Filter, Pad, Kapsel oder Vollautomat? Welche Kaffeemaschine ist für mich am besten?

Kaffee gehört mit zu den beliebtesten Getränken der Deutschen. Es gibt verschiedene Arten an Kaffeemaschinen, die zwar alle das gleiche Endresultat liefern, nämlich Kaffee herstellen, aber wie und in welcher Qualität ist der Unterschied. Neben der klassischen Filtermaschine haben sich in den letzten Jahren viele weitere Kaffeemaschinen angesiedelt, wie z.B. Padmaschine, Siebträgermaschine, Kaffeevollautomat und die Kapselmaschine. Doch welche Art der Kaffeemaschine passt am besten zu Ihnen? Schließlich hat jedes Gerät seine Daseinsberechtigung, weil Sie jeweils ihre Vor- und Nachteile hat und verschiedene persönliche Bedürfnisse berücksichtigt.

Unser Ratgeber „Filter, Pad, Kapsel oder Vollautomat? Welche Kaffeemaschine ist für mich am besten?“ gibt Ihnen wertvolle Tipps und Informationen welche Kaffeemaschinen gut für Sie geeignet ist. Unser Artikel soll Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen.

Filter, Pad, Kapsel oder Vollautomat? Welche Kaffeemaschine ist für mich am besten?

Filter, Pad, Kapsel oder Vollautomat? Welche Kaffeemaschine ist für mich am besten?

Mit einer klassischen Filterkaffeemaschine unkompliziert Kaffee aufbrühen

Mit der guten alten Filterkaffeemaschine lassen sich einfach und unkompliziert große Mengen herstellen und das dazu sehr günstig. Eine Filtermaschine ist also optimal für alle die viel und oft Kaffee trinken und nicht bereit sind den erheblichen Aufpreis für Pads oder Kapseln zahlen zu wollen. Aber nicht nur der Kaffee ist günstiger, auch eine Kaffeemaschine für Papierfilter selbst ist sehr günstig zu erwerben.

Mit einer Padmaschine schnell und einfach Kaffee zubereiten

Die Padmaschinen sind ebenfalls sehr beliebt. Der Kaffee ist einfach und schnell aufgebrüht. Die Kaffeepadmaschinen sind recht günstig und finden auch in einer kleinen Küche Platz. Sie sind allerdings nicht optimal für die Bewirtung von vielen Gästen geeignet. Man kann mit ihr immer nur 2 Tassen gleichzeitig herstellen. Die Padmaschinen sind schnell zu reinigen und leicht zu bedienen. Der Preis pro Tasse Kaffee mit einem Kaffeepad liegt über denen mit der Filtermaschine und unter denen mit der Kapselmaschine hergestellten. Auch wenn Sie eher Wenigtrinker sind, eignen sich die Padmaschinen, weil die Kaffeepads gut verpackt auch für viele Wochen ohne Aromaverlust aufbewahrt werden können. Die Kaffeepadmaschine sollte von Zeit zu Zeit entkalkt werden.

Der König der Kaffeemaschinen: Der Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomaten sind die Alleskönner in der Küche. Sie können Kaffee, aber auch Cappuccino, Café au Lait, Latte Macchiato und Espresso herstellen. Selbst Kaffeevollautomaten unter 1.000 Euro und oft sogar unter 500 Euro bieten einen großen Funktionsumfang und einen ungetrübten Kaffeegenuss auf Knopfdruck. Befüllt wird die Maschine mit Kaffeebohnen, die dann bei der Zubereitung einer Tasse frisch gemahlen werden. Die Zubereitung von mehreren Tassen Kaffee benötigt doch immer ein wenig Zeit, da Sie immer nur eine oder zwei Tassen gleichzeitig aufbrühen können. Auch der Reinigungs- und Wartungsaufwand ist bei den Kaffeevollautomaten etwas aufwendiger wie bei den Filter- und Padmaschinen. Die Kaffee-Vollautomaten sind im Vergleich zu den anderen Arten relativ teuer und benötigen in der Küche viel Platz. Bei den meisten Modellen können Sie dank verschiedener Einstellmöglichkeiten, wie z.B. Mahlgrad und Stärke ihren perfekten Wunschkaffee herstellen. Das regelmäßige Entkalken der Kaffeevollautomaten von Zeit zu Zeit ist unerlässlich.

Für Genießer ist eine Espresso- und Siebträgermaschine perfekt

Diese Kaffeemaschinen sind besonders für Espressoliebhaber geeignet. Die Zubereitung mit dem Siebträger benötigt ein wenig Zubereitungszeit, wird von vielen Liebhabern aber regelrecht zelebriert. Der Geschmack ist sehr intensiv. Das Wasser wird mit sehr hohem Druck durch den Siebträger durchgepresst, so erhalten Sie eine unvergleichliche sahnige Crema. Die Qualität ist hier mit der richtigen Espresso- bzw. Kaffeesorte sehr hoch. Nicht umsonst haben die Siebträgermaschinen, wo der Espresso noch mit richtiger Handarbeit aufgebrüht wird, weltweit viele Anhänger.

Für Wenigtrinker ist eine Kaffee-Kapselmaschine optimal

Kapselmaschinen sind optimal für Wenigtrinker geeignet, da der Kaffee aromafest und luftdicht verpackt in den kleinen Kapseln lagert. So kann, auch nach längerer Zeit, das Aroma kaum leiden. Die Kaffeekapseln aus Plastik und Alu sind jedoch recht teuer und zudem nicht sehr umweltverträglich. Geschmacklich machen die Kaffee-Kapselmaschinen einen guten Job beim Aufbrühen. Allerhand Hersteller bieten unterschiedliche Kapselsysteme an, die untereinander meist nicht kompatibel sind. Haben Sie sich also für ein System entschieden, sind Sie auch gezwungen die am Markt verfügbaren Kapseln zu kaufen. Pro Kapsel können Sie immer nur eine Tasse Kaffee herstellen. Eine Kapselmaschine ist also nicht für große Gesellschaften geeignet, wo häufig und viel Kaffee getrunken wird. Die Bedienung und die Zubereitung gelingt denkbar einfach und auch der Wartungsaufwand ist sehr gering. Die Kapselmaschine sollte nur ab und zu mal entkalkt werden, wie eigentliche alle Kaffeemaschinen. Die Kapselmaschine presst das Wasser mit relativ hohem Druck durch die Kapseln, so dass der Kaffee auch eine schöne Crema erhält. Die Kaffeekapsel-Maschinen schneiden allerdings aus ökologischer Sicht nicht gut ab, da der viele Plastik- und Aluminiummüll der Kapseln die Umwelt stark belastet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.