Gesunde Ernährung mit grünen Säften und Smoothies mit einem Kuvings Entsafter

Heutzutage ist eine vielseitige, ausgewogene und gesunde Ernährung wichtiger denn je. Aufgrund der Umwelteinflüsse sollte man mit ausreichend Nährstoffen, wie Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen den Körper unterstützen, sich zu erhalten, regenerieren und zu reparieren. Nur ein starkes Immunsystem kann Viren und Bakterien abwehren und verhütet damit so manche Krankheit.

Gesunde Ernährung mit grünen Säften und Smoothies mit einem Kuvings Entsafter

Gesunde Ernährung mit grünen Säften und Smoothies mit einem Kuvings Entsafter

Die meisten Vitamine und Mineralien stecken allerdings in Gemüse und Obst. Im Zeitalter von Fast Food und Fertiggerichten ist Rohkost heutzutage leider nicht mehr jedermanns Fall. Vor allem 4-5 Portionen am Tag. Das schaffen wohl nur die allerwenigsten Menschen. Anstatt das Obst zu essen, kann man es mit einem Entsafter auch „auspressen“ und in Form von gesunden Säften bzw. Smoothies auch trinken. Mit einer Saftkur mit veganen grünen Säften können Sie sich ganz nebenbei gesund ernähren. Diese Vitaminbomben regen den Stoffwechsel an, helfen beim Abnehmen und entlastet den Körper. Im Handel gibt es viele Geräte, die das Entsaften übernehmen. Die Preisspanne reicht hier von günstigen Kaufhausgeräten wie Philipps oder ähnlichen bis zu hochwertigen Saftpressen wie z.B. den Kuvings Entsafter. Wichtig ist hierbei allerdings, dass der Entsafter möglichst viel aus der Rohkost herauspresst und die Vitalstoffe schonend behandelt, um diese zu erhalten. Dieses erledigen die Modelle Silent Juicer und Whole Slow Juicer von Kuvings problemlos.
Unser Ratgeber „Gesunde Ernährung mit grünen Säften und Smoothies mit einem Kuvings Entsafter“ gibt Ihnen zu diesem Thema viele Informationen. Außerdem erhalten Sie am Ende dieses Artikels allerhand schöne Smoothies-Rezepte.

Gesunde grüne Smoothies mit einem Entsafter herstellen

Um eigene Smoothies und Säfte herzustellen, benötigt man nur die entsprechenden Zutaten an Obst und Gemüse und natürlich einen Entsafter. Für Einsteiger bieten sich sicher zuerst eher die günstigen Modelle an. Nutzen Sie das Gerät dann häufig für die ganze Familie, empfiehlt es sich, auf einen Hochleistungsentsafter umzusteigen. Diese bieten viele Vorteile, auch wenn sie deutlich teurer sind. Die Markengeräte sind in der Regel sehr gut durchdacht und ermöglichen eine schnelle Reinigung. Nachdem Sie Obst und Gemüse entsaftet haben, finden Sie die Reste vom Pressgut (Trester genannt) im Sieb vor, welches Sie ganz einfach entleeren und unter dem Wasserhahn wieder säubern können.

Die hochwertigen Saftpressen und Smoothies-Maker arbeiten mit hoher Kraft, um aus der Rohkost die Flüssigkeit herauszupressen. Günstige Geräte setzen hier eher auf scharfe rotierende Messer und hohe Geschwindigkeit. Hierbei werden durch die Wärmeentwicklung und durch das „Zerschneiden“ von Obst und Gemüse aber viele wichtige Vitalstoffe zerstört. Wärme und Sauerstoff sind der natürliche Gegner der Rohkost und setzen damit Zersetzungsprozesse in Gang. Dieses können Sie mir hochwertigen Entsaftern, die nach dem Prinzip der „Saftpresse“ arbeiten, verhindern.
Mit einigen Entsaftern kann man mit einem optional erhältlichen Eiscreme-Set sogar gefrorene Früchte zu Eis verarbeiten. Sehr praktisch!

Um einige Anregungen zu bekommen, haben wir nachfolgend einige leckere und gesunde Grüne-Smoothies-Rezepte für Sie parat. Natürlich können Sie bei den Zutaten sehr gerne variieren und damit ganz leicht Ihre eigenen Kreationen herstellen.

Tolle Rezepte für Grüne Smoothies für Entsafter (und Mixer)

Grüner Jungbrunnen

  • 1 Bund Löwenzahn
  • 1 mittelgroße Banane
  • 1 mittelgroße Salatgurke
  • 3 Tassen Wasser
  • etwas Salz und Pfeffer

Zuerst schälen Sie die Salatgurke und schneiden Sie in kleine Stücke.
Dann die Banane schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
Waschen Sie die Löwenzahnblätter und schneiden diese klein.
Geben Sie nun alle Zutaten in den Entsafter.
Den Saft sollten Sie dann noch in einem Mixer mit ca. 2-3 Tassen Wasser mixen bis eine homogene Konsistenz entsteht
Abschließend mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Zucchini-Smoothie mit Orangen, Kaki und Grünkohl

  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Blatt Grünkohl
  • 2 Orange(n)
  • 1 kleine Kaki
  • etwas Wasser

Zuerst die Zucchini waschen und in große Stücke schneiden.
Dann die Orangen schälen und ebenfalls in Stücke teilen.
Anschließend das Blattgrün von einem Grünkohlblatt vom Stiel entfernen und waschen.
Die Kaki-Frucht waschen und in vier Stücke schneiden.
All diese Zutaten in einen Entsafter geben und pressen.
Dann in einem Standmixer mit Wasser bis zur 1-Liter-Marke auffüllen und ca. 3 Minuten auf der höchsten Stufe mixen.

Möhrengrün-Honigmelonen-Smoothie

  • 1 Tasse Möhrengrün
  • 1/2 Zucchini
  • 1/4 Honigmelonen
  • 2 EL Agaven-Dicksaft
  • etwas Wasser

Waschen Sie das Grün der Möhre und entfernen Sie die groben Stängel.
Das Möhrengrün zusammen mit einer halben grob gewürfelten Zucchini und einem Viertel des Fruchtfleischs einer Honigmelone in den Entsafter geben.
Den Saft dann in einen Mixer geben und mit Agavendicksaft und mit Wasser bis zur 1-Liter-Marke auffüllen.
Abschließend 2 Minuten lang auf höchster Stufe mixen.

Smoothie Green Radical Awaker

  • 4 Datteln (getrocknet)
  • 5 Grünkohl – Minis (TK)
  • 1 Handvoll Früchte (tropische Mischung, TK)
  • 1/2 Avocado
  • 1 Banane
  • 7 Erdbeeren (TK)
  • 1/2 Liter grüner Tee (abgekühlt)
  • 1/2 Liter Apfelsaft (Bio-Direktsaft)
  • 1 Schuss Honig

Die Datteln, Grünkohl, tropischen Früchte, Avocado, Banane und Erdbeeren im Entsafter pressen.
Den Saft mit Tee, Apfelsaft und Honig in einen Hochleistungsmixer und kurz cremig pürieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.