kuchen eine ganz besondere Freude machen möchten, beispielsweise zum Geburtstag, finden im Folgenden das passende Rezept. Dennoch sollten die Leckereien den Kleinen niemals ganz verboten werden.

Die Zutaten für den Candy Cake

Natürlich dürfen für den Candy Cake die passenden Zutaten nicht fehlen. Benötigt werden für das Backkunstwerk:

  • 1 Packung Tiramisu-Creme
  • 200 Milliliter Sahne
  • 150 Gramm Kuvertüre
  • 100 Gramm Schokolade
  • 150 Milliliter saure Sahne
  • 2 Eier
  • 180 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz
  • Halbes Päckchen Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 180 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Mehl

Daneben dürfen auch die Süßigkeiten für die Dekoration nicht vergessen werden, wie zum Beispiel Toffifee, M&M’s, Schoko-Crossies, Giotto, Duplo, Kinderriegel oder KitKat.

So wird der Candy Cake zubereitet

Zuerst wird der Vanillezucker und der normale Zucker mit der weichen Butter schaumig geschlagen. Nun werden die Eier hinzugegeben und sorgfältig untergehoben. Hat sich die Buttermasse mit den Eiern vermengt, folgt die saure Sahne.

Danach werden Backpulver, Salz und Mehl vermengt und Stück für Stück zu der Masse aus Ei und Butter gegeben. Die beiden Komponenten werden möglichst kurz miteinander verrührt, im Anschluss folgt die Zugabe der Schokotropfen. Der Teig wird dann in eine Springform mit dem Durchmesser 24 Zentimeter gefüllt. Gebacken wird der Kuchen für rund 35 bis 40 Minuten bei 180 Grad Umluft.

Die Zeit des Kuchens im Backofen lässt sich hervorragend nutzen, um die Vorbereitung der Ganache in Angriff zu nehmen. Die Schokolade wird im ersten Schritt fein gehackt, dann muss das Aufkochen der Sahne erfolgen. Im Anschluss wird diese auf die Schokolade gegossen. Die Schokolade schmilzt nach circa drei Minuten und ist somit zum Glattrühren bereit. Mit dem Mixer wird die Schokoladensahne aufgeschlagen, dabei erfolgt langsam die Zugabe des Tiramisu-Pulvers, bis sich eine streichfeste Masse gebildet hat.

Die vorhandenen Schokoriegel werden dann auf eine gleichmäßige Länge gebracht, sodass sie noch ein bis zwei Zentimeter über den Rand des Kuchens emporragen. Nach dem Abkühlen des Kuchens wird die Ganache auf dem Kuchen gleichmäßig aufgetragen und glattgezogen. Mit ihrer glatten Seite sind die Schokoladenriegel dann um den Kuchen herum zu drapieren.

Auf der Ganache kann außerdem eine Tüte M&M’s verteilt werden – durch diese wird der Kuchen ansprechend bunt. Danach erfolgt die Dekoration mit Giotto, Toffifee, Schoko-Crossies, Schoko Bons und Co. Auch die gekürzten Teile der Schokoriegel können in kleine Stücke geteilt und auf den Kuchen gegeben werden. Diejenigen, die andere Süßigkeiten der Schokolade vorziehen, können selbstverständlich auch Weingummis für die Kuchendekoration verwenden.

Falls es sich um einen Geburtstagkuchen handelt, dürfen selbstverständlich auch Geburtstagskerzen auf diesem nicht fehlen. Um einen stabilen Stand der Kerzen auf dem Kuchen sicherzustellen, ist es sinnvoll, diese mithilfe von Zahnstochern zu verlängern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.