5 Gründe, warum Sie einen Schädlingsbekämpfer verständigen sollten

Die meisten Leute denken, dass Ameisen harmlose Wesen sind. Als Kolonie sind sie tatsächlich sehr friedlich und fügsam, aber sie können auch verschiedene Arten von Bakterien zu Hause verbreiten. Sie ernähren sich buchstäblich von allem, einschließlich Tier- und Insektenkadavern. Wenn sich Parasiten und Bakterien an ihren Körper binden, können die Ameisen sie in Ihr Haus tragen und Krankheiten verbreiten. Dies sind nur einige Gründe, aus denen Sie bei einem Befall am besten einen Schädlingsbekämpfer verständigen. Sie müssen besonders schnell handeln, wenn Sie Schädlinge bzw. Ungeziefer bemerken, da diese sich innerhalb weniger Tage um mehr als das Doppelte vermehren können. Wenn sie einmal Eier legen und Sie diese nicht entfernen, können sich die Schädlinge in Ihrem gesamten Mobiliar einnisten, sodass Sie dieses eventuell entsorgen müssen.

5 Gründe, warum Sie einen Schädlingsbekämpfer verständigen sollten

5 Gründe, warum Sie einen Schädlingsbekämpfer verständigen sollten

So erkennen Sie einen Mäusebefall

Rufen Sie einen Kammerjäger, wenn Sie Mäusekot in der Küche oder eine Maus über den Boden laufen sehen. Es ist oft leicht, den Kot auf dem Boden zu übersehen. Wenn Sie diesen jedoch auf der Rückseite der Mikrowelle oder oben auf dem Herd finden, wissen Sie, dass Sie ein Mausproblem haben. Es ist auch üblich, Lebensmittelverpackungen zu finden, die von Mäusen angeknabbert werden. Auch Haustiere können Ihnen ein Warnsignal für Nagetiere geben. Wenn diese beispielsweise irritiert oder aufgeregt wirken und Sie dafür keinen Grund sehen, haben diese eventuell die Spur einer Maus aufgenommen.

So erkennen Sie einen Kakerlakenbefall

Asthma kann zum Beispiel durch eine Reihe von Allergenen wie Kakerlaken und Mäusefell ausgelöst werden. Ein sicheres Zeichen für einen Kakerlakenbefall sind schwarze Punkte in den Scharnieren der unteren Kücheneinheiten und auf der Rückseite des Kühlschranks. Es gibt auch einen typischen Geruch, den Kakerlaken ausströmen. Wenn Sie somit bemerken, dass es in Ihrer Küche komisch riecht, kann dies ebenfalls ein Zeichen von Kakerlaken sein.

So erkennen Sie einen Bettwanzenbefall

Ein Anzeichen von Bettwanzen sind winzige schwarze Flecken auf dem Bettrahmen oder Blut auf Kissen und Laken. Natürlich sind auch Bissspuren ein eindeutiger Hinweis auf einen Befall von Bettwanzen. Wenn Sie Rötungen haben, kreisen Sie diese mit einem Stift ein. Überprüfen Sie am nächsten Morgen, ob Sie neue entwickelt haben.

So erkennen Sie einen Ameisenbefall

Die Anzeichen eines Ameisenbefalls sind offensichtlich, da sie oft in Kolonien auftreten und eine Linie bilden oder Nahrung von denselben Stellen transportieren. Bei Gartenameisen sollten Sie ihnen folgen, um festzustellen, ob sie in eine bestimmte Richtung laufen. Andernfalls können Sie den Bereich auf Anzeichen eines Nestes überprüfen. Versuchen Sie, die Basis der Wand mit einem Stock abzutasten. Wenn Sie über einen Eingang geraten, löst dies eine Alarmreaktion aus und Sie werden Hunderte von Ameisen herausstürmen sehen. Wenn Sie kein Nest finden, ist es an der Zeit, einen Schädlingsbekämpfer anzurufen, der den Befall behandeln und das Nest mit speziell entwickelten Schädlingsbekämpfungsprodukten zerstören kann.

So erkennen Sie einen Wespenbefall

Wespen sind sehr gefährlich. Es ist nicht ungewöhnlich, dass einige herumfliegen oder sich von bestimmten Sträuchern ernähren. Wenn Sie jedoch zu viele Wespen entdecken, befindet sich möglicherweise ein Nest in der Nähe. Die meisten Wespennester befinden sich auf der Rinnenebene eines Gebäudes. Sie sollten niemals versuchen, ein Wespennest selbst zu entfernen, es sei denn, Sie haben Zugang zu der entsprechenden Schutzausrüstung. Wenn sich das Nest in der Nähe eines Gehwegs, eines Fensters oder einer Tür befindet, sollten Sie sofort Hilfe beim Entfernen des Wespennestes suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.